Rage 2- & Just Cause-Entwickler teasen neuen Ego-Shooter an

Nach Generation Zero werkeln die Macher von Just Cause an einem neuen Shooter. Worum der sich drehen wird, ist momentan jedoch noch ein Mysterium.

von Mathias Dietrich,
26.03.2020 09:05 Uhr

In einem kurzen Video kündigen die zu Avalanche Studios Group unbenannten Avalanche Studios (Just Cause 4, Mad Max, Rage 2) einen mysteriösen neuen Ego-Shooter an. Der wird von ihrer »Systemic Reactions« genannten Abteilung entwickelt, die zuvor an Generation Zero arbeiteten.

Ein Ego-Shooter mit Horror-Elementen?

Viel zu sehen gibt es noch nicht. Der 28 Sekunden lange Trailer beginnt mit einer Kamerafahrt auf einen verschneiten Höhleneingang. Darauf folgt ein kurzer Ausschnitt, indem der Spieler mit einem Sturmgewehr auf kaum erkennbare Monster ballert. Das ganze wird von einer gruseligen und sehr ominösen Musik unterlegt

Dadurch gehen wir davon aus, dass es sich bei dem kommenden Spiel um einen Horror-Shooter handeln könnte. Details zum Gameplay oder der Story gibt es noch nicht. Ebenso ist derzeit noch unbekannt, wann weitere Informationen zu dem Titel veröffentlicht werden.

Was entwickelte Avalanche zuvor?

Generation Zero erschien im März 2019 und verbindet Survival-Gameplay mit einer offenen Spielwelt im Schweden der 1980er Jahre. Nachdem die gesamte Bevölkerung verschwunden ist, durchstreifen feindliche Maschinen die Straßen und ihr macht euch mit bis zu drei Freunden auf, um das Mysterium zu entschlüsseln.

Die Reviews des Titels fielen durchwachsen aus. Wir selbst gaben dem Spiel im Test 61 Punkte. Auf Steam erhielt es von 63 Prozent aller Käufer positive Wertungen. Besonders häufig wird hervorgehoben, wie eintönig das Gameplay sei und dass der Titel nach wie vor vergleichsweise unfertig wirke. Auch wir haben einen Blick auf die Release-Version geworfen, die uns nicht überzeugen konnte:

Generation Zero enttäuscht - Release-Fazit im Video 8:10 Generation Zero enttäuscht - Release-Fazit im Video

Gerade in der jüngeren Vergangenheit überwiegen die positiven Meinungen jedoch und geben an, dass sich das Spiel im Vergleich zur ursprünglichen Releaseversion stark verbessert habe. Gerade die Spielerfahrung im Koop soll mittlerweile lohnenswert sein.

Neben Generation Zero sind die Avalanche Studios beziehungsweise Avalanche Studios aber auch für Mad Max, die Just-Cause-Reihe und den Ego-Shooter Rage 2 verantwortlich, der in Zusammenarbeit mit den Doom-Entwicklern id Software entstand. Wie ihr nächstes Projekt aussehen wird, dürfte also spannend werden.

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen