GTA Online-Community fürchtet wegen Sonderangebot das totale Chaos

Mit dem neuesten Update gibt es auf das fliegende Motorrad Oppressor Mk II 30 Prozent Rabatt. Die Spieler von GTA Online finden das jedoch gar nicht gut und befürchten das Schlimmste.

von Valentin Aschenbrenner,
13.03.2020 11:28 Uhr

Das neueste Update reduziert den Preis der Oppressor Mk II in GTA Online um 30 Prozent. Die Spieler sind davon jedoch nicht allzu begeistert. Das neueste Update reduziert den Preis der Oppressor Mk II in GTA Online um 30 Prozent. Die Spieler sind davon jedoch nicht allzu begeistert.

Man könnte meinen, dass sich die Spieler von GTA Online freuen, wenn besonders mächtige und teure Endgame-Inhalte im Sale befinden. Bei dem fliegenden, mit Raketen bestücktem Motorrad Oppressor Mk II ist jedoch das Gegenteil der Fall.

Besagtes Motorrad kostet in GTA Online in der Regel vier Millionen Ingame-Dollar. Ein stolzes Sümmchen, für das Spieler definitiv etwas Zeit investieren müssen, um so viel Geld zu verdienen. Mit dem neuesten Update ist die Oppressor Mk II jedoch um 30 Prozent reduziert - was das Motorrad zwar nicht spottbillig, dafür aber definitiv erschwinglicher macht.

Die Spieler sind von dem reduzierten Preis jedoch gar nicht begeistert: Bei dem fliegenden Motorrad handelt es sich um eins der mächtigsten Fahr- bzw. Flugzeuge von GTA Online. Entsprechend ungern ist die Oppressor Mk II in PvP-Gefechten oder dem freien Spiel der Open World gesehen - wenn nicht sogar verpönt.

Everyone to R* after seeing the MKII on sale this week from r/gtaonline

Oppressor Mk II: Mächtig und gefürchtet - aber teuer

Was macht die Oppressor Mk II so so mächtig? Talentierte Piloten können mit dem fliegenden Motorrad schnell zu einem gefürchteten Gegner oder lästigen Troll in GTA Online werden. So ist die Oppressor Mk II unter anderem dazu in der Lage, die Zielerfassung anderer Spieler zu stören oder eine Spur aus Rauch hinterlassen, um sich aus der Bredouille zu ziehen.

Richtig gefährlich wird die Oppressor Mk II allerdings erst durch ein Upgrade, das abermals ein paar Millionen GTA-Dollar, verschlingt: Das fliegende Motorrad lässt sich mit zielsuchenden Raketen ausrüsten, was die Oppressor Mk II so gefährlich und gefürchtet, teilweise sogar verhasst macht.

Allerdings ist das Upgraden des besagten Fahrzeugs kein Zuckerschlecken: Um die Oppressor Mk II zu verbessern, müssen Spieler zuerst den Terrorbyte-Truck freischalten, der abermals 1,3 Millionen GTA-Dollar verschlingt. Und diese Hürde müssen Spieler erst einmal überwinden, selbst wenn die Oppressor Mk II gerade um 30 Prozent im Preis reduziert ist.

This weeks bonuses in a nutshell from r/gtaonline

Tatsächlich bringt der Terrorbyte noch andere Vorteile als das Upgraden der Oppressor Mk II mit sich - wie beispielsweise die Möglichkeit, jederzeit CEO- oder VIP-Missionen starten zu können - weswegen sich eine Investition durchaus lohnen könnte.

Dafür müssen aber auch erstmal die entsprechenden Missionen absolviert und die vorausgesetzte Menge an GTA-Dollar verdient werden. Wer weiß: Vielleicht ist der Terrorbyte im Zuge eines kommenden Updates für GTA Online ja ebenfalls reduziert?

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen