Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Heroes of the Storm - Die wichtigsten Antworten zur Closed Beta

Ich spiele LoL / Dota 2 - warum soll mich das Simpelspiel interessieren?

Es gibt zwei Gründe: Erstens, weil die Auswirkungen auf den Markt extrem interessant werden. Blizzard geht für gewöhnlich den Weg, ein bestehendes Spiel zu nehmen, es glatt zu bügeln und einsteigerfreundlicher zu machen, und dann riesigen Erfolg zu haben. Siehe StarCraft, WarCraft, World of Warcraft, Hearthstone und Diablo.

Nun reden wir aber das erste Mal von einem Genre, das bereits riesige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat (namentlich League mit etwa 27 Millionen Spielern täglich und Dota 2 mit knapp einer Million) und eigentlich hoch perfektioniert ist. Wo will Blizzard hier ansetzen, gibt es tatsächlich einen reellen Wachstumsmarkt?

Reichen die Universen von WarCraft, Diablo und StarCraft, um mehrere Millionen Spieler anzulocken? Reichen die Universen von WarCraft, Diablo und StarCraft, um mehrere Millionen Spieler anzulocken?

Die Antwort dürfte extrem spannend werden: Entweder macht Blizzard (wie immer) ein gutes Spiel, das aber schlicht verpufft und irrelevant bleibt - oder es zwackt große Teile der bestehenden Communities ab, was für die großen Titel wie League of Legends und Dota 2 echte, harte Konkurrenz bedeutet. Gerade der Wechsel von Profi-eSportlern dürfte mit Spannung beobachtet werden.

Die dritte Möglichkeit ist die Interessanteste: Blizzard holt wie immer jeden ins Boot, der noch keine Lust am Genre hatte, und bläht das Thema MOBAs mit einem riesigen Erfolg massiv auf. Dann wären MOBAs nicht nur endgültig bei der Größenordnung und Wichtigkeit von Fußball, Football und Co., man könnte in nur wenigen Jahren an ihnen vorbeiziehen. Dann sehen kommende Generation in der Mehrheit vielleicht die World Finals, The International und Co., statt FIFA Weltmeisterschaft und Superbowl.

The International ist die jährliche Meisterschaft von Dota 2 - und bannt selbst Spieler vor die Bildschirme, die selbst keine großen Ambitionen in MOBAs haben. The International ist die jährliche Meisterschaft von Dota 2 - und bannt selbst Spieler vor die Bildschirme, die selbst keine großen Ambitionen in MOBAs haben.

Der zweite Grund, warum LoL- und Dota-Spieler Heroes im Auge behalten sollten, ist das gar nicht so seichte Gameplay. Die Lane zu wechseln ist extrem wichtig, Schneeballeffekte sind härter als bei der Konkurrenz, das Talentsystem und die Nutzung des Reittiers durchaus taktisch aber vor allem sehr flexibel. Und: Neutrale Camps zu erobern und der Kampf um die Missionsziele der Schlachtfelder sind unfassbar wichtig und entscheiden über Sieg und Niederlage - Teamplay geht hier ganz klar vor der Individualleistung eines Spielers.

Sollte ich mich jetzt an MOBAs trauen?

Ob Heroes of the Storm die richtige Einstiegsdroge für das MOBA-Genre ist, lässt sich relativ leicht beantworten: Wer sich bisher nicht getraut hat, weil die Komplexität und Einstiegshürde zu groß war, sollte Heroes definitiv eine Chance geben. Jeder Charakter kann getestet werden um dafür ein Gefühl zu bekommen, das Antesten unterschiedlicher Talente beim Stufenaufstieg bedeutet nicht direkt die Niederlage für das gesamte Team.

Neue Spieler dürfen jeden Charakter erstmal probespielen und nach Herzenlust umskillen, bis ein Gefühl für die Helden entwickelt wurde. Neue Spieler dürfen jeden Charakter erstmal probespielen und nach Herzenlust umskillen, bis ein Gefühl für die Helden entwickelt wurde.

Wer allerdings von MOBAs zurückschreckt, weil er nicht von 14 Jährigen spielerisch in den Boden gestampft und von 16 Jährigen angeschrien werden will, wird auch mit Heroes of the Storm nicht glücklich. Die Community bewegt sich bereits in der Beta-Phase in dieselbe Richtung wie die Konkurrenz, Freundschaften halten nur bis zum nächsten Sieg.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.