Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Playerunknown's Battlegrounds im Test - Ein Phänomen verlässt Early Access

PUBG ist in den vergangenen Monaten zum vielleicht größten Spielephänomen des Jahres 2017 avanciert. Nun hat der Battle-Royale-Shooter seine Early-Access-Phase verlassen. Bedeutet das mehr Spaß denn je?

von Robin Rüther,
22.12.2017 21:55 Uhr

Version 1.0 von Playerunknown’s Battlegrounds ist da! Sind damit alle Probleme behoben?Version 1.0 von Playerunknown’s Battlegrounds ist da! Sind damit alle Probleme behoben?

Wenn man den unglaublichen Erfolg von Playerunknown's Battlegrounds in Worte fassen will, ist das gar nicht so leicht. Darum lasse ich an dieser Stelle die Zahlen sprechen: Rund 2,5 Millionen Spieler kommen jeden Tag gleichzeitig zusammen, um den Battle-Royale-Shooter zu spielen. Das stellt den absoluten Rekord auf Steam dar, kein anderes Spiel kann Battlegrounds in dieser Beziehung das Wasser reichen.

Kontrollbesuch für PUBG

Mit dem Release der dritten Karte haben wir uns wieder in den Kampf ums Chicken Dinner geworfen. Hier geht's zum Kontrollbesuch von Playerunknown's Battlegrounds.

Der Zweitplatzierte Dota 2 liegt deutlich abgeschlagen dahinter, der aktuelle Monatsrekord der gleichzeitigen Spieler liegt bei 865.000, das Allzeithoch bei etwa 1,3 Millionen. Dabei ist das MOBA seit Jahren ein fertiges und ausgereiftes Spiel, während Battlegrounds bis zum 21. Dezember noch ein Early-Access-Titel war. Nun ist der Battle-Royale-Shooter offiziell als Vollversion erschienen und bringt neben einer neuen Map auch das langersehnte Vaulting-System (Kletter-Mechanik) mit - und leider auch ein paar bekannte Mängel.

Faszination PUBG - Was macht Playerunknown's Battlegrounds so erfolgreich? (Plus-Report)

PUBG ist wie Poker - Video: Das hat der Battle-Royale-Shooter mit »Texas hold 'em« gemeinsam 10:25 PUBG ist wie Poker - Video: Das hat der Battle-Royale-Shooter mit »Texas hold 'em« gemeinsam

Survival of the Fittest

Das Prinzip von PUBG ist schnell erklärt: Gemeinsam mit 99 anderen, feindlich gesinnten Spielern springen wir zu einem selbstgewählten Zeitpunkt mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug ab und landen in einem 64km² großen Gebiet, das unter anderem mit Waffen, Rüstung und Heilungs-Items gespickt ist. Unten angekommen gibt es nur eine Regel: Der letzte Überlebende gewinnt. Damit sich die Teilnehmer auch finden, schränkt eine immer kleiner werdende Zone das Spielgebiet ein. Wer nicht darin steht, nimmt Schaden, der im späteren Spielverlauf zudem immer größer wird. Eine komplette Runde dauert rund 30 Minuten.

Nach der Landung haben wir zunächst nichts als unsere blanken Fäuste zur Verteidigung, erste Priorität ist es darum eine Waffe zu finden - schließlich können wir jederzeit auf andere Spieler treffen, die uns den Garaus machen wollen.

Wann wir aus dem Flugzeug abspringen, ist uns überlassen.Wann wir aus dem Flugzeug abspringen, ist uns überlassen.

Generell ist es zufällig, welche Items wir wo finden. An großen Orten, beispielsweise der Militärbasis, liegt in der Regel jedoch selteneres und besseres Loot, wie etwa ein Helm der Höchststufe 3, mit dem man ein paar Treffer mehr einstecken kann. Allerdings müssen wir hier auch damit rechnen, auf viele Widersacher zu treffen, die denselben Plan verfolgen.

Battle Royale im Überblick: Welche Spiele gibt es neben PUBG eigentlich noch?

Starten wir hingegen etwas abseits der Flugroute, haben wir zwar mehr Ruhe, letztlich aber wahrscheinlich auch einen größeren Weg zurückzulegen, da die Zone selten am Rand der Karte bleibt. Gut, dass auf den Karten auch einige Fahrzeuge wie Jeeps und Motorräder verteilt sind, mit denen man schnell große Distanzen zurücklegen kann. Da sie auch Lärm machen und so die Aufmerksamkeit anderer Spieler auf sich ziehen, sind sie nie übermächtig und fügen sich stattdessen gut ins Spiel ein.

Mit einem Auto können wir große Strecken in kurzer Zeit zurücklegen. Es lenkt aber auch die Aufmerksamkeit anderer Spieler auf uns.Mit einem Auto können wir große Strecken in kurzer Zeit zurücklegen. Es lenkt aber auch die Aufmerksamkeit anderer Spieler auf uns.

Verschwitzt im Kornfeld

Ein Match in Battlegrounds ist mit das Spannendste, was wir in den vergangenen Jahren in Online-Shootern erlebt haben. Das liegt vor allem daran, dass wir pro Partie nur ein Leben, nur einen einzigen Versuch haben. Respawns gibt es nicht, wer stirbt, ist raus, egal ob direkt zu Beginn der Runde oder erst nach 30 Minuten. Dadurch herrscht eine ständige Anspannung, die umso größer wird, je länger wir im Match sind. Denn die Zone wird immer kleiner und die Wahrscheinlichkeit, auf einen Gegner zu treffen, damit immer größer. Gerade gegen Ende, wenn der Kreis nur noch wenige hundert Meter umfasst, ist die Luft bis zum Bersten mit Spannung gefüllt.

Keine Abwertung für Pay2Win
In Playerunknown's Battlegrounds erhält man zwar im Hauptmenü Lootboxen, die beinhalten allerdings ausschließlich Klamotten und kosmetische Items. Manche Kisten benötigen zum Öffnen zudem einen Schlüssel (den sogenannten »Early Bird Key«), der im Ingame-Shop 2,50 US-Dollar kostet. Doch genau wie die kostenlosen Lootboxen enthalten auch diese keine Gegenstände, die im Spiel einen echten Vorteil bieten. Daher erfolgt gemäß unseren Wertungsrichtlinien keine Abwertung wegen Pay2Win.

Auf diesem kleinen Feld sollen sich noch sieben andere Spieler aufhalten? Sie könnten direkt neben uns liegen. Oder hinter dem Baum im Süden stehen. Oder am Hügel im Osten. Unsere Hände schwitzen. Bleiben wir liegen? Suchen wir Deckung? Schüsse! Ein Spieler springt auf und stürmt los, bricht zusammen. Woher der Angriff kam, wissen wir nicht. Nur, dass die Zone kommt. Wir müssen weiter. Nur noch sechs Gegner. Herzrasen.

Beide Karten sind 64km² groß. Dadurch gibt es viele Orte zu erkunden und viele Möglichkeiten, eine Runde zu spielen.Beide Karten sind 64km² groß. Dadurch gibt es viele Orte zu erkunden und viele Möglichkeiten, eine Runde zu spielen.

Durch den Zufallsfaktor spielt sich jede Runde zudem anders. Denn mit jeder Partie verändert sich die Flugroute des Fliegers sowie der Ort der immer kleiner werdenden Zone. So erleben wir immer neue Geschichten an unterschiedlichen Orten. Besonders gut ist auch das Tempo des Spiels gelungen.

Zu Beginn einer Runde haben wir noch einige Minuten Zeit, um uns ausrüsten und auf den bevorstehenden Kampf vorzubereiten. Gegen Ende schrumpft die Spielzone bereits nach 30 Sekunden zusammen und verengt das Spielfeld so stark, dass man schneller und häufiger Feindkontakt hat. Genau diese Hektik am Schluss der Runde schafft die adrenalingeladenen Momente, die PUBG auszeichnen.

Die Zone kommt! Jetzt sollten wir unsere Beine in die Hand nehmen.Die Zone kommt! Jetzt sollten wir unsere Beine in die Hand nehmen.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen