Joker-Regisseur verspricht: Comic-Fans werden den Film mit Joaquin Phoenix hassen

Todd Phillips verrät: Fans der Comics von DC werden mit dem Joker-Film ein Problem haben. Denn die Geschichte basiert auf keiner der bekannten Vorlagen.

von Valentin Aschenbrenner,
09.07.2019 15:00 Uhr

Joaquin Phoenix als der Joker auf dem exklusiven Cover der Empire.Joaquin Phoenix als der Joker auf dem exklusiven Cover der Empire.

Am 10. Oktober 2019 tritt Joaquin Phoenix in die Clownschuh-großen Fußstapfen von Jack Nicholson, Heath Ledger und Mark Hamill, sobald Joker in den Kinos startet. Für Fans der Comics von DC ein großer Moment - immerhin bekommt Batmans bester Feind damit endlich sein persönliches Solo-Abenteuer spendiert.

Allerdings warnt Regisseur Tod Phillips schon jetzt davor: Wer die Vorlage liebt, könnte mit seinem Film nur bedingt warm werden. Denn im Gegensatz zu vorangegangenen Kino-Interpretationen des Clown-Prinzen des Verbrechens wird Joker eine völlig neue Geschichte um den Charakter erzählen, den man so zuvor »nie gesehen« hat. Im Gespräch mit Empire verrät der Mann hinter Filmen wie Hangover und War Dogs:

"Wir haben uns an so gut wie gar nicht aus den Comics gehalten, worüber sich Fans immens aufregen werden. Wir haben unsere eigene Version darüber geschrieben, wo jemand wie der Joker herkommen könnte.

Das war, was mich [an dem Projekt] so sehr gereizt hat. Wir erzählen nicht die Geschichte des Jokers, sondern die des Mannes, der zum Joker wurde."

Den wahren Namen von Joaquin Phoenixs Joker kennen wir schon jetzt: Arthur Fleck.Den wahren Namen von Joaquin Phoenixs Joker kennen wir schon jetzt: Arthur Fleck.

Die Handlung von Joker des Regisseurs Todd Phillips dreht sich um den vom Glück verlassenen und erfolglosen Komiker Arthur Fleck (Joaquin Phoenix), der von seinen Mitmenschen und der Gesellschaft in den Wahnsinn getrieben wird. Neben Phoenix treten im Film unter anderem Robert DeNiro (Taxi Driver), Zazie Beetz (Deadpool 2), Frances Conroy (American Horror Story) und Brett Cullen (Narcos) auf.

Fans vermuten hinter der Story von Joker bereits einen ganz bestimmten Twist:

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Einer Theorie zufolge könnte es sich bei Arthur Flecks Mutter (Frances Conroy) um eine ehemalige Geliebte von Thomas Wayne (Brett Cullen) handeln. Aus dieser Affäre soll Arthur selbst entstanden sein, was den Joker zum Sohn von Thomas Wayne und damit zum Halbbruder von Bruce Wayne - als Batman - machen. Ob sich diese Theorie als die Wahrheit herausstellt, muss sich allerdings erst zeigen.

Nach Heath Ledger & Jared Leto: Der erste Trailer zu Joker mit Joaquin Phoenix

Joker - Erster Trailer zum DC-Film mit Joaquin Phoenix 2:24 Joker - Erster Trailer zum DC-Film mit Joaquin Phoenix

Kino-Kontroversen um den Joker

Es wäre nicht das erste Mal, dass der Joker im Kino die Fans der Comics auf die Palme bringt: So stellte sich beispielsweise Jack Nicholsons Jack Napier in Batman von Tim Burton als der Mörder von Bruce Waynes Eltern heraus. Bei The Dark Knight sorgte im Vorfeld wiederum das Casting von Heath Ledger unter Fans der Comics für Aufregung - zumindest, bis der Film in den Kinos startete.

Und bei Jared Letos Version des Batman-Schurken erklärt sich die Kontroverse von selbst - man muss sich eigentlich nur das »Damaged«-Tattoo auf dessen Stirn ins Gedächtnis rufen. Im Gegensatz zu Suicide Squad wird sich Joker von Regisseur Todd Phillips übrigens nicht in das DCEU einordnen, das sich aus Filmen wie Man of Steel, Batman v Superman, Wonder Woman und Justice League zusammensetzt.

Joker soll für sich alleine stehen und eine vom Rest losgelöste Geschichte erzählen. Wie die aussieht, erfahren wir spätestens zum 10. Oktober 2019, wenn Joker mit Joaquin Phoenix in den deutschen Kinos startet.

Joker-Film mit Joaquin Phoenix soll ein R-Rating erhalten

Das erste Poster zu Joker mit Joaquin Phoenix.Das erste Poster zu Joker mit Joaquin Phoenix.


Kommentare(107)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen