Insomnia: The Ark - Bugs stören tollen Spielfluss, Entwickler veröffentlichen Patch

Insomnia: The Ark ist laut Spielern ein tolles Spiel, das allerdings von Bugs geplagt wird. Der Entwickler reagierte prompt und veröffentlichte den ersten Patch.

von Mathias Dietrich,
01.10.2018 15:34 Uhr

Bugs stören derzeit den Spielfluss von Insomnia: The ArkBugs stören derzeit den Spielfluss von Insomnia: The Ark

Am 27. September erschien das Sci-Fi-Rollenspiel Insomnia: The Ark. Die Spieler findens gut, stören sich aber an den vielen Bugs. Der Entwickler reagierte und veröffentlichte einen ersten Patch.

Insomnia: The Ark hat derzeit nur gemischte Spieler-Reviews bei Steam. Grund dafür sind die oben erwähnten Bugs, die den sonst tollen Spielfluss stören: Lore, Artstyle, Story, Kampfsystem. All das lobt ein Großteil der Spieler in den Bewertungen auf Steam. Der größte Kritikpunkt ist, dass das Spiel unfertig ist: Fehlende Übersetzungen, Item-Platzhalter, fehlende Werte, Framerateneinbrüche, und so weiter. Die Käufer wünschen sich vor allem eins: Einen großen Patch, der all diese Probleme aus der Welt schafft.

Erster Patch schon kurz nach Release

Der Entwickler reagierte prompt mit einem ersten Patch, der erste Fehler behebt. Des Weiteren bittet HeroCraft darum, weiter Bugreports zu senden und Feedback zu hinterlassen. Das bedeutet mit ziemlicher Sicherheit, dass noch weitere Patches geplant sind.

Folgende Problemen sollten jetzt der Vergangenheit angehören:

  • Das Spiel fror ein, wenn die Auflösung während des laufenden Spiels geändert wird
  • Spieler konnten an manchen Orten steckenbleiben (zum Beispiel Red House, Morach Base)
  • Einen Fehler behoben, der das Freischalten von Achievements verhinderte
  • Eine Tür in »J-27« ließ sich nicht öffnen und verhinderte den Abschluss einer Mission
  • Einen Fehler behoben, durch den der Charakter die Bahngleise entlang lief, nachdem er eine Anomalie betreten hat
  • Ein Fehler behoben der die korrekte Darstellung der Klassenauswahl verhinderte
  • Framerateeinbrüche in House of Bea Kera behoben
  • Deblin's Augenimplantate fehlten in einer Zwischensequenz
  • Die Handgranate hat jetzt ein richtiges Icon
  • Vernünftige Animationen für Biostim-5 hinzugefügt

Steam-Konkurrent Robot Cache - Zu Besuch in der Gebrauchtspiele-Mine

Insomnia: The Ark - Preview-Video zum Rollenspiel-Mix aus Fallout & Bioshock 9:11 Insomnia: The Ark - Preview-Video zum Rollenspiel-Mix aus Fallout & Bioshock

Insomnia: The Ark - Screenshots ansehen


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen