Ninja - Größter Twitch-Streamer verliert 90 Prozent seiner Abos in 10 Monaten

Twitch bietet einige interessante Metriken. So hat der Fortnite-Star Ninja in 10 Monaten über 200.000 seiner Abos eingebüßt. In puncto Follower bleibt er aber ein Gigant.

von Dimitry Halley,
20.02.2019 16:46 Uhr

Ninja wurde über Fortnite zum Superstar auf Twitch.Ninja wurde über Fortnite zum Superstar auf Twitch.

Ein Aufstieg wie der von Tyler »Ninja« Blevins dürfte der feuchte Wunschtraum vieler Streamer sein. Durch Fortnite avancierte der 27-jährige Zocker in Windeseile zum Superstar auf Twitch. Laut eigener Aussage verdiente er 2018 an die 10 Millionen US-Dollar. Und mit mehr als 263.000 Subscribern hielt er lange Zeit den Rekord für die meisten zahlenden Zuschauer. Doch über die Monate zeichnet sich gerade hier ein extrem großer Schwund ab.

Aktuell steht Ninja laut der Meta-Seite Twitchstats »nur« noch auf Platz 11 der Subscriber-Topliste: Mit aktuell 26.285 Subs hat er inzwischen über 200.000 Abonnenten verloren und steht weit hinter den 77.500 des aktuellen Platzhirschs Shroud.

Wer ist Ninja überhaupt? Der Fortnite-Gott schafft als erstes 5.000 Siege

Weniger Abonnenten, aber immer noch 13 Millionen Follower

Allerdings muss man bei den Zahlen aufpassen: Die einstige, irrsinnig hohe Summe von fast 300.000 Subscribern entstand durch ein spezielles Fortnite-Promotion-Event von Twitch Prime. Dass danach ein Schwund folgte, ergibt sich quasi von selbst.

Trotzdem ist der Rückgang von 90 Prozent beachtlich. Auch in puncto Watchtime hält er sich nicht länger auf Platz 1. Streamer wie Tfue konnten zumindest bei Fortnite die Leute länger zum Zuschauen bewegen, allerdings schwimmt Blevins auch hier noch sehr weit oben mit.

In einer Kategorie bleibt er aber der König: An seine über 13.000.000 Follower kommt kein anderer Streamer heran. Selbst Shroud zieht hier mit fünf Millionen ganz klar den Kürzeren.

Mehr dazu: Sea-of-Thieves-Streamer stößt Ninja vom Sub-Thron

Quelle: Via Metro

Alle hassen YouTube Rewind 2018 - Unsere Millennial-Expertin erklärt den Downvote-Sturm (Video) 15:45 Alle hassen YouTube Rewind 2018 - Unsere Millennial-Expertin erklärt den Downvote-Sturm (Video)


Kommentare(245)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen