Konami soll planen, Metal Gear und Silent Hill im großen Stil zurückzubringen

Insider behaupten, ein Remake von Metal Gear Solid 3: Snake Eater, zwei Remaster der Vorgänger und mehrere Ableger von Silent Hill seien in Entwicklung.

von Christian Just,
02.10.2021 12:42 Uhr

Nachdem Hideo Kojima 2015 Konami verließ, folgten kaum noch positive Schlagzeilen mit dessen bekanntesten Marken Metal Gear und Silent Hill. Als letztes Spiel der Marke Metal Gear schickte Konami 2018 Metal Gear Survive ins Rennen, das von der Presse bestenfalls mäßig bewertet wurde. Leidenschaftliche Fans, die Konami die unschöne Trennung von Branchengenie Kojima übelnahmen, straften das Spiel ab.

Nun könnte sich etwas bei Metal Gear und Silent Hill bewegen: Wie das Magazin Videogames Chronicle (VGC) von Insidern erfahren haben will, soll sich ein Remake von Metal Gear Solid 3: Snake Eater in einer frühen Entwicklungsphase befinden. Viele Fans halten das Spiel für den besten Teil der Serie.

Verantwortlich zeichnet angeblich das große, international tätige Studio Virtuos, das unter anderem an Horizon Zero Dawn und Battlefield 1 beteiligt war. Auch Remaster von Metal Gear 1 und 2 für Konsolen sollen kommen, wenn die anonymen Quellen Recht behalten. Zu Metal Gear Solid 3 nennt die Quelle keine Plattformen.

Viele Fans würden sicherlich begrüßen, neues Futter aus dem Metal-Gear-Universum zu bekommen, nachdem die Enttäuschung über den letzten Ableger inzwischen Jahre zurückliegt. Auch GameStar wertete Metal Gear Survive damals als schwächsten Teil der Reihe:

Metal Gear Survive - Test-Video: Das schwächste Metal Gear 8:20 Metal Gear Survive - Test-Video: Das schwächste Metal Gear

Neues Silent Hill?

Damit nicht genug: Gleich mehrere Ableger der Marke Silent Hill, eine der erfolgreichsten Horror-Marken der späten 1990er-, 2000er- und 10er-Jahre, sollen derzeit in Entwicklung sein. Hier soll ein prominenter japanischer Entwickler federführend sein, der nicht näher genannt wurde. Auch um welche Art von Spielen es sich handelt, bleibt im Dunkeln.

Bisher existierte zu einem geplanten Silent Hills nur P.T., ein spielbarer Teaser, der 2014 für viel Aufsehen sorgte, nach Konamis Trennung von Hideo Kojima aber eingestellt wurde. Dennoch erklärte Konami damals, dass Gespräche mit Kojima Productions laufen, um die Serie in der Zukunft fortzusetzen. Dass es sich bei dem prominenten japanischen Entwickler also um Kojima Productions handelt, liegt im Bereich des Möglichen.

Mehr Hintergründe: 2020 machten Gerüchte die Runde, dass Sony großes Interesse gehabt haben soll, Metal Gear und Silent Hill von Konami zu kaufen. Schon damals standen die Chancen schlecht, und bis heute wurde aus dem angeblichen Deal nichts. Auch soll Sony schon länger versuchen, Konami und Hideo Kojima zu versöhnen, um ein neues Silent Hill möglich zu machen.

zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.