Overwatch 2: Alles, was wir über den Heldenshooter wissen

Der beliebte Hero-Shooter Overwatch bekommt einen Nachfolger. Overwatch 2 will neben einem überarbeiteten PvP-Teil auch mit PvE-Inhalten überzeugen. Wir haben euch alle Infos zusammengefasst.

Overwatch 2 - Trailer gibt ersten Einblick auf neue Features 3:04 Overwatch 2 - Trailer gibt ersten Einblick auf neue Features

Als Overwatch 2 auf der Blizzcon 2019 angekündigt wurde, war die Freude groß. Der beliebte Heldenshooter geht in die zweite Runde. Wir haben euch alle Infos zum Overwatch-Nachfolger zusammengefasst.

Letztes Update: 2. Oktober 2022
Neu hinzugefügt: PC-Preload gestartet

Inhaltsverzeichnis:

Blizzards neues Overwatch-Experiment stellt die Weichen für die Zukunft   13     4

Meinung

Blizzards neues Overwatch-Experiment stellt die Weichen für die Zukunft

Release: Wann erscheint Overwatch 2?

Overwatch 2 erscheint am 4. Oktober 2022. Zu diesem Zeitpunkt wird allerdings nur der PvP-Modus veröffentlicht, nicht die heiß erwarteten PvE-Inhalte. Die werden 2023 nachgereicht. Einen konkreten Termin für die Story-Inhalte gibt es noch nicht.

Overwatch 2 überrascht mit Free2Play-Release im Oktober 2:02 Overwatch 2 überrascht mit Free2Play-Release im Oktober

Preload: Ab wann kann ich Overwatch 2 herunterladen?

Blizzard hat via Twitter bekannt gegeben, dass der Preload für bestehende PC-Spieler ab sofort möglich ist (also ab 1. Oktober). Ihr solltet bei Battle.net einen entsprechenden Button finden. Der PC-Download ist etwa 50GB groß, die Konsolenversion soll etwas kleiner ausfallen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Neueinsteiger müssen sich noch bis zum Release-Tag, den 4. Oktober 2022, gedulden.

Plattformen: Wo kann ich Overwatch 2 spielen?

Overwatch 2 erscheint auf PC (via Battle.net), Xbox Series X/S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und Nintendo Switch. Eure Spielfortschritte könnt ihr dank Cross-Progression übrigens bei jedem Plattformwechsel mitnehmen.

Preis: Was kostet Overwatch 2? Ist es kostenlos?

Overwatch 2 wird zum Release kostenlos verfügbar sein und als Free-to-Play-Spiel auf den Markt kommen. Ob auch die 2023 kommenden PvE-Inhalte kostenlos sein werden oder ob sie optional dazugekauft werden können, ist noch unbekannt.

Gibt es eine Beta? Wie melde ich mich an?

Eine erste Closed Beta fand bereits statt. Wer bei dieser aber nicht teilnehmen konnte, hat ab dem 28. Juni nochmal eine Möglichkeit. Denn ab dem 28. Juni startet eine zweite Closed Beta.

Für die könnt ihr euch über die offizielle Overwatch-Seite anmelden und hoffen, dass ihr Zugang erhaltet. Alternativ könnt ihr euer Glück wieder ab Beta-Start auf Twitch versuchen oder für 40 Euro das Overwatch-2-Watchpoint-Paket kaufen, dass euch garantierten Zugang zur Beta gewährt.

Was wir in der ersten Beta gesehen und gespielt haben und wie unser erster Eindruck vom Overwatch-Nachfolger war, könnt ihr euch im folgenden Video ansehen:

Overwatch 2 - Der Shooter wirft immer noch zu viele Fragen auf! 10:42 Overwatch 2 - Der Shooter wirft immer noch zu viele Fragen auf!

Roadmap: Was uns zum und nach Release erwartet

Overwatch 2 erscheint am 4. Oktober mit 3 neuen Helden, 6 neuen Karten, einem neuen Modus und der ersten Saison. Von dort an soll alle 9 Wochen ein neues, kostenloses Update in Form weiterer Seasons kommen. Season 2 startet damit also schon am 6. Dezember bringt einen vierten neuen Held (einen Tank), sowie eine neue Map an den Start.

So sieht die aktuelle Roadmap für Overwatch 2 aus. So sieht die aktuelle Roadmap für Overwatch 2 aus.

Worum geht's in der Story von Overwatch 2?

Im Gegensatz zum ersten Teil spielen die einzelnen Story-Missionen in Overwatch 2 nicht in der Vergangenheit, sondern erzählen die Geschichte, nachdem die Overwatch sich wieder zusammengefunden haben und ihre Organisation erneut aufbauen. Was euch erwartet, könnt ihr bereits in einem ersten Trailer erahnen:

Overwatch 2 Trailer - Die Stunde Null gibt erste Einblicke in die Story der Fortsetzung 8:04 Overwatch 2 Trailer - Die Stunde Null gibt erste Einblicke in die Story der Fortsetzung

Overwatch 2 spielt direkt nach den Ereignissen aus dem Trailer und befasst sich mit der aufbrodelnden zweiten Omnic-Krise.

Neue Maps für Overwatch 2

Insgesamt wissen wir von sieben neuen Maps, die uns in der Fortsetzung erwarten: Gothenburg (Schweden), Toronto (Kanada), Monte Carlo (Monaco), Rio de Janeiro (Brasilien), New York (USA), Rom (Italien) und einer bisher unbekannten Stadt in Indien.

Wie einige der Maps aussehen, zeigte Blizzard auf dem offiziellen Overwatch-Twitteraccount:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Darüber hinaus soll es innerhalb der Helden-Missionen neue Wetter-Effekte wie Schnee- und Sandstürme und neue Areale auf bekannten Karten geben.

Neue Helden

Sojourn

Sojourn ist die erste neue Heldin, die für Overwatch 2 angekündigt wurde und die bereits in der ersten Closed-Beta zu spielen war. Als Damage-Dealerin hat sie einen großen Schadensoutput, bei dem aber einiges an Zielwasser gefragt ist. Durch ihren Slide ist sie sehr agil und kann schnell die Position wechseln und dank ihrer schadensverursachenden Energiesphäre Gegner aus der Deckung locken:

Overwatch 2: Sojourn-Gameplay lässt die anderen Helden ganz alt aussehen 1:34 Overwatch 2: Sojourn-Gameplay lässt die anderen Helden ganz alt aussehen

Junker Queen

Zur Junker Queen wissen wir noch nicht allzu viel außer, dass die einst aus ihrer Heimat vertriebene sich ihr Königreich wieder zurückeroberte. Die beiden Helden Junkrat und Roadhog sind ihr seit jeher ein Dorn im Auge. Ausgerüstet mit einer Schrotflinte und einer Axt wird sie vermutlich die Tank-Rolle einnehmen.

Overwatch 2: Trailer stellt den neuen Champion Junker Queen vor 1:33 Overwatch 2: Trailer stellt den neuen Champion Junker Queen vor

Außerdem soll zum Release am 4. Oktober noch ein dritter Held in den Ring geschickt werden, der die Supportrolle übernimmt. Um wen es sich dabei konkret handelt, ist noch nicht bekannt.

Neue Gegnertypen

Da ihr in Overwatch 2 nicht nur gegen andere Spieler, sondern in den verschiedenen Helden- und Story-Modi auch gegen KI-Gegner kämpfen werdet, sollen diese etwas abwechslungsreicher werden, als ihr es aus den PvE-Modi im ersten Overwatch kennt.

Einige Gegnertypen wie den Brecher oder die Heranzieherin wurden auf der Blizzcon 2021 vorgestellt. Ihr könnt sie euch in den beiden folgenden Tweets genauer ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Experiment: Role-Passive

Wie das Overwatch-Team auf der Blizzcon 2021 mitteilte, experimentieren sie aktuell mit passiven Effekten für die einzelnen Rollen. Konkret heißt dass, dass jede Rolle eine passende passive Fähigkeit bekommt. Tanks können nicht mehr so weit zurückgestoßen werden, Heiler heilen sich selbst über Zeit und die Schadens-Helden können sich schneller bewegen.

Bisher befindet sich diese Änderung noch in einer Testphase. Ob es die passiven Rolleneffekte ins finale Spiel schaffen, steht noch nicht fest.

Alles in allem wurden aber viele Kritikpunkte angegangen, die Kollege Maurice in seinem Overwatch 2-Video von 2019 noch bemängelt hatte. Hier könnt ihr es euch nochmal ansehen:

Overwatch 2 gespielt - Das ist noch nicht gut genug! 10:07 Overwatch 2 gespielt - Das ist noch nicht gut genug!

PvP mit 5 Spielern pro Team und Push-Modus

In Overwatch 2 wurden die Teams verkleinert. Statt wie noch im ersten Teil mit insgesamt sechs Leuten ein Team zu blinden, sind es jetzt nur noch fünf, bestehend aus einem Tank, zwei Damage-Dealern und zwei Supportern. In der ersten Beta rüttelt dies das bekannte Spielgefühl ganz schön auf und sorgte vor allem bei den Support-Spielern für einiges an Kritik. Wir unsere Redaktion die Umstellung fand, lest ihr in unserem Experten-Fazit:

Unser Expertenfazit zur Beta - 4 Redakteure, 4 Meinungen   81     4

Overwatch 2

Unser Expertenfazit zur Beta - 4 Redakteure, 4 Meinungen

Ebenfalls neu ist der Push-Modus. Ähnlich wie beim Payload-Modus müsst ihr einen Roboter in die gegnerische Basis schieben, indem ihr euch in seinem Umfeld aufhaltet. Der Knackpunkt an der Geschichte: Eure Gegner versuchen ebenfalls, den Roboter in eure Basis zu schieben. Wer am Ende der Spielzeit den Roboter am weitesten geschoben hat, gewinnt.

Keine Lootboxen, dafür Battle Pass

Gab es in Overwatch 1 noch Lootboxen zu ergattern, die kosmetische Items wie Skins, Avatare und Sprays enthielten, sollen diese in Overwatch 2 keinen Platz mehr finden und werden stattdessen durch einen Battle Pass ersetzt. Blizzard schreibt in einer Pressemeldung selbst dazu:

In Overwatch 2 wird es keine Lootboxen geben. Stattdessen können unsere Spieler dank des modernisierten Live-Service ihre eigenen Erfahrungen gestalten. Spieler können die gewünschten Extras direkt über den Battle Pass und in einem brandneuen, ständig aktualisierten Shop im Spiel erwerben. Unser Team versorgt euch alle neun Wochen mit saisonalen Inhalten, damit immer etwas Frisches und Aufregendes auf alle wartet.

Was konkret im Battle Pass enthalten ist und ob es ähnlich wie in den Lootboxen nur kosmetische Items geben wird, steht bisher noch nicht fest.

zu den Kommentaren (98)

Kommentare(98)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.