Path of Exile: Neue Liga angekündigt, aber die Stimmung ist jetzt schon mies

Mit PoE: Sentinel bekommt Path of Exile nächste Woche seine nächste Erweiterung. Die Fans sind von der Sentinel League allerdings so gar nicht begeistert.

von Dennis Zirkler,
06.05.2022 17:45 Uhr

Endlich ist es wieder soweit: In Path of Exile steht nächste Woche der Start einer neuen Liga bevor und jetzt wissen wir endlich, was euch erwartet.

In Path of Exile: Sentinel steht erneut eine ausgefallene Mechanik im Mittelpunkt, mit der ihr massenweise Loot und Reichtümer anhäufen könnt. Allerdings gibt es für eine kontroverse Spielbalance-Entscheidung massive Kritik von den Fans.

Das steckt in der neuen Liga PoE: Sentinel

Path of Exile: In der Sentinel League begleiten euch antike Konstrukte 1:22 Path of Exile: In der Sentinel League begleiten euch antike Konstrukte

Die große Besonderheit der neuen Liga sind die namensgebenden Sentinels: Diese kleinen Drohnen lassen sich wie Loot von Feinden erbeuten und kommen, ganz so wie normale Ausrüstungsgegenstände auch, mit einer Vielzahl von möglichen Modifikatoren und Eigenschaften daher.

Ihr rüstet sie in einem speziellen Slot aus und könnt sie anschließend mit einem eigenen Hotkey einsetzen, um während des Kampfes spezielle Effekte auszulösen:

  • Rote Drohnen verfolgen euch eine Minute lang und verstärken alle Feinde, die ihr entdeckt.
  • Blaue Drohnen stärken jeden Feind, der sich aktuell auf eurem Bildschirm befindet.
  • Gelbe Drohnen funktionieren wie die Roten, stärken aber nur seltene Gegner und Bosse.

Jede Drohne kann nur einmal pro Map beziehungsweise Gebiet, falls ihr noch mit dem Durchspielen der Akte beschäftigt seid, eingesetzt werden.

Außerdem hat jeder Sentinel nur eine gewisse Anzahl an Einsätzen: Irgendwann sind die Dinger leer und können nicht wieder aufgeladen werden. Allerdings könnt ihr zwei leere Drohnen kombinieren und bekommt einen Hybrid mit zufälligen Eigenschaften der beiden Originale, dessen Akku wieder randvoll geladen ist.

Sentinels Die Drohnen kommen in verschiedenen Seltenheitsstufen.

Anpassung Mit einer Art Schaltkreissystem lassen sie sich weiter anpassen.

PoE-typisch fällt das ganze System aber wieder extrem komplex aus, denn ihr könnt die Drohnen auf zahlreiche Weisen anpassen, etwa mit einer Art Schaltkreissystem, in dem ihr permanente Verstärkungen für alle Sentinels freischaltet.

Alle weiteren Änderungen und neuen Komfortfeatures, wie etwa den Support für Controller und das Steam Deck, findet ihr auf der offiziellen Webseite. Die Sentinel-Liga startet am Freitag, 13. Mai um 21 Uhr.

Keinerlei Änderungen an Skills und Talenten

Für große Überraschung sorgte Chris Wilson, als er bei der Enthüllung der neuen Liga ankündigte, dass es zum ersten Mal keinerlei Balance-Änderungen an den bestehenden Skills und Talenten geben wird. Auch werden keine neuen Fertigkeiten eingeführt – das Meta-Game bleibt also völlig unverändert und genauso wie in der aktuellen Liga Siege of the Atlas.

Der Chefentwickler begründete diese Entscheidung damit, dass man mal etwas Neues ausprobieren wolle. Ein Vorteil für die Spieler sei außerdem, dass man bereits jetzt schon mit der Planung seines Builds anfangen könne.

Viele Fans auf Reddit sind von der Ankündigung enttäuscht. So schreibt etwa Reborn409:

Null Buffs für ungenutzte Fertigkeiten sind eine große Enttäuschung, wieder einmal Ballista League, war es wirklich so schwer, einem Mitarbeiter die Aufgabe zu übertragen, wenigstens ein paar Fertigkeiten zu buffen?

DelusionOrBan plant sogar, die kommende Liga aufgrund der fehlenden Änderungen auszusetzen:

Ich bin von der Meta extrem gelangweilt, und wenn es keine Änderungen gibt, sehe ich keinen Grund, zurückzukommen. Totale Enttäuschung.

GuyInUniverse sieht das Problem an komplett anderer Stelle:

Ich glaube, sie verstehen nicht ganz, dass es nicht die Änderungen selbst sind, die jeder hasst, sondern die konsequenten dreifachen Nerfs, die zu völlig irrelevanten und toten Builds führen. Wir wollen nicht keine Änderungen... wir wollen nur keine Änderungen, die nur massive Nerfs sind, vor allem Nerfs für die QoL und das Gefühl eines Builds (viel Spaß dabei, öfter Manaflaschen zu spammen).

Wie seht ihr die Änderungen? Gefällt euch die neue Ligamechanik? Und stört euch der Mangel an Balance-Anpassungen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Dennis Zirkler
Dennis Zirkler

Ich kann die Spieler schon verstehen, die jetzt unzufrieden sind. Insbesondere, weil die Entwickler das Fehlen von neuen Skills als etwas Positives vermarkten wollen. Eine Aussage à la „Wir arbeiten gerade hart an PoE 2 und hatten einfach nicht genügend Zeit“ wäre sicherlich positiver aufgenommen worden.

Ich persönlich habe kein Problem damit, schließlich habe ich wegen der Veröffentlichung von Lost Ark die komplette letzte Liga verpasst. Schwierigkeiten sehe ich eher bei der Sentinel-Mechanik, denn diese klingt ziemlich anstrengend.

Gleich mehrere Drohnen und ihre regelmäßige Aktivierung managen? Und dann sind die Dinger auch noch regelmäßig leer und müssen ausgetauscht werden? Klingt für mich irgendwie mühsam. Ich vermute, dass GGG hier nach zwei Wochen wie gewohnt nachbessert. Aber warum schaffen sie es seit Jahren quasi nie, direkt zum Launch eine spaßige Mechanik zu liefern?

zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.