Mass Effect: Andromeda - Roman soll die Geschichte weitererzählen

Es wird keine weiteren DLCs für Mass Effect: Andromeda geben. Trotzdem lässt Bioware die Geschichte nicht komplett verschwinden.

von Dimitry Halley,
30.10.2017 13:28 Uhr

Ein Roman soll die Geschichte von Mass Effect: Andromeda unterfüttern.Ein Roman soll die Geschichte von Mass Effect: Andromeda unterfüttern.

Mass Effect: Andromeda hat kein gutes Ende genommen. Und damit meinen wir gar nicht die Story des Spiels, sondern das finanzielle Drumherum: Die Verkaufszahlen blieben hinter den Erwartungen zurück, das entsprechende Bioware-Team wurde auf andere Projekte umverteilt - und in der Folge wird es auch keine neuen Singleplayer-DLCs mehr zum Weltraum-Epos geben.

Trotzdem lässt Bioware das Projekt nicht gänzlich fallen. Mit dem Roman Mass Effect: Annihilation soll Autorin Catherynne M. Valente die Story fortsetzen. Oder zumindest unterfüttern. Denn die Tie-In-Novel handelt von den Geschehnissen auf der Quarianer-Arche Keelah Si'Yah, die viele Fans als Schauplatz eines vermeintlichen Story-DLCs vorhergesagt hatten.

Auf dieser Arche befinden sich 20.000 Drell, Elcor, Batarianer und Quarianer, die von der Milchstraße in die Andromeda-Galaxie reisen. Die Handlung dürfte dabei irgendwann vor oder während der Story des Spiels angesiedelt sein. Im Bioware-Blog spricht der virtuelle Klappentext von einer Krankheit, die sich auf der Arche ausbreitet - im Buch wird dem Mysterium nachgegangen.

Der Roman erscheint am 26. Juni 2018 in den USA, Kanada und Großbritannien. Zu einer möglichen Veröffentlichung in Deutschland gibt es bislang keine Informationen. Bei Annihilation handelt es sich übrigens bereits um das zweite Tie-In-Buch zu Mass Effect: Andromeda. Bereits Nexus Uprising hatte die Story des Spiels unterfüttert - mit gespaltener Resonanz bei den Lesern.

Bioware zieht die Notbremse - Video: Wie geht es jetzt mit Mass Effect weiter? 9:27 Bioware zieht die Notbremse - Video: Wie geht es jetzt mit Mass Effect weiter?


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen