Diese Epic-Exklusivspiele erscheinen auch im Microsoft Store

Die neue Xbox-App von Microsoft sorgt für neuen Wind in den Spiele-Stores. Vier Epic-Store-Titel verlieren ihre Exklusivität.

von Laura Engelken,
12.06.2019 16:24 Uhr

Metro: Exodus ist nur eins der Spiele, die nicht mehr exklusiv über den Epic Store zu bekommen sind.Metro: Exodus ist nur eins der Spiele, die nicht mehr exklusiv über den Epic Store zu bekommen sind.

Mit der kürzlich veröffentlichten Xbox-App mischt Microsoft die Welt der Spiele-Stores auf und bietet im Game Pass oder zum Direktkauf sogar einige Titel an, die bisher exklusiv im Epic Store zu bekommen waren. Insgesamt sind im Microsoft Store 104 PC-Spiele gelistet. Darunter befinden sich zurzeit folgende Epic-Exklusivtitel:

Metro: Exodus und Operencia: The Stolen Sun sind bereits spielbar. The Outer Worlds und Phoenix Point erscheinen zum Release im Microsoft Store.

Viele Spiele sind im Xbox Game Pass enthalten, können aber auch ohne Abo gekauft werden.Viele Spiele sind im Xbox Game Pass enthalten, können aber auch ohne Abo gekauft werden.

Afterparty, das bisher zeitexklusiv im Epic Games Store verfügbar ist, wird vom Release-Tag an zwar im Xbox Game Pass enthalten sein. Ob es aber auch auf dem PC spielbar ist, ist noch nicht bekannt.

Nicht immer exklusiv

In den letzten Tagen hatte man das Gefühl, dass sich der Trend hin zu Spiele-Abos entwickelt und Stores wie Pilze aus dem Boden schießen. Gerade die Exklusiv-Deals von Epic sind vielen Gamern ein Dorn im Auge, die Liste wächst ständig an.

Bei einigen Titeln wie Beyond: Two Souls oder The Sinking City gilt der Exklusiv-Deal aber nur für einen bestimmten Zeitraum.

The Division 2 und Anno 1800 verließen Steam zwar zugunsten von Epic, diese sind aber ebenso über Uplay zu bekommen. Im Frühling verkündete Epic Store-Chef Steve Allison, dass die Exklusiv-Titel dazu dienen, den Store bekannter zu machen, man aber nicht plane, bis in alle Ewigkeit Exklusiv-Verträge abzuschließen.

Netflix für Videospiele - Deutsche Entwickler über Google Stadia und Cloud-Gaming PLUS 11:07 Netflix für Videospiele - Deutsche Entwickler über Google Stadia und Cloud-Gaming


Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen