Neue Features für Mount & Blade 2: So sieht die Zukunft bis 2021 aus

Wie sieht die Roadmap nach dem Early-Access-Release von Mount & Blade 2 aus? Im Interview erklärt der Taleworlds-Chef, woran 2020 noch gearbeitet wird und warum die Entwicklung so lange dauerte.

von Peter Bathge,
09.04.2020 10:00 Uhr

Was hält die Zukunft von Mount & Blade 2: Bannerlord bereit? Taleworlds spricht im Interview über Patches, neue Features und die Roadmap zum Release 2021. Was hält die Zukunft von Mount & Blade 2: Bannerlord bereit? Taleworlds spricht im Interview über Patches, neue Features und die Roadmap zum Release 2021.

Mount & Blade 2 ist endlich da - doch fertig ist das Rollenspiel noch lange nicht. Wie sieht die Roadmap für neue Features 2020 bis zum Release 2021 aus? Werden Kritikpunkte aus unserem Mount & Blade 2 Test schon bald behoben? Das wollten wir von Armagan Yavuz wissen, dem CEO von Entwickler Taleworlds Entertainment.

Yavuz erklärt im GameStar-Interview, wie sich Mount & Blade 2: Bannerlord in den kommenden Wochen verändern wird, an welchen Patches das Team jetzt arbeitet - und wieso die Entwicklung so irre lange (mindestens acht Jahre) gedauert hat.

Mount & Blade 2: Der CEO im Interview

Zusammen mit Star Citizen war Mount & Blade 2: Bannerlord lange Zeit so etwas wie eine Treppenwitz unter Spieleveteranen: Dass das Sandbox-Rollenspiel mit Mittelalter-Setting jemals erscheinen würde, konnten sich Beobachter und Fans nach ewiger Wartezeit gar nicht mehr vorstellen.

Doch seit dem 31. März 2020 gibt es Mount & Blade 2 auf Steam im Early Access zu kaufen. Plus-Mitglieder erhalten übrigens den Vorgänger Mount & Blade: Warband als Gratis-Vollversion obendrauf:

Mount & Blade: Warband gratis für Plus-User   55     20

Mehr zum Thema

Mount & Blade: Warband gratis für Plus-User

Das Interview wurde per E-Mail geführt.

GameStar: Mount & Blade 2 ist endlich fertig. Wie fühlst du dich?

Armagan Yavuz: »Persönlich bin ich sehr zufrieden und aufgeregt. Wir konnten endlich unsere Spieler dazu einladen, das Spiel zu spielen, und Feedback bekommen. Dass die Entwicklung so lange gedauert hat, war für mich kein besonders großes Problem. Es war unser Ziel, einen würdigen Nachfolger zu Mount & Blade zu erschaffen und ich habe dabei stets das Motto gehabt: ›Es wird fertig sein, wenn es fertig ist.‹«

GameStar: Warum hat die Entwicklung von Bannerlord so lange gedauert?

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen