Keine DLCs für Devil May Cry 5 geplant - Das will der Designer als nächstes machen

Devil May Cry 5 schließt die Geschichte rund um Dante zumindest vorerst ab. Erweiterungen mit Lady und Trish wird es nicht geben.

von Mathias Dietrich,
27.04.2019 08:03 Uhr

Devil May Cry 5 kehrte nach dem Reboot zum alten Dante zurück.Devil May Cry 5 kehrte nach dem Reboot zum alten Dante zurück.

Die Entwicklung von Devil May Cry 5 ist beendet und Hideaki Itsuno, der Designer des Spiels, wendet sich jetzt neuen Projekten zu. Das bedeutet, dass es nach dem kostenlosen Bloody Palace DLC keine Inhaltserweiterungen mehr für das Hack and Slash-Spiel geben wird.

Kein DLC mit den weiblichen Charakteren: Auf die Frage eines Fans, ob noch eine Erweiterung rund um die weiblichen Sidekicks wie Lady und Trish erscheinen wird, antwortete Producer Matt Walker sehr eindeutig: Zwar würde er gerne ein entsprechendes Addon sehen, doch die Arbeiten sind abgeschlossen. Man kann nur hoffen, dass man eines Tages die Entscheidungsträger von zusätzlichen Inhalten überzeugen kann.

Was macht der Designer von DMC5 jetzt?

Itsuno selbst folgt dem Pfad, den er bereits seit Ende letztes Jahres immer wieder nannte: Nach Veröffentlichung des letzten DLC für Devil May Cry 5 - Bloody Palace - will er sich seinem nächsten Projekt zuwenden.

Die Entwicklung an diesem hat auch bereits begonnen: Anfang April postete der Designer ein Bild mit dem neuen Projekt-Team bei der Kirschblütenschau. Der geht man in Japan traditionell stets Ende März bis Anfang April nach, wenn die Kirschbäume in voller Blüte stehen.

Welches Spiel entwickelt er jetzt? Die Andeutungen des Designers in der jüngeren Vergangenheit deuten stark darauf hin, dass er nun an Dragon's Dogma 2 arbeiten wird. Bestätigt ist das aber nicht. Er erklärte, dass er seinerzeit die Wahl hatte DMC5 oder den Nachfolger von Dragon's Dogma zu machen. Letztendlich entschied er sich für ersteres. Die Vermutung liegt nahe, dass er sich jetzt um das verbleibende Projekt kümmern wird.

Doch auch andere Titel sind möglich. Zwar deuten die meisten Hinweise derzeit auf einen Nachfolger des mittelalterlichen JRPGs hin, Itsuno hat allerdings noch andere Wünsche geäußert. Neben Dragon's Dogma 2 dachte er über einen Nachfolger von Rival Schools nach und selbst ein weiteres Street Fighter ist möglich.

Devil May Cry 5 war für uns ein sehr gutes Actionspiel. Ein paar Probleme hat es allerdings. Vor allem in Sachen Abwechslung fehlte uns etwas. Das Missionsdesign wirkt etwas einfallsarm. Dadurch hat DMC5 auch relativ wenig Wiederspielwert.

Devil May Cry 5 - Test-Video zum etwas enttäuschenden Actionspiel 10:05 Devil May Cry 5 - Test-Video zum etwas enttäuschenden Actionspiel

Devil May Cry 5 - Screenshots ansehen


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen