New World: Gilden setzen Banns als unfaire Waffe ein

In New World können sich Gilden erbitterte Schlachten um ganze Territorien liefern. Was in der Theorie spannend klingt, gestaltet sich derzeit zum unfairen Trauerspiel rund um die Bannfunktion des Spiels.

von Sören Diedrich,
11.10.2021 16:40 Uhr

Vor allem kurz vor einer entscheidenden Schlacht werden Gilden in New World derzeit gerne stark dezimiert- durch grundloses Bannen. Vor allem kurz vor einer entscheidenden Schlacht werden Gilden in New World derzeit gerne stark dezimiert- durch grundloses Bannen.

New World setzt auf ein sehr umfangreiches PvP-System, das es Gilden sogar erlaubt, sich gegenseitig einzelne Gebiete wegzuschnappen. Dafür muss die eigene Gruppe natürlich siegreich aus der Schlacht hervorgehen. Es kommt also ganz darauf an, wer besser als Team funktioniert und die individuellen Charakterfähigkeiten gekonnter einsetzt - zumindest sollte es so sein.

Derzeit wird das PvP jedoch mit unfairen Mitteln manipuliert: Denn wie auch andere MMOs besitzt New World ein System zum automatischen Bannen, dass es Gilden erlaubt, die gegnerische Mannschaft schon vor Beginn der Auseinandersetzung zu dezimieren.

Solche Eskapaden sind besonders schade, weil New World durchaus einiges an Potential besitzt. Welche Vor- und Nachteile das Amazon-MMO auszeichnen, erfahrt ihr in diesem Video:

Wie gut ist New World jetzt wirklich? 13:02 Wie gut ist New World jetzt wirklich?

Spieler werden grundlos gebannt

Die Funktionsweise des unfairen Verfahrens ist simpel: Spieler der feindlichen Gilde werden einfach grundlos so oft als Betrüger gemeldet, bis sie für 24 Stunden aus dem Spiel ausgeschlossen werden. Dadurch kann man die gegnerischen Reihen spürbar lichten.

Nach Ablauf der Sperrfrist können Spieler normal weiterspielen, doch dann ist der Schaden bereits angerichtet und die eigene Gilde aus dem Gebiet verdrängt worden. Eine betroffene Gilde traf es dabei besonders hart: Bei ihnen soll die Hälfte aller Mitglieder gefehlt haben, als die gegnerische Partei im Anmarsch war.

Andere Gilden berichten davon, dass vor allem ihre Top-Spieler das Ziel des Bannhammers waren, um ihre Chancen schon vorab zu schwächen. Entsprechend vehement fordern sie nun einen zeitnahen Fix für dieses Problem.

Ruhe und Frieden im Eigenheim: Deutlich beschaulicher als in den großangelegten Gildenschlachten geht es übrigens beim Housing zu. Alle Infos und hilfreiche Tipps rund um die eigenen vier Wände haben wir für euch hier zusammengestellt:

Alles rund ums Eigenheim in Aeternum   12     4

Mehr zum Thema

Alles rund ums Eigenheim in Aeternum

Fehler im System? Das sagt der Entwickler

Scheinbar wird der 24-Stunden-Bann automatisch verhängt, sobald der betroffene Spieler einfach nur oft genug gemeldet wurde. Dies sei laut dem Entwickler Windsward jedoch nicht der Fall. Alle eingehenden Beschwerden werden demnach von Mitarbeitern geprüft. Und wo Menschen arbeiten, da würden nun einmal auch Fehler gemacht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Zuletzt äußerte sich auch der Community-Manager NW-Mugsy zu dem Thema rund um die automatischen Sperrungen. Er erklärte im offiziellen New-World-Forum:

Ich möchte mich für die Aussage von Moderator_Z entschuldigen. Ich bin mir nicht sicher, warum er glaubte, dass wir Bots zur Klärung einsetzen, aber wir werden diese Unregelmäßigkeit untersuchen.

Wir verwenden Easy Anti Cheat für Leute, die des Cheatens überführt wurden. Vielleicht war er verwirrt über die Unterschiede zwischen dieser Methode und der Bearbeitung von Meldungen über den Verhaltenskodex im Spiel. Ich werde mit ihm und dem Team zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass in Zukunft keine widersprüchlichen Informationen geliefert werden.

Quelle: New World Forum

Die massenhaften Banns - seien sie nun automatisiert oder von Menschenhand ausgelöst - sind übrigens nicht das einzige Problem, dass derzeit die Gemüter der Spielerschaft erhitzt: Es kommt bereits zu ersten Betrugsfällen, in denen Gildenleiter Gold klauen. Auch das Thema Charakter-Transfers sorgt für Diskussionen, da es entgegen früherer Aussagen nun doch nicht möglich sein soll, die Region zu wechseln.

Wurdet ihr auch bereits in New World das Opfer eines unverschuldeten Banns? Wenn ja, hat dies das Schicksal eurer Gilde maßgeblich beeinflusst, oder ging alles noch mal glimpflich aus? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (96)

Kommentare(96)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.