Mass Effect hätte beinahe ein Spin-off inspiriert von Han Solo bekommen

Parallel zur Mass-Effect-Trilogie hätte es fast noch ein Spin-off gegeben, in dem ihr das Universum aus der Sicht eines Outlaws erlebt hättet.

von Mathias Dietrich,
04.02.2021 08:20 Uhr

Der Protagonist eines Mass-Effect-Spin-Offs wäre weder gut noch böse gewesen. Der Protagonist eines Mass-Effect-Spin-Offs wäre weder gut noch böse gewesen.

Spätestens seit Han Solo und Star Wars ist das Trope des ruchlosen und leicht egozentrischen Outlaws populär. Jüngst versucht gar Star Citizen mit einem Kurzfilm in diese Richtung zu gehen. Ein weiteres Spiel, was darüber nachdachte, ist Mass Effect: Statt dem Multiplayer-Modus von Teil 3 hätten wir fast ein Spin-off mit einem Charakter wie Han Solo bekommen

Was wurde aus dem Han-Solo-Spin-Off?

Wie Dorian Kieken, der ehemalige Development Director von Entwickler Bioware, gegenüber The Gamer erklärt, verfolgte man diese Idee nach dem Abschluss der Arbeiten am ersten Teil. Das Spiel sollte das Universum der Reihe ausbauen und parallel zu den bekannten Trilogie-Teilen erscheinen, die wir heute kennen.

Anderer Blick auf das Universum: Kieken beschreibt weiter, wie er die Idee eines eher »grauen« Charakters wie einen Schmuggler oder Piraten als Hauptcharakter durchaus interessant findet. Denn so könne man die Welt von Mass Effect aus einem anderem Blickwinkel betrachten und nicht nur aus Sicht eines »auserwählten Helden«.

Es war zu viel: Obwohl auch andere Schreiber von Mass Effect diese Idee verfolgt haben sollen, wurde sie letzten Endes nie umgesetzt. Der Grund ist relativ simpel: Für die damalige Zeit wäre es einfach zu viel Aufwand gewesen. Denn das gesamte Team wurde für die Arbeit an Mass Effect 2 benötigt.

Komplexere Raumerkundung für Andromeda

Kieken erzählt ebenso, dass die Weltallerkundung von Andromeda fast ganz anders ausgesehen hätte. Seinen Aussagen zufolge hättet ihr euer Schiff selbst von Planet zu Planet geflogen. Einen Prototypen dieses Systems konnte er im Jahr 2015 ausprobieren.

Wieso sie geschnitten wurde, weiß der Ex-Entwickler nicht - allerdings machte sie ihm zufolge durchaus Spaß.Kieken vermutet deswegen, dass es wohl zu viel Arbeit gewesen wäre, sie zum Laufen zu bekommen und korrekt in das Spiel zu integrieren. Das wiederum hätte sich negativ auf andere Aspekte des Spiels ausgewirkt.

Mass Effect Remaster: Die fünf größten Änderungen der Legendary Edition   125     18

Mehr zum Thema

Mass Effect Remaster: Die fünf größten Änderungen der Legendary Edition

Bis Mass Effect 4 kommt und diese geschnittenen Mechaniken eventuell wieder aufgreift, wird noch etwas Zeit vergehen. Als nächstes steht erst einmal der Release der Legendary Edition an. Die vereint die Shepard-Trilogie mit all ihren DLCs und bohrt vor allem das Gameplay der alten Teile nochmal auf.

zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.