Mass Effect: Legendary Edition - Alle Infos zu Release, Preis und Preorder

Wir wissen jetzt, wann die Mass Effect: Legendary Edition bei Steam und Origin erscheint. Außerdem haben wir Infos zu Vorbestellungen und Systemanforderungen.

von Stephanie Schlottag,
09.02.2021 11:46 Uhr

Das Mass Effect Remaster hat ein Releasedatum. Wir wissen jetzt also, wann wir uns dem aufgehübschten Unbekannten stellen. Das Mass Effect Remaster hat ein Releasedatum. Wir wissen jetzt also, wann wir uns dem aufgehübschten Unbekannten stellen.

Jede Menge neue Infos zum Remaster der Mass-Effect-Trilogie sind bekannt - und Entwickler BioWare hat auch die brennende Frage nach dem Release-Datum beantwortet. Außerdem gibt's Details zu Preis und Vorbestellungen bei Steam. Wir haben alle Infos zur Mass Effect: Legendary Edition für euch!

Letztes Update: 9. Februar 2021
Neu: Collector's Edition »Legendary Cache«

Die wichtigsten Fragen zu Mass Effect: Legendary Edition

Wann erscheint das Mass Effect Remaster?

Der Release ist am 15. Mai 2021 (in unserer Zeitzone) - also etwas später, als zunächst angenommen. Ursprünglich hatten Leaks kursiert, die den Release der Legendary Edition schon im März ansiedelten. Offenbar waren die Gerüchte falsch oder es gab intern nochmal eine Verschiebung.

Für welche Plattformen erscheint das Remaster?

Neben dem PC (Steam und EA Play / Origin) kommt das Remaster zeitgleich auch für PlayStation 4 und 5 sowie Xbox One und Series X/S heraus. Für die Next-Gen-Konsolen ist die Legendary Edition aber erstmal nur vorwärtskompatibel, es gibt also keine dedizierte Version.

Im Vergleich zur ursprünglichen Version erhält die Legendary Edition aber auf allen Plattformen Verbesserungen wie hochauflösende Texturen, überarbeitete Charaktermodelle und Objekte, neue Beleuchtung und mehr. Einen Blick auf die Heldenriege und die erinnerungsträchtigen Orte der Trilogie im neuen Gewand erhascht ihr im neuen Enthüllungstrailer:

Mass Effect Legendary Edition: Enthüllungstrailer zum Remaster mit großen Gefühlen 1:48 Mass Effect Legendary Edition: Enthüllungstrailer zum Remaster mit großen Gefühlen

Inzwischen gibt es auch erste offizielle Screenshots, die ihr euch hier anschauen könnt - nicht nur der Unbekannte hat sich schick gemacht:

Mass Effect Legendary Edition - Screenshots ansehen

Wie viel kostet Mass Effect: Legendary Edition?

Den Preis des Remasters von Mass Effect verrät die offizielle Steam-Shopseite: 60 Euro. Es gibt aber ein Sonderangebot für Fans: Falls ihr Mass Effect 3 bereits in eurer Steam-Bibliothek habt oder es vor dem Release des Remasters kauft, bekommt ihr 17 Prozent Rabatt, zahlt also nur rund 50 Euro. Achtet darauf, das Bündel »ME3 Owner's Offer« zu wählen.

Kann ich die Legendary Edition vorbestellen?

Ja, Preorder von Mass Effect: Legendary Edition ist ab sofort möglich. Ihr könnt die aufgehübschte Trilogie entweder bei Steam oder direkt bei EA Play (beziehungsweise Origin) vorbestellen.

Gibt es eine Collector's Edition?

Bioware bietet im offiziellen Bioware-Shop auch eine besondere Collector's Edition der Legendary Edition an. Eine Aktion für günstigeren Versand läuft nur noch bis zum frühen Morgen des 10. Februar 2021, danach zahlt ihr die vollen internationalen Versandkosten.

Achtung, das Spiel ist in dieser Version nicht enthalten! Es handelt sich um eine Box mit Sammlerstücken rund um Mass Effect: Legendary Edition.

Wie viel kostet die Collector's Edition? Die Version mit einigen Boni heißt »Legendary Cache« und kostet 150 US-Dollar, für den internationalen Versand nach Deutschland kommen nochmal 75 US-Dollar drauf. Wenn ihr schnell bestellt, zahlt ihr 25 Euro weniger für die Sendung (dieser Rabatt ist bereits eingerechnet), danach steigt der Preis an. Insgesamt kostet euch der Spaß umgerechnet etwa 170 bis 190 Euro. Für Österreich und die Schweiz gelten die selben Versandkosten.

Wann kommt sie bei mir an? Falls ihr euch die Collector's Edition bestellt, müsst ihr Geduld aufbringen. Voraussichtlich ist sie erst im Juni oder Juli 2021 versandbereit, wie Bioware auf der Webseite angibt.

Was steckt in der Collector's Edition? Der Inhalt der Box besteht aus einigen Sammlerstücken für Mass-Effect-Fans.

  • Ein N7-Helm in Originalgröße, der in blau (Paragon) oder rot (Renegade) leuchten kann
  • Ein Metall-Case für die Legendary Edition (die nicht enthalten ist)
  • Ein doppelseitiger Pin, der auf einer Seite mit dem Symbol für Paragon und auf der anderen mit Renegade bedruckt ist
  • Zwei Kunstdrucke auf Leinwand, einmal die Normandy SSR-2 und einmal der weibliche Commander Shepard mit Omniblade
  • Ein Brief, der euch zur Aufnahme in das N7-Programm beglückwünscht

So sieht der Inhalt des Legendary Cache für Mass Effect: Legendary Edition aus. So sieht der Inhalt des Legendary Cache für Mass Effect: Legendary Edition aus.

Was sind die Systemanforderungen?

Der Hardware-Hunger der Legendary Edition ist deutlich größer als der der Originalspiele, Mass Effect 3 brauchte damals nur 4 GB Arbeitsspeicher, das Remaster mindestens doppelt so viel. Ihr müsst außerdem ordentlich Platz auf der Festplatte schaffen - 120 GB freien Speicherplatz reserviert sich die aufgehübschte Trilogie. Also fast dreimal so viel wie die Originalspiele, DLCs nicht eingerechnet.

Das Ganze ist wenig verwunderlich, immerhin wurde das Grafikgerüst stark überarbeitet, einige Texturen sogar mit 16 mal mehr Details ausgestattet. Außerdem enthält das Remaster insgesamt 40 DLCs, darunter auch sämtliche Story-Erweiterungen und neuen Begleiter.

Mindestanforderungen

  • 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem
  • Betriebssystem: 64-bit Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i5 3570 oder AMD FX-8350
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik:GPU: NVIDIA GTX 760, AMD Radeon 7970 / R9280X GPU RAM: 2 GB Video Memory
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 120 GB verfügbarer Speicherplatz

Empfohlen

  • 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem
  • Betriebssystem: 64-bit Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i7-7700 oder AMD Ryzen 7 3700X
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafik: GPU: NVIDIA GTX 1070 / RTX 200, Radeon Vega 56, GPU RAM: 4 GB Video Memory
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 120 GB verfügbarer Speicherplatz

Kann ich meinen Shepard importieren?

Laut Project Director Mac Walters arbeitet Bioware daran, euch zu ermöglichen, das Aussehen von Commander Shepard aus euren alten Spielständen zu importieren. Allerdings gibt es im neuen Editor zusätzliche Möglichkeiten, deswegen funktioniert das noch nicht vollständig.

Link zum Twitter-Inhalt

Falls ihr übrigens keine Lust auf den ersten Teil habt (dann verpasst ihr allerdings die Verbesserungen an HUD und Grafik), dann erlaubt euch der Genesis-DLC, die wichtigsten Entscheidungen auszuwählen und die direkt in Teil 2 zu importieren. Grundsätzlich könnt ihr aus dem Hauptmenü jedes der drei Spiele unabhängig voneinander starten.

Das erwartet euch im Remaster

Mass Effect: Legendary Edition - Das ist wirklich neu im Remaster 10:33 Mass Effect: Legendary Edition - Das ist wirklich neu im Remaster

Neben der aufpolierten Grafik stecken einige weitere Neuerungen in der Mass Effect Legendary Edition. Vor allem bekommt die doch etwas angestaubte Technik eine Modernisierungskur. Auf die langen Aufzugfahrten beispielsweise könnt ihr im Remaster verzichten - müsst ihr aber nicht. Zum Glück, bestimmte Gespräche mit den Begleitern würden wir doch sehr vermissen. Sogar beim Gameplay hat sich gerade bei Teil 1 einiges getan.

Welche Neuerungen stecken in der Remastered Trilogie? Unsere Mass-Effect-Expertin Elena stellt die fünf wichtigsten Änderungen in der Legendary Edition vor.

Mass Effect Remaster: Die fünf größten Änderungen   125     18

Mehr zum Thema

Mass Effect Remaster: Die fünf größten Änderungen

Ihr wollt sämtliche Details wissen? Wie will das Remaster das lieb gewonnene Spielgefühl der ursprünglichen Mass-Effect-Titel bewahren und sie gleichzeitig aufpolieren? Was ist mit den Kämpfen? Wir haben den Entwicklern jede Menge Fragen gestellt, die Antworten findet ihr in unserer großen Preview:

Mass Effect Legendary Edition: Mehr als ein Grafik-Update   112     35

Mehr zum Thema

Mass Effect Legendary Edition: Mehr als ein Grafik-Update

Wie steht es um das neue Mass Effect?

Noch ist zum nächsten Teil der Reihe wenig bekannt, noch nicht einmal der Titel. Immerhin wissen wir, dass er sich bereits in der Entwicklung befindet. Und wir haben für euch das erste Teaservideo unter die Lupe genommen. Darin stecken ein paar spannende Details, die erste vorsichtige Schlüsse zur Story zulassen.

zu den Kommentaren (222)

Kommentare(222)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.