Overwatch - Neuer Patch ändert Respawn-System zugunsten der Angreifer

Der just veröffentlichte Patch 1.13 für Overwatch ändert das Respawn-System - und zwar zugunsten der Angreifer.

von Andre Linken,
28.07.2017 12:22 Uhr

Eine Änderung am Respawn-System von Overwatch soll Angreifer etwas begünstigen.Eine Änderung am Respawn-System von Overwatch soll Angreifer etwas begünstigen.

Mit dem just veröffentlichten Update 1.13 feiert nicht nur der neue Held Doomfist sein Debüt im Shooter Overwatch. Gleichzeitig gibt es auch eine kleine Änderung am Respawn-System, die möglicherweise größere Auswirkungen haben könnte.

In den offiziellen Patch-Notes ist zunächst recht allgemein die Rede von einer Änderung des Respawn Timers, um bestimmte defensive Taktiken abzuschwächen. Da die konkrete Funktionsweise jedoch nicht ganz klar war, meldete sich wenig später der Principal Designer Scott Mercer von Blizzard Entertainment mit einer genaueren Erklärung zu Wort.

Demnach beginnt ab sofort bereits nach 15 Sekunden eine Erhöhung der Respawn-Zeit, wenn sich mehr Angreifer als Verteidiger an einem Zielpunkt befinden - zuvor war das erst ab 30 Sekunden der Fall. Zudem ist das Maximum der Erhöhung jetzt schon nach 75 Sekunden (ehemals 90 Sekunden) erreicht.

Mehr: Overwatch - Ab sofort härtere Strafen für schlechtes Spielerverhalten

Mit diesem kleinen Kniff soll vor allem die beliebte Stagger-Taktik der Verteidiger etwas eingedämmt werden. So war es ihnen möglich, einen Sieg der Angreifer selbst bei klarer Unterlegenheit relativ lange rauszuzögern, indem sie einzeln aus dem Respawn-Raum zum Zielpunkt marschiert sind, um die Angreifer in kleine Scharmützel zu verwickeln. Das wird aufgrund der jüngsten Änderung jetzt deutlich schwieriger.

Wie stark sich das auf das Sieger-Niederlagen-Verhältnis bei den einzelnen Maps auswirken wird, bleibt allerdings noch abzuwarten.

Overwatch - Alle Skins von Doomfist ansehen

Overwatch - Gameplay-Trailer stellt den Helden Doomfist vor 1:26 Overwatch - Gameplay-Trailer stellt den Helden Doomfist vor


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen