Der inoffizielle XCOM-Nachfolger Phoenix Point erscheint im September & nicht nur bei Epic

Doch nicht exklusiv: Phoenix Point wird nicht nur im Epic Games Store erscheinen, sondern auch im Windows Store von Microsoft.

von Mathias Dietrich,
13.06.2019 09:10 Uhr

In Phoenix Point stellt ihr euch einer Alieninvasion. Die sollen mutieren können, um sich so eurer Spielweise anzupassen. In Phoenix Point stellt ihr euch einer Alieninvasion. Die sollen mutieren können, um sich so eurer Spielweise anzupassen.

Phoenix Point von Entwickler Snapshot Games wird 03. September 2019 für den PC erscheinen. Und trotz dem Exklusivvertrag mit dem Epic Games Store, der seinerzeit viele Unterstützer des Spiels erzürnte, werdet ihr den XCOM-Nachfolger im Geiste auch mit dem Game Pass von Microsoft erhalten und im Windows Store kaufen können.

Die Ankündigung erfolgte während Inside Xbox auf der E3 2019. Der entsprechende Abschnitt beginnt ab 01:02:23. Damit ist Phoenix Point einer von insgesamt vier Titeln, die es einst ausschließlich in Epics neuen Store geben sollte, die nun auch auf der Distributionsplattform von Microsoft erscheinen. Eine Shopseite hat der Titel hier allerdings noch nicht.

Diese Epic-Exklusivspiele erscheinen auch im Microsoft Store

Die unerwartete Bekanntmachung lässt nun Fragen aufkommen, was genau Epic unter »exklusiv« versteht. Nach der Ankündigung, Phoenix Point werde nur im Shop des Fortnite-Entwicklers erscheinen, äußerte sich Snapshot Games zu den Inhalten des Exklusivvertrages. Epic garantiere so einen Mindestumsatz. Und wenn dieser nicht erreicht wird, zahlt der Storebetreiber einfach die Differenz. Das Team ging dabei nicht darauf ein, in welchen Stores Phoenix Point trotz des Vertrages noch erscheinen darf.

Die Aussagen von Epic CEO Tim Sweeney im Bereich Exklusivverträge bezogen sich jedoch stets auf Steam. Da manche der einst als exklusiv bestätigten Spiele nun dennoch im Windows Store erscheinen lässt das die Vermutung zu, dass sich Entwickler und Publisher bei Epic nur dazu verpflichten, ihre Titel mindestens ein Jahr lang nicht auf Valves Vertriebsplattform zu veröffentlichen.

Eine Veröffentlichung von Phoenix Point bei anderen Stores wie GOG oder Discord ist den aktuell bekannten Informationen nach nicht geplant. Neben Windows kommt das Taktik-Spiel auch für Mac und die Xbox One. Eine einst geplant Version für Linux legte der Entwickler vorerst auf Eis.

GameStar Podcast - E3-Special #4: So wird die Abo-Offensive das Gaming verändern (Plus)

Phoenix Point - Vorschau: Das wird die Messlatte für XCOM 3 (Gameplay) 7:09 Phoenix Point - Vorschau: Das wird die Messlatte für XCOM 3 (Gameplay)


Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen