Mount & Blade 2: Der Mod-Flut steht dank offizieller Tools nichts mehr im Weg

Darauf haben viele Spieler gewartet: Die ersten Mod-Tools für Mount & Blade 2: Bannerlord wurden veröffentlicht.

von Sören Wetterau,
02.10.2020 15:00 Uhr

Dank Mods geht es in Mount & Blade 2: Bannerlord jetzt erst richtig los. Dank Mods geht es in Mount & Blade 2: Bannerlord jetzt erst richtig los.

Wer an Mount & Blade denkt, der hat auch fast automatisch Mods im Kopf. Kaum eine andere Spielereihe profitiert so sehr von der Kreativität ihrer Fans, die über Jahre hinweg an neuen Inhalten arbeiten. Beim Nachfolger Mount & Blade 2: Bannerlord fiel der Mod-Support bisher aber nur rudimentär aus.

Ab sofort ändert sich das: Entwickler TaleWorlds Entertainment veröffentlicht die ersten Tools für angehende Modder. Damit lösen sie eines ihrer Versprechen aus der Roadmap für den Early Access ein:

Neue Features für Mount & Blade 2: Die Zukunft   21     14

Mehr zum Thema

Neue Features für Mount & Blade 2: Die Zukunft

Zwei erste Tools im Beta-Status

Um die Vorfreude ein wenig zu dämpfen: Noch sind die Tools nicht vollständig. Stattdessen handelt es sich um ein erstes Paket, welches aus zwei verschiedenen Programmen besteht.

Mit dem Scene Editor Toolset lassen sich Umgebungen und Geländetexturen austauschen, neue Objekte einfügen und Wege bearbeiten. Im Ressource Editor können wiederum sämtliche Texturen, Charaktere, Skelette, Klamotten und viele weitere Dinge verändert werden.

Nutzung nur mit installiertem Spiel: Wer die Mod-Tools ausprobieren möchte, muss einerseits Mount & Blade 2: Bannerlord besitzen. Zum anderen muss das Spiel aktuell zwingend installiert sein. Darüber hinaus sollte die Spielversion identisch mit der Mod-Tool-Version sein, ansonsten kommt es zu Inkompatibilitäten. Das Mod Kit könnt ihr in eurer Steam-Bibliothek im Reiter »Tools« herunterladen.

In einem Video stellen euch die Entwickler die Werkzeuge ein wenig genauer vor:

Mount & Blade 2 - Entwickler-Video: Das bieten die neuen offiziellen Modding-Tools 4:47 Mount & Blade 2 - Entwickler-Video: Das bieten die neuen offiziellen Modding-Tools

Weitere Informationen zum Umgang mit den Mod-Tools liefert das Entwicklerstudio auf einer separaten Website.

In Zukunft noch mehr geplant

Die Veröffentlichung der beiden Mod-Tools soll lediglich den ersten Schritt darstellen. Für die Zukunft will TaleWorlds Entertainment den Support ausbauen, die bestehenden Funktionen erweitern und weitere Werkzeuge veröffentlichen. Einen genauen Zeitplan gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Nichtsdestotrotz dürften die neuen Tools etlichen Moddern sehr entgegenkommen. Wie sich Mount & Blade 2 ohne Mods spielt und ob sich der Kauf bereits jetzt lohnt, erfahrt ihr in unserem Test zu Bannerlord:

Mount & Blade 2 Test-Update: Dank Patches ein besseres Spiel   45     15

Mehr zum Thema

Mount & Blade 2 Test-Update: Dank Patches ein besseres Spiel

Schon im Vorfeld des Early-Access-Starts von Mount & Blade 2: Bannerlord kündigten verschiedene Teams bereits Modifikationen rund um Game of Thrones und The Witcher an. Bis zur Veröffentlichung von riesigen Total Conversions wie bei Warband dürfte es trotzdem noch einige Zeit dauern.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.