Minecraft: Echte Architekten bauen zwei Monate lang eine gewaltige Stadt

Ein Team aus Architekten, Designern und Künstlern hat die riesige Stadt Orario in Minecraft gebaut. Das Werk von Varuna werdet ihr aber wohl nie selbst besuchen können.

von Stephanie Schlottag,
26.04.2020 13:03 Uhr

In die Minecraft-Stadt Orario haben Architekten und Designer hunderte Stunden Arbeit gesteckt. In die Minecraft-Stadt Orario haben Architekten und Designer hunderte Stunden Arbeit gesteckt.

Mammut-Projekte in Minecraft sind fast so sehr ein Teil des Spiels wie Klötzchen und Creeper. Das Team Varuna setzt mit »City of Orario« allerdings nochmal neue Maßstäbe: Sie haben eine komplette Stadt nachgebaut, in der jedes Gebäude ein Innenleben hat.

In der Mitte erhebt sich ein Turm, der im Inneren einen riesigen Dungeon birgt. Das Ganze gibt es aber leider nicht zum Download, zumindest nicht für die Öffentlichkeit.

Das hat es mit Orario auf sich

Auch wenn man auf den ersten Blick an die Kaiserstadt aus Oblivion oder vielleicht an Attack on Titan denken könnte: Die Vorlage für Orario stammt aus dem Anime DanMachi (auch bekannt als »Is It Wrong To Try To Pick Up Girls In A Dungeon?«).

Der Auftrag dürfte also von einem Fan, oder noch wahrscheinlicher, einer Fan-Gruppe, kommen. Allerdings ist weder bekannt, wer der Auftraggeber war, noch wie viel er für die Welt zahlen musste. Es dürfte allerdings ein ordentlicher Preis gewesen sein: Die Karte ist 1500x1500 Blöcke groß (davon entfallen 800x800 auf die Stadt) und steckt voller Details.

Übrigens musste der Turm in der Mitte der Stadt gekappt werden, er wäre sonst zu groß für das Höhenlimit von Minecraft geworden.

In einem Reddit-Post zu Orario erzählten die Designer von Varuna, dass sie 12 Stunden am Tag an der Welt bauten und trotzdem mehr als zwei Monate brauchten, um sie fertigzustellen. Falls ihr euch noch mehr interessante Minecraft-Projekte anschauen wollt:

Die 17 besten Minecraft Mods 2020   63     5

Mehr zum Thema

Die 17 besten Minecraft Mods 2020

Was ist eigentlich Varuna?

Varuna ist ein Team aus realen Architekten, Designern und Künstlern, die sich als professionelle Welt-Bauer in Minecraft betätigen. Sie basteln sowohl Custom Maps für die Öffentlichkeit als auch im Auftrag von Einzelpersonen. Orario ist ein solches Exklusiv-Projekt.

In ihrem Web-Shop bietet Varuna verschiedene Welten zum kostenpflichtigen Download an. Die günstigsten sind 75x75 Block große Lobbys mit Themen wie »Fantasy« oder »Insel«, die ihr für 7-10 Dollar bekommt. Das derzeit teuerste, nicht exklusive Produkt ist »Floating Asian Hub« für 50 Dollar - eine Karte mit 400x800 Blöcken und farbenfrohem Asia-Setting:

So stimmungsvoll sieht der Asian Hub von Varuna aus. So stimmungsvoll sieht der Asian Hub von Varuna aus.

Kann ich auch eine Welt in Auftrag geben? Falls ihr eine coole Idee für eine Minecraft-Welt habt, aber euch selber nicht zutraut, diese zu bauen, könnt ihr über dieses Kontaktformular Varuna damit beauftragen. Ihr müsst angeben, welche Art von Karte ihr wollt (PvP, Spawn…), wie groß diese sein soll und wie hoch euer Budget ist. Zahlungen sind ausschließlich via PayPal möglich.

Laut Website verlangt Varuna eine Anzahlung von 50 Prozent des Gesamtpreises und hält euch mit regelmäßigen Updates auf dem laufenden. Zugang zum Building-Server bekommt ihr aber nicht.

Weitere bisherige Projekte wie Unterwasser-Welten und Cyberpunk-Städte könnt ihr euch in Varunas Portfolio ansehen.

Natürlich muss man das Modding nicht beruflich betreiben, um coole Mods für Minecraft zu erschaffen. Das beweist auch das riesige Harry-Potter-RPG »Witchcraft & Wizardry« in der Klötzchenwelt.

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen