Overwatch League - Wochenschau Stage 4, Woche 3: 300.000 Dollar für New York, Deutsches Team

Die dritte Woche der Overwatch League Phase 4 beginnt. Wir schauen auf ein Bostoner Team im freien Fall, New Yorks Ligasieg und ein kommendes Team aus Deutschland.

von Stefan Köhler,
30.05.2018 20:09 Uhr

Wir haben Dallas Fuel während der Saison beim Implodieren zusehen können. Zur Phase 4 wird es nichts mehr mit den Playoffs, aber auf einmal macht das Team Spaß und gewinnt.Wir haben Dallas Fuel während der Saison beim Implodieren zusehen können. Zur Phase 4 wird es nichts mehr mit den Playoffs, aber auf einmal macht das Team Spaß und gewinnt.

Wir können zusammenpacken: New York Excelsior hat den Ligapokal der Overwatch League gewonnen, selbst mit 6 Niederlagen kann ihnen niemand mehr den Titel abnehmen. Wir scherzen aber natürlich, die schon jetzt beinahe ausverkauften Playoffs sind wichtiger als ein Sieg in der Gesamttabelle.

Und so bleibt auch die dritte Woche der Phase 4 spannend, besonders natürlich für die Teams, die noch um eine Playoffplatzierung kämpfen. Welche das sind, erfahrt ihr wie immer in unserer Übersicht der Woche.

Letzte Woche verpasst? Hier die Zusammenfassung der Themen der Phase 4, Woche 2

Spielplan und Tabelle der OWL vor Phase 4, Woche 3

Spielplan Stage 4, Woche 3.Spielplan Stage 4, Woche 3.

Das von uns in der letzten Woche angedeutete, knappe Playoff-Rennen spitzt sich zu: Seoul Dynasty verliert Match um Match und ist nun auf Platz 7 abgerutscht, wird nach dem aktuellen Stand also nicht um den Titel mitkämpfen. Dafür hat sich das immer stärker werdende Team der LA Gladiators in die Playoff-Ränge geschoben.

Entschieden ist damit gar nichts - Beide Teams trennt ein einziger Sieg. Mit 4 Siegen für die Gladiators und 4 Niederlagen für Seoul in den letzten zwei Wochen ist die Narrative aber eindeutig. Das zu Beginn der Saison beste Team der Liga muss das Ruder sofort rumreißen, um überhaupt noch eine Chance zu haben.

Tabelle der Phase 4 vor Woche 3 (mit Playoff-Platzierung).Tabelle der Phase 4 vor Woche 3 (mit Playoff-Platzierung).

Gesamttabelle vor Phase 4, Woche 3.Gesamttabelle vor Phase 4, Woche 3.

Boston Uprising in der Abwärtsspirale

Es ist Wochen her, dass Boston jubeln konnte.Es ist Wochen her, dass Boston jubeln konnte.

10 Siege in 10 Spielen - Boston Uprising hatte in der Phase 3 das bisher beste Zwischenergebnis aller Teams. Nach zwei Wochen in der Phase 4 steht die Mannschaft nun bei 4 Niederlagen in Folge und die Zuschauer fragen sich, was da los ist.

Gründe gibt es genug:

  • Der hochgeschätzte Trainer Da-hee "Crusty" Park hat trotz der Erfolgsgeschichte in Phase 3 zu San Francisco Shock gewechselt
  • Die DPS-Spieler Nam-joo "Striker" Kwon (Tracer) und Stanislav "Mistakes" Danilov (Sombra) müssen damit klarkommen, dass ihre besten Helden per Patch geschwächt wurden und damit weniger relevant sind
  • Die Map-Auswahl der Phase 4 besteht aus Karten, die Boston kaum beherrscht. In der Phase 3 begünstigte die Kartenauswahl Boston

All das mag zusammenspielen und den aktuellen Trend erklären. Mit einer Teilnahme bei den Playoffs für die Phase 4 wird es sehr wahrscheinlich nichts mehr, Boston Uprising muss aber zusehen, nicht auch noch bei den Gesamt-Playoffs aus dem Rennen zu fliegen. Innerhalb einer Woche ist Boston von Platz 2 auf Platz 4 der Gesamttabelle gefallen, zum gefürchteten Rang 7 gibt es nur einen Unterschied von 3 Siegen. Boston Uprising hat noch 6 Spiele Zeit, das Ruder herumzureißen. Verfolger sind Seoul Dynasty und die Houston Outlaws.

New York Excelsior gewinnt 300.000 Dollar

300.000 US-Dollar zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht.300.000 US-Dollar zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Nicht alle Teams leiden, dafür sorgt New York Excelsior. Die Könige der Overwatch League schaffen es irgendwie von Woche zu Woche, den Abstand zu den restlichen Teams zu vergrößern. Nun haben sie sich selbst gekrönt: Mit 4 Siegen in 4 Spielen der Phase 4 können sie den ersten Platz in der Gesamttabelle nicht mehr verlieren. Mit der Platzierung gibt es nicht nur die Playoff-Garantie, sondern auch 300.000 US-Dollar Gewinnsumme. Glückwunsch dazu.

Bleibt noch die Frage, wer New York überhaupt noch stoppen soll. Die nächsten 6 Matches kann das rein aus Koreanern bestehende Team als Training für ungewöhnliche Helden-Kombinationen und Taktiken nutzen, um den spielerischen Abstand noch zu vergrößern. Tanks, DPS-Spieler und insbesondere Heiler - New York Excelsior scheint aktuell keine Schwachstelle zu haben. Selbst die Spieler auf der Ersatzbank gliedern sich tadellos bei Testmatches ein.

Für Zuschauer bleibt nur eine Hoffnung: Dass die ersten großen Playoffs der Overwatch League nicht zur dominanten New-York-Show verkommen. Das wäre schade und, wenn wir ehrlich sind, langweilig.

Deutsches Team mit Standort Berlin

Das deutsche Team kommt spätestens mit Saison 3.Das deutsche Team kommt spätestens mit Saison 3.

An anderer Stelle hat sich Activision Blizzards Präsident der E-Sport-Ligen, Pete Vlastelica, zu Wort gemeldet. In einem ehrlichen Interview hat er Pläne für eine Expansion nach der ersten Saison konkretisiert: Mit sechs weiteren Teams (damit insgesamt 18) plant man aktuell zur Saison 2.

Weiter erklärte Vlastelica, dass Deutschland mit großer Sicherheit ein eigenes Team stellen wird. Eine Mannschaft mit dem Sitz in Berlin wollte er zwar für die zweite Saison nicht bestätigen, irgendwann im Jahr 2019 sei es aber endlich soweit. Länger als zur dritten Saison müssen deutsche Overwatch-Fans also nicht warten, bis sie endlich ein eigenes Team anfeuern können.

Match der Woche: Derby zwischen Gladiators und Valiant

Die Gladiators sind die Erfolgsstory der Liga mit immer besseren Ergebnissen von Woche zu Woche. Jetzt müssen sie alles geben.Die Gladiators sind die Erfolgsstory der Liga mit immer besseren Ergebnissen von Woche zu Woche. Jetzt müssen sie alles geben.

Letzte Woche hatten wir Houston Outlaws gegen die LA Gladiators empfohlen, da es im Match um eine der letzten Playoff-Platzierungen ging. Nach einem 3-zu-1-Matchsieg gab es für die Gladiators dann auch den entsprechenden Rang, den man Seoul Dynasty abknöpfen konnte. Houston bleibt dagegen weiterhin außerhalb der Playoff-Platzierungen und muss jetzt alles geben.

In dieser Woche bleiben wir bei den Gladiators, die sich mit aller Kraft an ihren sechsten Rang klammern müssen. Im Match zwischen den LA Gladiators und LA Valiant (leider um 5 Uhr morgens am morgigen Donnerstag) kriegen wir nicht nur eine spannende Partie zwischen zwei Topteams geboten. Beide Mannschaften hatten in ihren letzten 4 Matches keine Niederlage.

Nein, obendrauf gibt es natürlich den Derby-Faktor für die Teams aus Los Angeles und den Fakt, dass das Match die Playoffs entscheiden könnte. Die Gladiators sind wie erwähnt nur knapp auf dem sechsten Tabellenplatz, LA Valiant liegt aber nur knappe zwei Siege vor ihnen (aktuell auf Rang 3). Diese Teams werden (und dürfen!) sich nichts schenken, wir empfehlen also, den Wecker entsprechend zu stellen.

Plus-Report: Overwatch League - Blizzards große Wette

Overwatch - Team-Skins zur Overwatch League ansehen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen