Mass Effect 3 - Grund für Verschiebung

Die Spielmechanik von BioWares Rollenspiel soll laut Electronic Arts auf »größere Chancen im Markt« angepasst werden.

von Daniel Feith,
05.05.2011 11:20 Uhr

Warum verschiebt sich Mass Effect 3 ? Produzent Casey Hudson begründete die zusätzliche Entwicklungszeit damit, BioWare sicherstellen wolle, dass Mass Effect 3 das größte und beste Spiel der Serie werde. Doch ist dies der einzige Grund? In einer Telefonkonferenz ging Electronic Arts-Chef John Riccitiello ins Detail:

»Schritt für Schritt passt [BioWare] die Spielmechanik und einige der Features [von Mass Effect 3] an, um auf Augenhöhe mit anderen Shooter/RPG-Spielen zu sein. So kann [Mass Effect 3] viel größere Chancen im Markt ausnutzen als es Mass Effect 1 tat und Mass Effect 2 bereits auf dem Weg dahin war.«

Mass Effect 3 - Screenshots ansehen

Was kann dies bedeuten? Doch ein Multiplayer-Modus? Unwahrscheinlich, denn dieser wurde von BioWare bereits dementiert - wenn auch nur vage - und ließe sich ohnehin nicht in einem Vierteljahr aus dem Hut zaubern. Wahrscheinlicher ist, dass BioWare den Schwerpunkt noch mehr auf Zugänglichkeit und Action setzt, als es bei Mass Effect 2 im Vergleich zu Teil 1 der Fall war. Der Erfolg bei Presse und Spielern gab BioWare im Falle Mass Effect 2 recht. Rollenspielpuristen dürfte die Hinwendung zu einer größeren Zielgruppe allerdings sauer aufstoßen - bereits bei BioWares Dragon Age 2 monierten viele Spiele die Über-Casualisierung der Serie.

» Alle wichtigen Infos zu Mass Effect 3

Mass Effect 3 wurde vom Weihnachtsgeschäft 2011 auf das erste Quartal 2012 verschoben und erscheint dann für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

» Neue Screenshots aus Mass Effect 3 ansehen


Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen