Cheater in Last Oasis finden die wildesten Ausreden für's Betrügen

Donkey Crew zeigt, welche Ausreden Cheater in Last Oasis verwenden und führt ehrlichen Spielern zudem die neuen Wingsuits im Survival-Spiel vor.

von Christian Just,
21.04.2020 18:09 Uhr

Der Entwickler von Last Oasis erklärt die kürzlichen Anti-Cheat-Maßnahmen und stellt mit den Wingsuits ein neues Feature vor. Der Entwickler von Last Oasis erklärt die kürzlichen Anti-Cheat-Maßnahmen und stellt mit den Wingsuits ein neues Feature vor.

Last Oasis hatte einen holprigen Early-Access-Release, den die transparent kommunizierenden Entwickler aber mit rigorosen Maßnahmen in den Griff bekommen haben. Das hat dazu geführt, dass die Spielerzahlen trotz einwöchigem Server-Shutdown wieder nach oben schnellten.

Diese Politik der offenen Kommunikation will das polnische Studio Donkey Crew nun fortsetzen und gibt einen Einblick, welche Maßnahmen bislang gegen Cheater im nomadischen Survival-MMO unternommen wurden.

Harte Anti-Cheat-Politik

Individualisierte Taktiken: Donkey Crew prüft laut Steam-Beitrag alle Reports in Last Oasis einzeln und leitet dann Gegenmaßnahmen gegen den jeweiligen Cheater ein. Auf dieser Basis verbessern die Entwickler auch die Tools, die sie nutzen, um Cheats zu erkennen.

Bans in den Hunderten: Laut Entwickler wurden inzwischen Cheater im dreistelligen Bereich gebannt. Somit hat Last Oasis nun zwischen 100 und 999 Cheater weniger.

Auch Clans büßen: »Mitgehangen, mitgefangen« heißt es sprichwörtlich, wenn Strafen kollektiv ausgesprochen werden. Donkey Crew gibt eine entsprechende Warnung an Clans heraus, die Cheater in ihren Reihen dulden und davon profitieren. So werden Clans samt aller Besitztümer gelöscht, wenn Betrüger mitspielen. Das gilt auch für Geschwister-Clans, also Clans, die alle Cheater enthalten, aber einem anderen Clan zuspielen.

Neues Survival-MMO: In Last Oasis läuft eure Basis als Mech durch die Spielwelt   44     1

Mehr zum Thema

Neues Survival-MMO: In Last Oasis läuft eure Basis als Mech durch die Spielwelt

Als kleines Bonbon für Freunde des gepflegten Fremdwunderns ließen die Last-Oasis-Entwickler zudem ein paar Ausreden fallen, die sie von Cheatern zu hören bekommen haben. Dabei fallen einige Ausflüchte geradezu skurril aus.

Cheater-Ausreden und die bissigen Antworten

Donkey Crew liefert direkt die Antworten auf die Entschuldigungen, die sie von Betrügern zu hören bekommen haben:

  • »Nur zu testen, um zu sehen, wie es funktioniert, ist keine gültige Entschuldigung.«
  • »Nein, es ist nicht dein Joystick von 1998, der das verursacht hat.«
  • »Nein, du kannst deine Besitztümer nicht auf ein neues Konto übertragen.«
  • »Es tut dir nicht leid, dass du betrogen hast, sondern nur, dass wir dich erwischt haben.«

Last Oasis - Neues Survival-Spiel: Hoffnung trotz Katastrophen-Start 12:05 Last Oasis - Neues Survival-Spiel: Hoffnung trotz Katastrophen-Start

Neuer Wingsuit für ehrliche Spieler

Wer dagegen ein ehrlicher Spieler von Last Oasis ist, kann sich bald auf neue Features im Survival-MMO freuen. Dazu gehören neue Walker und Waffen, aber auch eine ganz neue Art der Fortbewegung.

Per Wingsuit können wir künftig die trockenen Landstriche durchfliegen und das Feature sogar in Kombination mit unserem praktischen Greifhaken nutzen, was stark an die Just-Cause-Serie erinnert. Schaut euch die Action im neuen Trailer an:

In Last Oasis könnt ihr bald Wingsuit fliegen wie in Just Cause 4, neuer Gameplay-Trailer 0:39 In Last Oasis könnt ihr bald Wingsuit fliegen wie in Just Cause 4, neuer Gameplay-Trailer

Ein Release-Termin für die Wingsuits in Last Oasis wurde noch nicht bekanntgegeben. Die Entwickler seien durch die Anti-Cheat-Maßnahmen in ihrem Zeitplan etwas zurückgeworfen worden. Außerdem wollen sie das neue Update richtig testen, um Probleme möglichst zu vermeiden.

zu den Kommentaren (124)

Kommentare(124)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen