GTA Online: Rockstar wirft einen der beliebtesten Geld-Glitches aus dem Spiel

Mit dem berüchtigten Apartment-Glitch ermogelten sich Spieler von GTA Online Millionen. Jetzt schiebt dem Rockstar (abermals) den Riegel vor.

von Vali Aschenbrenner,
29.07.2020 09:14 Uhr

Wer vom Apartment-Glitch in GTA Online Gebrauch machte (und noch nicht gebannt wurde), muss sich jetzt einen neuen Weg suchen, Geld zu verdienen. Wer vom Apartment-Glitch in GTA Online Gebrauch machte (und noch nicht gebannt wurde), muss sich jetzt einen neuen Weg suchen, Geld zu verdienen.

In GTA Online dreht sich alles um Geld. Wer aber keine Lust hat, sich die Ingame-Währung zu erspielen oder für Rockstars Shark Cards richtiges Bares auf den Tisch zu legen, wird im Internet schnell fündig: Spieler stoßen wieder und wieder auf neue Exploits, mit denen sie sich Millionen ermogeln. Zuletzt fiel der berüchtigte Apartment-Glitch besonders beliebt aus.

Dass Rockstar absolut kein Fan davon ist, Glitcher wie Exploiter regelmäßig bestraft und kontinuierlich Updates und Fixes veröffentlicht, dürfte niemanden verwundern. Jetzt hat der Entwickler hinter GTA 5 dem Apartment-Glitch einen Riegel vorgeschoben - und das nicht einmal zum ersten Mal.

Ist der Kampf gegen den Apartment-Glitch gewonnen?

Wie verschiedene Dataminer berichten - unter anderem Tez2 und Husky_70 - hat Rockstar den Apartment-Glitch von GTA Online bereits am 27. Juli 2020 aus dem Spiel getilgt. Da es sich nicht um den ersten Fix handelt, den der Entwickler gegen diesen speziellen Exploit in den Kampf schickte, hofften manche Spieler darauf, einen Workaround zu finden - eben wie es bereits zuvor der Fall war. Unsere Kollegen von Mein-MMO berichteten bereits darüber.

Link zum Twitter-Inhalt

Den Apartment-Glitch auszunutzen, scheint jedoch tatsächlich nicht mehr möglich zu sein: In den Kommentaren unter den jeweiligen Beiträgen und entsprechenden Foren zu dem Thema haben sich die meisten Exploiter bereits damit abgefunden, zumindest auf diese unehrliche Art und Weise kein Geld mehr machen zu können. Ob es aber nicht doch noch einen Workaround geben könnte, muss sich erst zeigen.

Wie funktionierte der Apartment-Glitch? Wir teilen hier keine detaillierte Anleitung, wie ihr euch in GTA Online Ingame-Geld ermogeln könnt beziehungsweise konntet. Grob zusammengefasst lässt sich der Apartment-Glitch aber wie folgt beschreiben.

Spieler nutzten zwei verschiedene Charaktere in GTA Online und kauften ein teures sowie ein billiges Apartment. Während eines bestimmten Ladevorgangs konnte dann die Internetverbindung gekappt werden, um mit dem Verkauf eines günstigeren Apartments Millionen zu verdienen.

GTA Online: Mit nur einer Mission verdient ihr jetzt ein kleines Vermögen   11     0

Mehr zum Thema

GTA Online: Mit nur einer Mission verdient ihr jetzt ein kleines Vermögen

Nicht der einzige behobene Money-Exploit: Rockstar hat übrigens noch einen weiteren Geld-Glitch von GTA Online behoben. Dieser hing mit der Casino-Mission Cashing Out zusammen und gestattete es Spielern, die (sündhaft teuren) Autos des Arena-War-Updates zu duplizieren und für reichlich Geld zu verkaufen.

Rockstar hat für GTA Online einen neuen Heist angekündigt. Der soll "noch größer" als die bisherigen werden. Spieler dürfen also guten Gewissens darauf hoffen, dass diese Mission entsprechend lukrativ ausfällt. Rockstar hat für GTA Online einen neuen Heist angekündigt. Der soll "noch größer" als die bisherigen werden. Spieler dürfen also guten Gewissens darauf hoffen, dass diese Mission entsprechend lukrativ ausfällt.

Spieler von GTA Online dürfen sich in den kommenden Monaten übrigens auf eine neue (ehrliche) Art freuen, Geld im Multiplayer-Modus von GTA 5 zu verdienen: Nachdem das große Sommer-Update für Red Dead Online mit Verbesserungen für Red Dead Redemption 2 bereits live ging, steht nun ein neuer Heist für GTA Online an. Und für den könnten sogar die Singleplayer-Protagonisten Michael und Franklin zurückkehren - das vermuten zumindest Fans.

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen