Minecraft - Laut RTL Schuld am Suizid eines Neunjährigen

Ein neunjähriger Junge soll sich laut RTL wegen Minecraft das Leben genommen haben. Der Sender hat jedoch keinerlei Beweise, die diese Behauptung stützen

von Ömer Kayali,
11.11.2017 14:15 Uhr

Wegen Minecraft soll sich ein Neunjähriger laut RTL das Leben genommen haben.Wegen Minecraft soll sich ein Neunjähriger laut RTL das Leben genommen haben.

Im Oktober berichtete RTL über einen Neunjährigen in Nordrhein-Westfalen, der Suizid beging. Der Sender machte Computerspiele, genauer gesagt Minecraft, für diesen Vorfall verantwortlich. Da der Junge laut RTL nicht mit anderen mitspielen durfte und diese nicht mal mehr im Spiel mit ihm chatten wollten, habe er sich ausgeschlossen gefühlt.

Die Seite Übermedien zweifelte diese Einschätzung an und erhielt auf Anfrage einige Infos von der zuständigen Polizeistelle. Demnach waren die Ermittlungen noch gar nicht abgeschlossen und die genaueren Lebensumstände mussten zu diesem Zeitpunkt noch geklärt werden. Staatsanwältin Julia Schweers-Nassif äußerte sich gegenüber der Seite folgendermaßen:

"Die Ermittlungen haben zwar ergeben, dass der Junge auch an dem Tag wie gewöhnlich Computerspiele u.a. auch Minecraft spielte. Offenbar hat die RTL-Mediengruppe auf einen kausalen Zusammenhang zwischen PC-Spielen und dem Tod des Jungen geschlossen. Einen solchen kausalen Zusammenhang sehen wir zwar grundsätzlich als eine theoretisch denkbare Möglichkeit für eine Erklärung an. Belegbare Fakten haben allerdings bisher diese Erklärungsmöglichkeit nicht erhärtet."

Die Begründung von RTL

Auch RTL wurde um eine Stellungnahme gebeten. Der Sender erklärte daraufhin, dass es keine Beweise für diese Annahme gibt und räumte sogar ein, dass diese Tatsachenbehauptung »journalistisch nicht einwandfrei« ist. Der Vorfall sollte nur als Aufhänger dienen, damit das Thema »ein Problembewusstsein für Computerspiele« schaffen konnte.

Gleichzeitig wollte RTL davor warnen, dass Minecraft als Plattform für Pädophile dienen könnte, da das Spiel gerade bei Kindern sehr beliebt ist. 2016 hatte ein Pädophiler über das Spiel Kontakt zu einem 12-Jährigen aufgenommen und im Anschluss entführt.

Minecraft - Trailer: So sehen die Stranger-Things-Kostüme aus 1:01 Minecraft - Trailer: So sehen die Stranger-Things-Kostüme aus


Kommentare(151)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen