Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Half-Life: Alyx im Test - Der beste VR-Shooter aller Zeiten

Wenn ihr schon immer mit VR geliebäugelt habt, ist jetzt der Moment gekommen, zuzuschlagen. Ein besseres Virtual-Reality-Erlebnis als Valves neues Half-Life werdet ihr so schnell nicht bekommen.

von Petra Schmitz,
23.03.2020 18:00 Uhr

Half-Life: Alyx Testvideo - Danach ist jedes andere VR-Spiel zweitklassig PLUS 14:50 Half-Life: Alyx Testvideo - Danach ist jedes andere VR-Spiel zweitklassig

So langsam wird der Blauton schwächer. Aber die Zeichen von Half-Life: Alyx an meinen Beinen werden mich auch nach dem Test noch eine Weile begleiten.

Ich habe blaue Flecken an den Knien, an den Ober- und Unterschenkeln. Vor allem am linken Bein. Wegen dieses einen Moments, in dem mein Kopf meinen Körper nicht mehr vom Spielgeschehen loskoppeln konnte, ich aus Panik los rannte und mit voller Wucht in den Tisch und die davor stehenden Stühle krachte. Wie sollte ich die mit der VR-Brille vor den Augen auch sehen?!

Die Feststellung, dass die Immersion von Alyx selbst für ein VR-Spiel ungeheuerlich ist, war anschließend nur noch Makulatur zwischen mir und Co-Tester Dennis Ziesecke von VR-Legion.de. Dennis Ziesecke, der sich übrigens beim Spielen auf den Boden kauerte, aus Angst vor einer Minigun. Und minutenlang vor einem Tunneleingang saß, um die Texturen zu bewundern, denn Half-Life: Alyx sieht irre gut aus.

Die Größenverhältnisse stimmen, die Welt wirkt trotz spielmechanischem Unfug (überall Sammelkram etc.) in sich schlüssig. Zum Level, das meine blauen Flecken zu verantworten hat, meinte Dennis schließlich begeistert: »Ich bin zum Glück nur auf einen Sessel gefallen.«

Warum ist der ausführliche Test plus-exklusiv?
Half-Life: Alyx basiert zwar auf einer großen Spieleserie, aber das Themenfeld VR spricht - insbesondere auf GameStar.de - leider nur eine sehr überschaubare Zielgruppe an. Um aufwändige Tests mit Werbung gegenfinanzieren können, brauchen wir jedoch hohe Abrufzahlen, das heißt: sehr viele Leser. Und unsere Befürchtung war und ist, dass ein VR-Spiel die nicht erreichen wird. Wir hatten daher drei Möglichkeiten:

1. Wir machen gar keinen Test und sparen uns den Aufwand
2. Wir machen einen kleineren Test
3. Wir machen einen ausführlichen Test für Plus

Weil Möglichkeit 1 nicht in Betracht kam, haben wir uns für eine Kombination von 2 und 3 entschieden: einen kleineren Test für alle Besucher, einen ausführlichen Mega-Test für Plus. Darin hat Petra viel Zeit und Mühe gesteckt, aus einer knappen Woche Spielzeit sind 26.000 Zeichen Text und 15 Minuten Video entstanden. Wir hoffen, dass ihr versteht, dass sich die investierte Arbeitszeit für uns lohnen muss. Wir zeigen HL: Alyx übrigens auch öffentlich im Livestream.

Auch auf die Gefahr hin, zu übertreiben, sagen Dennis und ich: Half-Life: Alyx definiert Erleben neu. Bedauerlicherweise aber nur in VR. Und dann wieder zum Glück nur in VR, denn was Valve da liefert, ist genau das, auf das VR-Fans seit Jahren hoffen: ein System Seller, der Virtual Reality auch für Menschen interessant machen dürfte, die bisher keinerlei Lust darauf hatten. Und das nicht nur wegen des Namens Half-Life, sondern wegen der Qualität.

Was das für eine Wertung zufolge hat, welche Schwächen Half-Life: Alyx bei aller Genialität plagen und ob bei Valves neuem Spiel auch Flat-Gamer ein vollwertiges Spiel erwarten dürfen, lest ihr bei GameStar Plus im extra dicken Testbericht mit über 26.000 Zeichen.

So lief der Test zu Half-Life: Alyx
Autorin Petra Schmitz ist seit 20 Jahren fester Bestandteil der GameStar-Redaktion und hat unzählige Ego-Shooter getestet. Für Half-Life: Alyx hat sie sich aber Review-Verstärkung ins Boot geholt: Dennis Ziesecke ist VR-Veteran, spielt seit drei Jahren fast jeden Tag mit Virtual-Reality-Hardware von Oculus, Vive sowie Valve und betreibt die Webseite VR-Legion. Dennis' und Petras Chatlog der letzten Tage liest sich wie ein Best-of-Alyx. Das darf niemals jemandem in die Hände fallen, der das Spiel nicht schon kennt.

Die Antlions kennen auch in Half-Life: Alyx keine Taktik, sie greifen stumpf an. Wohl dem, der genug Munition in den Waffen hat. Die Antlions kennen auch in Half-Life: Alyx keine Taktik, sie greifen stumpf an. Wohl dem, der genug Munition in den Waffen hat.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen