New World: Wenn ihr diese Gegner ignoriert, fressen sie sich durch die ganze Open World

Im MMO New World gibt es mit den »Breschen der Verderbnis« PvE-Events mit Gegnerwellen, bei dem die Corrupted die ganze Welt in Dunkelheit tauchen, wenn ihr euch ihnen nicht stellt.

von Géraldine Hohmann,
20.03.2020 17:55 Uhr

PvE-Inhalte wie die Breschen der Verderbnis nehmen mittlerweile eine wichtige Rolle in New World ein. PvE-Inhalte wie die Breschen der Verderbnis nehmen mittlerweile eine wichtige Rolle in New World ein.

In New World bricht die Apokalypse los - zumindest, wenn ihr nicht aufpasst. Die Amazon Game Studios haben in ihrem Entwickler-Blog ein neues Event für das kommende MMO vorgestellt: Die Breschen der Verderbnis.

Einstige Abenteurer, von der Gier um die mächtige Ressource Azoth befallen, erinnern nun nur noch entfernt an Menschen und befallen als Verderbte (Corrupted) die Lande von Aeternum. Schafft ihr es nicht, ihre Portale rechtzeitig zu schließen, dann frisst sich ihre Verderbnis immer weiter durch die Open World und verwandelt die sonst so märchenhafte Fantasy-Umgebung in einen echten Albtraum.

Neue mächtige Gegner & Schwierigkeitsgrade

Die Verderbten fackeln nicht lange, sondern schlagen dort zu, wo ihr ihr gemütlich niederlasst: Nahe eurer Eigenheime in Siedlungen oder direkt bei Festungen errichten sie Portale und Monolithen, aus denen sie in Scharen strömen.

Um sie aufzuhalten, müsst ihr die Verderbten bezwingen und die Portale im Rahmen des Events versiegeln. Für Letzteres benötigt ihr einen besonderen Stab, der seine Kraft aus dem mächtigen Mineral Azoth speist, das für alles Übernatürliche auf der Insel verantwortlich ist. Laut Entwickler soll aber allein das Besiegen der Gegner schon eine ordentliche Herausforderung für sich darstellen.

Neben den regulären Gegnern existieren nämlich auch stärkere Varianten: Die Akolyten der Verderbnis sind mächtige Feinde mit der Fähigkeit, über dem Schlachtfeld zu schweben und von dort aus Blitze und explosive Kugeln auf euch zu feuern. Diese Angriffe sehen wir bereits in einem neuen Clip der Entwickler:

Die verschiedenen Schwierigkeitsgrade des Events manifestieren sich in vier Varianten dieser sogenannten Bresche:

  • Der verderbte Monolith ist eine einfache Stufe, bei der ihr gegen eine Gruppe von Verderbten antretet
  • Das verderbte Portal bringt die Akolyten als Gegner ins Spiel, die mit einer Streitmacht von Corrupted aufschlagen
  • Der befallene Hain birgt eine Monstrosität der Corrupted unter der Erde, die langsam aufreißt und weitere Gegner ans Tageslicht bringt
  • Der Bau der Fäulnis ist eine hohe Schwierigkeitsstufe mit einem riesigen Gebilde, das aus der Erde schießt und nicht nur Corrupted in die Welt schickt, sondern auch alle Feinde innerhalb des Baus immer stärker macht

Schließt ihr die Bresche der Verderbnis erfolgreich ab, winken wertvolle Ressourcen, die ihr nur durch dieses Event bekommen könnt.

Man muss gemeinsam die Open World befreien

Während sich manche Events noch allein oder in kleinen Gruppen meistern lassen, braucht ihr bei den härteren Varianten eine ganze Kompanie. Wie die funktionieren, erklären wir in unserem PvP-Special. Der Zusammenschluss mit anderen Spielern in New World funktioniert aber recht einfach: Ihr müsst dazu wohl nicht permanent in einer Gruppe unterwegs sein. Wer will, kann sich schnell mit Fremden verbünden und danach allein weiterziehen.

Selbst wenn ihr Portale erfolgreich schließt, können die mit der Zeit wieder aufreißen. Die Karte zeigt euch, welche Gebiete des Landes bereits von der Verderbnis zerfressen sind. Entscheidet euch, ob ihr sie meidet oder mit fliegenden Fahnen stürmt.

Doch viel Zeit bleibt nicht, die Verderbnis breitet sich immer weiter aus, neue Portale schießen aus dem Boden und spucken weitere Verderbte aus. Es liegt also an euch, ob ihr um die Vorherrschaft kämpft, oder zulasst, dass das Land immer weiter von Dunkelheit verschluckt wird. Das führt dazu, dass ihr zunehmend schwerer die Welt bereisen oder Ressourcen sammeln könnt.

Neue Screenshots zeigen die dunkle Seite des sonst so märchenhaften Aeternums:

New World - Screenshots ansehen

Falls ihr euch jetzt fragt: Was? Aeternum? Azoth? Wer wird von was verdorben? Keine Sorge, wir haben euch die Story des MMOs New World einmal kompakt zusammengefasst.

Mehr zum Gameplay erfahrt ihr wiederum in unserer Vorschau zum MMO und in unserer Video-Preview:

New World Gameplay-Preview - Das erste Open-World-MMO 2020 ist jetzt TOTAL anders! 10:30 New World Gameplay-Preview - Das erste Open-World-MMO 2020 ist jetzt TOTAL anders!

Und wenn ihr noch unentschlossen seid, was ihr von all dem haltet: Kollegin Elena teilt mit euch ihre Einschätzung, ob New World das neue große MMO werden kann. Ansonsten schaut es euch mit eigenen Augen an und erfahrt hier alles über die New-World-Beta.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen