Kingdom Come - Interaktive Weltkarte für den Browser veröffentlicht

Kingdom Comes offene Spielwelt gibt es jetzt als interaktive Karte im Browser. Man kann sogar eigene Markierungen auf der Map platzieren und benennen.

von Elena Schulz,
04.03.2018 11:47 Uhr

Die Karte von Kingdom Come: Deliverance ist jetzt im Browser verfügbar.Die Karte von Kingdom Come: Deliverance ist jetzt im Browser verfügbar.

Der Redditnutzer Rogerhnn hat eine interaktive Karte zur Open World von Kingdom Come: Deliverance für den Browser erstellt und veröffentlicht. Die Map ist noch nicht fertig, bietet aber schon einige Features.

Das kann die interaktive Karte

  • Man kann neue Marker mit Linksklick hinzufügen, die dann lokal im Browser gespeichert werden (gehen nur verloren, wenn der Browser-Cache gelöscht wird).
  • Man kann Marker benennen und mit einer Beschreibung versehen (z.B. wenn man ein Banditencamp entdeckt hat).
  • Standardmäßig werden die Namen der Städte und Dörfer angezeigt.
  • Man kann alle Marker anzeigen oder ausblenden lassen.
  • Über Discord kann man neue Marker vorschlagen, die der Karte hinzugefügt werden.
  • Man bekommt die Koordinaten der einzelnen Marker angezeigt und kann rein- und rauszoomen.
  • Die URL merkt sich die aktuelle Position auf der Karte und das Zoom-Level, man kann per Link also eine bestimmte Position an andere Spieler schicken. Die Möglichkeit, das Gleiche direkt mit Markern zu machen, ist gerade in Arbeit.

Weitere Funktionen sollen noch folgen. Die Karte stellt eine praktische Ergänzung zum Spiel selbst dar, wenn man eigene Orte markieren, etwas nachschauen oder Entdeckungen mit anderen teilen möchte. Kennt man die Welt von Kingdom Come noch nicht, kann man sich außerdem gut ein Bild von ihr machen. Auch wenn der Spiel-Abschnitt in Böhmen nicht riesig ausfällt, ist er doch sehr detailliert dargestellt und lebendig.

Im Reddit-Post findet man ein Template, über das man neue Marker an den offiziellen Discord-Channel schicken kann, die dann auf der Karte ergänzt werden können. Auch weitere Funktionen kann man sich über Discord wünschen.

Erst Ende Februar ist nun auch die DRM-freie GOG-Version zu Kingdom Come erschienen. Auch jetzt arbeiten die Entwickler nach dem technisch teilweise holprigen Start noch aktiv am Spiel. Die Kritik am ungünstigen Speichersystem wurde bereits angenommen und Mod-Support ist unterwegs.

Kingdom Come und Co. - Werden Spiele mit immer mehr Bugs veröffentlicht? - GameStar TV PLUS 8:42 Kingdom Come und Co. - Werden Spiele mit immer mehr Bugs veröffentlicht? - GameStar TV


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen