Bei Season 2 von House of the Dragon geht's rund, Fans haben aber nur eine Frage: »Wie geht's dem Hund?«

Die 1. Folge der neuen HotD-Season findet einen blutigen Höhepunkt, doch viele Zuschauer schockiert eine ganz andere Sache.

Die Grausamkeit dieser beider Targaryen ist nach der 1. Folge House of the Dragon Staffel 2 kein Thema bei den Fans. Bildquelle: HBO Die Grausamkeit dieser beider Targaryen ist nach der 1. Folge House of the Dragon Staffel 2 kein Thema bei den Fans. Bildquelle: HBO

Gestern durften Fans die erste Folge der neuen Staffel House of the Dragon sehen und der Einstieg überstieg in Sachen Grausamkeit sogar noch Game of Thrones. Doch die Zuschauer beschäftigt online eine ganz andere Sache: Wie geht es dem Hund?

Spoilerwarnung: Dieser Artikel enthält Details der 1. Folge der 2. Staffel House of the Dragon, falls ihr diese Serie unbescholten schauen wollt, wartet mit dem Lesen, bis ihr die Folge gesehen habt.

Hundsmiserabel

So fühlen sich offenbar viele Tierfreunde nach der 1. Folge, denn einem treuen Vierbeiner wird ihrer Meinung unrecht getan.

Was ist genau passiert? Prinz Daemon Targaryen (Matt Smith) heuert zwei Attentäter an, um Prinz Aemond Targaryen (Ewan Mitchell) töten zu lassen. 

Die nehmen es mit ihrem Ziel aber nicht so genau und töten stattdessen Prinz Jaehaerys Targaryen, den Erben von König Aegon II Targaryen (Tom Glynn-Carney). Die Folge trägt nicht ohne Grund den Titel »Ein Sohn für einen Sohn«, die sogar in der Buchvorlage noch viel grausamer war.

Doch statt der Enthauptung eines Kindes sorgt das Treten eines Hundes durch einen der Attentäter für mehr Sorge auf Social Media.

House of the Dragon: Der offizielle Story-Recap bringt euch vor Staffel 2 auf den aktuellen Stand Video starten 12:53 House of the Dragon: Der offizielle Story-Recap bringt euch vor Staffel 2 auf den aktuellen Stand

»Da ziehe ich eine Grenze«

Bei Reddit und auf X, ehemals Twitter, gibt es viel gespielte Entrüstung zum Tritt gegen den Hund. In einem Reddit-Beitrag schreibt beispielsweise SchwabenIT

»Das hat mich echt erwischt. Ich kann die Enthauptung eines Kindes entschuldigen, aber bei Tierquälerei ziehe ich eine Grenze.« 

X-Nutzerin Vicki Vallencourt versteht hier auch keinen Spaß und ist direkt in den John-Wick-Modus gegangen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Reddit-Nutzer JeebusCrispy ist davon überzeugt, dass es sich um einen gut trainierten Stunt-Hund handelt, der genau weiß, wie man sich abrollt und es ihm gut geht. 

Da in den Beiträgen häufiger nach dem Grund für die Anwesenheit des Hundes gefragt wird. Die beiden Attentäter tarnen sich als Rattenfänger, um in den Roten Bergfried zu gelangen und Hunde wurden eingesetzt, um die Nager zu fangen.

Die 1. Folge von House of the Dragon beginnt mit einem grausamen und rasanten Auftakt. Was wir vom Staffelstart halten, könnt ihr um oberhalb verlinkten Artikel nachlesen. Ihr findet in der Box außerdem eine Übersicht zu den sehr positiven ersten Pressestimmen zur Serie.

Wie hat euch Folge 1 gefallen? Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.