GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Patron legt im Test das ideale Fundament für ein gutes Aufbauspiel

Patron ist ein Aufbauspiel mit Parallelen zum Steam-Hit Banished. Der Test verrät, ob die bewährte Städtebau-Formel genauso lange motiviert.

von Reiner Hauser,
13.08.2021 05:00 Uhr

Ein neues Aufbauspiel ohne Early Access? Patron kommt aus dem Nichts und setzt auf viele ähnliche Tugenden wie Banished. Im Test klären wir, ob der Mix aus Mittelalter-Flair und Survival-Gameplay passt. Ein neues Aufbauspiel ohne Early Access? Patron kommt aus dem Nichts und setzt auf viele ähnliche Tugenden wie Banished. Im Test klären wir, ob der Mix aus Mittelalter-Flair und Survival-Gameplay passt.

Bäume fällen, Felder bestellen und Tiere hüten. Erze abbauen, Steine schlagen und Häuser errichten. Alles was die Menschen früher gehasst haben müssen, weil es endlose und mühselige Arbeiten waren, lieben wir als Aufbaustrategie-Spieler. Wenn die Dörfer wachsen und wir der Umgebung unseren Stempel aufdrücken, schlagen unsere Herzen höher. Es ist ein Genre des Wachstums, des Aufbaus. Nicht der Zerstörung.

Patron weiß das und setzt voll auf diese Vorlieben, ohne dabei jeden Anspruch aufzugeben. Für 20 Euro ist dieses Spiel, das an Banished erinnert, am 10. August bei Steam und GOG.com erschienen. Und natürlich haben wir uns für euch angesehen, ob das Indie-Spiel aus Kroatien eure Zeit wert ist.

Eignet sich für euch, wenn ...
  • ... euch Banished gefallen hat, ihr es aber gerne eine Spur einfacher hättet.
  • ... ihr gerne stundenlang an einer wunderschönen Siedlung herumbastelt.
  • ... euch bei Aufbauspielen viele Ressourcen und Forschungsprojekte wichtig sind.
Eignet sich nicht für euch, wenn ...
  • ... ihr auch nach zehn Stunden noch immer neue Herausforderungen braucht.
  • ... ihr unbedingt eine Kampagne braucht.

Der Autor
Für gewöhnlich ist Reiner Hauser ein Fan von Strategiespielen, die ihn fordern. Er baut aber auch gerne mal eine schöne Stadt - wenn der Aufwand nicht zu groß ist. Es war etwa nie sein größter Wunsch, Minas Tirith in Minecraft nachzubauen. Die einzige Ausnahme war vor vielen Jahren Anno 1503, das so wunderbar viele Möglichkeiten bot, sich in barocken Einzelheiten zu ergehen. Besonders gut war das Feature, eigene Soldaten aufeinander schießen zu lassen. An den wunderschön gestalteten Exekutionsplatz kann er sich heute noch erinnern …

Zoom Zoom
Übersicht Übersicht

Die Gebäude in Patron sehen fein aus und verströmen Mittelalter-Atmosphäre (links). Landschaften und Figuren sind etwas weniger detailliert (rechts).

Aufbau-Simulation ohne Druck

Patron ist eine Städtebau-Simulation mit Survival-Elementen, die sich klar an jene Genre-Fans richtet, die gerne ihre Ruhe haben. Hier gibt es keine Monster oder KI-Gegner, die Druck aufbauen - und auch keine Story, sondern nur das freie Spiel. Doch ihr müsst eure Leute durch den Winter bringen, was ganz am Anfang eine klirrend knackige Aufgabe ist.

Denn die Einwohner brauchen vor allem Feuerholz und Nahrung. Während sich Bäume auch im Winter fällen lassen, geht die Nahrungsproduktion jahreszeitenkonform im Schneegestöber stark zurück, nur Fischer und Jäger sorgen noch für Nachschub. Im Herbst dagegen laufen die Lager über mit Weizen, Äpfeln, Kartoffeln und Kastanien und was ihr sonst noch alles anbaut.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.