Neue Warzone-Map soll angeblich die größte CoD-Karte der Geschichte sein

Die kommende Ural-Karte für Call of Duty: Warzone soll die bisher größte werden, was die Spielerzahl anbelangt: Bis zu 250 Spieler schießen sich dort angeblich gegenseitig über den Haufen.

von Dennis Zirkler,
16.03.2021 13:55 Uhr

Die angebliche Ural Map für CoD Warzone soll riesig werden. Die angebliche Ural Map für CoD Warzone soll riesig werden.

Wird die neue Map für Warzone die bisher größte der CoD-Geschichte? Wenn man mehreren etablierten Insidern Glauben schenken darf, könnte es im Ural-Gebirge Gefechte mit bis zu 250 Spielern gleichzeitig geben, während die Größe von Verdansk nochmal übertroffen wird.

Wir verraten euch, woher die angeblichen Infos kommen und was für beziehungsweise gegen die Spekulation spricht.

Das behaupten die Insider

Alten wie neuen Gerüchten zufolge geht es mit der neuen Map für Call of Duty: Warzone nach Verdansk und Rebirth Island ins Ural-Gebirge. Offiziell bestätigt ist dies nicht, dennoch sind sich diverse Insider und Leaker einig, was das Setting der kommenden Karte anbelangt.

Die neuesten beziehungsweise gerade wieder relevanten Leak-Infos haben wir wie folgt für euch zusammengefasst.

Ural-Map größer als Verdansk: So soll die Ural-Karte tatsächlich größer als Verdansk ausfallen. Diesbezüglich gab es in den vergangenen Wochen eher widersprüchliche Aussagen, jetzt verleiht InfoCoDEsp_2 dieser Behauptung auf Twitter nochmal neuen Nachdruck.

Link zum Twitter-Inhalt

Konkret ist davon die Rede, dass es bis zu 23 verschiedene Locations geben soll, während sich die Ural-Map zum Teil aus bekannten Multiplayer-Maps zusammensetzt - eine ähnliche Aussage traf bereits ModernWarzone im Dezember 2020. Hier wurde schon explizit von der Kombination der Fireteams-Maps aus Black Ops: Cold War gesprochen.

Mehr Fahrzeuge stehen zur Verfügung: Sollte die neue Warzone-Map tatsächlich so groß ausfallen, wie spekuliert, dürften Spieler natürlich auf entsprechend viele Fahrzeuge zurückgreifen. Dieser prognostizierte Aspekt der Ural-Karte wird abermals aufgegriffen, jedoch nicht vertieft. In der Vergangenheit war bereits unter anderem von Helikoptern und Booten die Rede.

Lobbys für bis zu 250 Spieler: Bisher stellte Verdansk einen Spielplatz für maximal 150 Spieler dar. Die Ural-Karte soll dies mit 100 Spielern mehr nochmal übertreffen. Bis zu 250 Warzone-Fans sollen sich gleichzeitig in der Map tummeln können - wie Tom Henderson bereits im Januar 2021 verkündete und InfoCoDEsp_2 die Behauptung jetzt untermauert.

Weitere Infos, Leaks und Gerüchte zur Map findet ihr in unserem Sammelartikel:

CoD Warzone: Alles zur Ural-Karte   25     0

Mehr zum Thema

CoD Warzone: Alles zur Ural-Karte

Wie verlässlich sind die Infos?

Besagte Infos kommen aus recht zuverlässiger Quelle: Sämtliche Leaker beziehungsweise Insider trafen bereits in der Vergangenheit mit ihren Aussagen ins Schwarze. Dennoch solltet ihr die Aussagen bis zur offiziellen Bestätigung definitiv mit Vorsicht genießen, denn auch Insider können sich irren.

So kam beispielsweise die für Anfang März prophezeite Atomexplosion in Verdansk und die angebliche Vernichtung der Karte bis heute nicht zustande - was jedoch nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass sämtliche Leaks falsch lagen. Genauso gut ist es möglich, dass die Entwickler aufgrund der durchgesickerten Infos kurzfristig etwaige Pläne verschoben oder über den Haufen warfen.

Was spricht gegen die Ural-Karte für 250 Spieler?

Dass sich 250 Spieler auf einer einzigen Karte tummeln, hört sich erstmal nach Spaß an. Allerdings gäbe es auch einige Gründe, die dagegen sprechen oder das Feature zumindest entkräften würden.

250-Spieler-Modi vielleicht nur als zeitlich begrenztes Event: So spekuliert beispielsweise schon Tom Henderson, dass auf der Ural-Karte nur im Zuge zeitlich begrenzter Events Platz für 250 Spieler sei. Im Normalfall wäre damit möglicherweise nur Raum für das bisherige Limit von 150 Spielern.

Feature muss erst durch den Test kommen: Ebenso könnte es sich bei den 250-Spieler-Lobbies um eine Idee der Entwickler handeln, die zwar getestet wurde, diese Phase vor dem Release nicht erfolgreich bestanden habe. Immerhin probieren sich Studios ständig an neuen Konzepten, die es nicht zwangsläufig ins fertige Spiel schaffen müssen.

Packen das die Server überhaupt? Zu guter Letzt stellt sich natürlich die Frage, inwiefern die Server einem Ansturm von 250 Spielern gleichzeitig standhalten können. So kommt es häufig bereits bei 150-Spieler-Lobbies zu Problemen - 100 mehr zwingen die Server vielleicht schon in die Knie.

Welche Erwartungen habt ihr an die nächste Map von Call of Duty: Warzone? Was würdet ihr euch davon wünschen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.