Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Oxygen Not Included im Test: Knuffige Ausbeuter

Fazit der Redaktion


Gloria H. Manderfeld
@nerdgedanken

Oxygen Not Included wurde bereits während der Early Access-Phase ein echtes Suchtspiel für mich, das mich gern mal morgens mit brennenden Augen erschrocken auf die Uhr blicken ließ. Auch wenn ich wegen selbstverschuldeter Katastrophen in meiner Kolonie oft genug die Haare gerauft habe, kehre ich doch immer wieder zu diesem Aufbau-Kleinod zurück. Es motiviert einfach, die nächste Dupe-Siedlung besser, toller und kreativer zu gestalten oder einen anderen Start-Asteroiden auszuprobieren.

Dabei ist die Lernkurve ähnlich hart wie bei RimWorld, ein entstehendes Problem langfristig zu lösen aber auch ebenso befriedigend. Bringt ihr die nötige Geduld und den Willen zum Ausprobieren mit, lohnt sich ONI absolut. Die herzerwärmenden Animationen der Kolonisten sind das Sahnehäubchen obendrauf. Gerade die Pflege von gezüchteten Tieren, bei denen meine Rancher-Dupes mit Zahnbürste und Parfümfläschchen zu Werke gehen, ist für mich immer wieder ein Hingucker!

3 von 4

zur Wertung



Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen