GTA Online: Hacker schaden auch Einzelspieler-Story – was ihr dagegen tun könnt

Warum die Hacker-Welle nach Epics Free-Game-Aktion auch auf die Storykampagne von GTA 5 überschwappt und welche Abwehrmaßnahmen euch dabei helfen.

von Vali Aschenbrenner,
25.05.2020 13:33 Uhr

Wer es in GTA Online mit Hackern zu tun bekommt, ist gerne mal so genervt wie Trevor, Franklin und Michael. Wer es in GTA Online mit Hackern zu tun bekommt, ist gerne mal so genervt wie Trevor, Franklin und Michael.

Wer sich in den letzten Tage auf die Server von GTA Online gewagt hat, dürfte im Zweifel dem ein oder anderen Hacker, Cheater oder Modder über den Weg gelaufen sein: Spieler, die sich einen Spaß daraus machen, anderen die Freude am Multiplayer-Modus von Grand Theft Auto 5 zu nehmen.

Auch Singleplayer-Kampagne betroffen: Wer sich mit diesem Chaos nicht abgeben möchte und infolge dessen in den Einzelspieler-Modus gewechselt ist, könnte jedoch Opfer einer bösen Überraschung geworden sein: Als wir am Wochenende von GTA Online in den Singleplayer wechselten, hatten wir noch immer mit den Nachwehen des vermehrten Hacker-Aufkommens der letzten Wochen zu kämpfen.

So bleiben Objekte, die Hacker in einer Online-Session spawnen lassen, beim Wechsel in die Singleplayer-Kampagne Teil der Spielwelt. Das Problem lässt sich durch einen Neustart des Spiels beheben - von Moddern in GTA Online hinein gesetzte Fahrzeuge oder Hindernisse, die einen Absturz der Server oder des Spiels provozieren sollen, verschwinden damit.

Wir sind nicht die einzigen, die durch Hacker von Problemen im Einzelspieler von GTA 5 betroffen sind: Auf Reddit teilte beispielsweise der User Furfty schon vor einer Woche einen Screenshot aus seinem Singleplayer-Spielstand. Und der wurde definitiv nicht Opfer einer plötzlichen Alien-Invasion, sondern vielmehr eines Hackers, der mithilfe eines Mod-Menüs ein UFO nach dem anderen spawnen ließ.

Letztes Update: 25. Mai 2020, 14:45 Uhr
Neu hinzugefügt: Absatz, inwiefern sich Multiplayer-Hacking auf die Singleplayer-Kampagne auswirken kann.
Aktualisiert: Verweis auf Reddit-Betrag zu Auswirkungen von GTA-Online-Hacking auf Singleplayer-Kampagne sowie Embed an den Anfang des Artikels gezogen, Stichpunkt »Angeblicher Geld-Diebstahl« unter »Mit welchen Bugs ihr rechnen müsst« überarbeitet.

Von nervig bis kurios: Mit welchen Bugs ihr rechnen müsst

GTA Online hatte zwar schon immer ein Problem mit Cheatern - das Rockstar mal besser, mal schlechter in den Griff bekommt - aufgrund der vorletzten Gratis-Aktion des Epic Games Store feierten Modder allerdings erst kürzlich ein regelrechtes Comeback: Aufgrund unzähliger neu angelegter Epic-Accounts konnten sie die Charakter-Bans durch Rockstar ohne große Schwierigkeiten umgehen.

GTA Online: Kostenlos-Aktion von Epic sorgt für großes Cheater-Comeback   123     5

Mehr zum Thema

GTA Online: Kostenlos-Aktion von Epic sorgt für großes Cheater-Comeback

Hacker treiben auf vielerlei verschiedener Arten in GTA Online ihr Unwesen. So wurden wir selbst Zeuge einiger der folgenden Beispiele - während Spieler auf Reddit, Youtube oder in den GTA-Foren ebenfalls davon berichten, inwiefern sie von Cheatern und ihren Mods belästigt wurden:

  • Server- oder Spiel-Absturz: Durch das Spawnen vieler, meist recht großer Objekte versuchen Hacker, die Server von GTA Online oder euer Spiel in die Knie zu zwingen. Das Spawnen von Flugzeugen oder UFOs hat gemäß unserer eigenen Spielerfahrung auch zum starken Grafik-Flimmern gesorgt, bis wir notgedrungen auf einen anderen Server wechseln oder das Spiel beenden mussten.
  • God Mode: Hacker von GTA Online machen im Unverwundbarkeitsmodus Jagd auf andere Spieler. Egal ob zu Fuß oder hinter dem Steuer eines Helikopters, Panzers oder fliegenden Motorrads haben normalsterbliche Spieler oft keine Chance, gegen die God-Mode-Cheater anzukommen.
  • Durch Geldgeschenke einen Bann provozieren: Wie schon im echten Leben solltet ihr Geldgeschenke von fremden Personen mit Vorsicht genießen. Rockstar geht recht radikal gegen Spieler vor, die auf einmal große Massen Geld erhalten - ohne dafür Spielzeit oder echtes Geld zu investieren. Manche Hacker provozieren damit gezielt einen Bann anderer Spieler, indem sie diese einfach mit einer auffällig großen Menge Geld »beschenken«.
  • Verwandlung in (unbewegliche) Objekte: Ihr lauft/fährt und verwandelt euch auf einmal in einen riesigen Ball oder Stein? Dann habt ihr nicht (ohne es zu merken) eine der Peyote-Pflanzen von GTA Online konsumiert, sondern wurdet Opfer des Modding-Tools eines Hackers.
  • Klonen der eigenen Spielfigur: Manche Hacker erstellen Klone von eurer eigenen Spielfigur, die euch daraufhin gezielt jagen und zur Strecke bringen.
  • Festnageln anderer Spielern: Egal ob mithilfe von sichtbaren Käfigen oder unsichtbaren Barrieren - Hacker können euch in der Spielwelt von GTA Online festnageln, sodass ihr euch nicht länger bewegen oder fliehen könnt.
  • (Angeblicher) Geld-Diebstahl: In GTA Online läuft man grundsätzlich immer Gefahr, von anderen Spielern überfallen zu werden - zumindest, wenn ihr mit Bargeld durch die Gegend lauft und das nicht auf euer Ingame-Konto überweist. Manche Hacker manipulieren das Spiel auf die Art und Weise, dass scheinbar das eigene Konto leergeräumt wird. Spieler widersprechen sich bezüglich des Umstandes, ob dies tatsächlich möglich ist oder es sich dabei nur um eine Finte handelt, womit Modder eine falsche Fährte legen.

Natürlich handelt es sich dabei nicht um alle Methoden, mit denen Hacker anderen Spielern von GTA Online das Leben schwer machen - aber zumindest einige der häufigsten beziehungsweise prominentesten.

Was gegen Hacker in GTA 5/Online hilft

Was mache ich, wenn ein Hacker meinen Server kapert? Oder ich einem Server beitrete, auf dem Cheater bereits ihr Unwesen treiben? Dafür haben wir einige Varianten zusammentragen, die entweder auf unserer eigenen Spielerfahrung beruhen oder aber auf Empfehlungen von Spielern auf Youtube, Reddit oder den GTAForums basieren:

Was ihr gegen Hacker in GTA Online tun könnt:

  • Passiv-Modus aktivieren: Der Passiv-Modus von GTA Online schützt euch primär vor anderen Spielern, macht es aber auch Hackern schwerer, euch auf die Nerven zu gehen. Mit dem Passiv-Modus seid ihr zwar nicht zu hundert Prozent vor Cheatern gefeit - dafür ist ein wenig Schutz immer noch besser als gar keiner. Allerdings sind manche Hacker auch in der Lage, euren Passiv-Modus abzuschalten. Ein aktivierter Passiv-Modus ist also kein garantierter Cheater-Schutz.
  • Den Server wechseln: Sobald ihr feststellt, dass euer Server von Hackern heimgesucht wird, empfehlen wir euch diesen in jedem Fall zu wechseln und eine neue Lobby zu suchen.
  • Das Spiel neustarten: Solltet ihr selbst nach einem Wechsel des Servers oder in den Singleplayer-Modus von GTA 5 noch immer mit den Einschränkungen eines bestimmten Hacks zu kämpfen haben, behebt ein Neustart des Spiels in der Regel das Problem.
  • Eine private Lobby erstellen: Falls euch der (wiederholte) Serverwechsel zu anstrengend beziehungsweise umständlich sein, könnt ihr auch selbst eine private Lobby erstellen, der andere Spieler nur auf Einladung beitreten dürfen. Wechselt dafür in den Einzelspieler-Modus und erstellt im Menü unter dem »Online«-Unterpunkt eine »Invite Only Session«.
  • Meldet Hacker und Cheater: Es mag wie ein einzelner Tropfen auf dem heißen Stein wirken, aber durch das Melden von Hackern und Cheatern könnt ihr dazu beitragen, GTA Online etwas spielerfreundlicher zu gestalten. Spieler, die ihr des Hacking verdächtigt, könnt ihr unter der Spielerliste des Online-Menüs melden. Dieses Feature solltet ihr natürlich nicht missbrauchen.

Es gibt auch alternative Methoden, um gegen Hacker vorzugehen: Bei Rockstar-Fans handelt es sich um eine kreative Spielerschaft, die auch auf völlig eigene Ideen kommt, um gegen Cheater und Modder vorzugehen. Der Reddit-User shankyardkurdboy nutzte beispielsweise die sündhaft teure Waffe Up-N-Atomizer um einem Hacker mit God Mode das Leben schwer zu machen.

Practical_Accident schnappte sich wiederum mithilfe eines Cargobobs einen unzerstörbaren Panzer voller Cheater und beförderte diesen einfach ins Meer.

Allerdings solltet ihr bei vergleichbaren Aktionen aufpassen, euch damit nicht selbst zum Ziel von Hackern zu machen. Die Gefahr, dass sie euer Ingame-Konto leerräumen oder einen Bann durch Rockstar Games provozieren, besteht jederzeit.

Falls ihr in GTA Online beziehungsweise GTA 5 ähnliche Erfahrungen gemacht habt und auf alternative Lösungen des Problems gekommen seid, lasst es uns in den Kommentaren wissen! Nicht nur wir, sondern auch jeder Spieler von GTA Online wird es euch danken, neue Methoden in Erfahrung zu bringen, wie man mit Hackern am Spiel am besten umgeht.

zu den Kommentaren (77)

Kommentare(77)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen