Pokémon-Kämpfe ohne RNG - So will Temtem das Genre revolutionieren

Kann Pokémon ohne RNG funktionieren? Der Entwickler von Temtem meint ja und erklärt jetzt in einem Blogpost wie genau er das mit seinem Projekt umsetzen will.

von Mathias Dietrich,
29.10.2018 17:47 Uhr

Kein Bock auf Zufall? Temtem soll komplett skill-basiert sein.Kein Bock auf Zufall? Temtem soll komplett skill-basiert sein.

»Na klar! Nur 25 Prozent Chance und trotzdem vier mal in Folge paralysiert!«, »Wieso trifft der mich ausgerechnet jetzt kritisch?!«, »So ein Glück hab ich nie!«. In etwa so hörte es sich an, wenn ich versuche, Pokémon kompetitiv zu spielen. Der Grund für diesen Frust nennt sich RNG. Das ist kurz für Random Number Generator, oder auf Deutsch: Zufallsgenerator. Temtem, ein Pokémon-Klon der Entwickler von Immortal Redneck, will komplett auf diesen Faktor verzichten.

Ankündigung verpasst? Wir erklären, was Temtem ist!

Das wollen sie mit drei speziellen Mechaniken erreichen: Einem siebten Statuswert, einer Halte-Mechanik und Synergien. Wie diese drei Aspekte RNG beseitigen, ohne dass die Kämpfe langweilig werden, erklärt der Entwickler jetzt in einem Blogpost.

Dafür sorgt der Zufall in Pokémon

Zufall ist ein wichtiger Bestandteil der Pokémon-Spiele. Kritische Treffer, Genauigkeit, Statuseffekte und mehr. All das sind Dinge, die ihr nicht beeinflussen könnt. Gleichzeitig sind sie ein wichtiger Bestandteil des Balancings. Besonders starke Attacken sind meist ungenauer. Dadurch habt ihr beispielsweise die Wahl eine schwache Attacke zu nutzen, die definitiv trifft, oder eine starke, die daneben gehen kann.

Sowas kann für Frust sorgen und führt zu den zu Beginn dieser News zitierten Kommentaren. Klar: Ein bisschen Verleugnung ist da auch mit dabei. Immerhin muss es ja Gründe haben, warum mein Kumpel so viel häufiger gewinnt als ich. Aber Fakt ist: Manchmal verliert man wirklich einfach nur aus purem Pech. Wie will Temtem das Problem nun beheben?

Ausdauer: Ein neues Attribut

Gesundheit, Geschwindigkeit, Angriff, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung. Die Werte kennt jeder Pokémon-Spieler. Temtem erweitert das Set um den Wert »Ausdauer«. Damit ersetzt der Entwickler die Angriffspunkte aus Nintendo's Monsterspiel. Die gaben an, wie oft ihr eine bestimmte Attacke pro Kampf einsetzen durftet. Eure Temtem haben so ein Limit nicht. Dafür nutzen alle Attacken den selben Ausdauer-Pool. Ein bisschen wie Mana in Rollenspielen also.

Jedes Temtem hat sieben Atrribute. Neu ist der Wert ?»Ausdauer« (engl.: Stamina).?Jedes Temtem hat sieben Atrribute. Neu ist der Wert ?»Ausdauer« (engl.: Stamina).?

Jede Attacke kostet Ausdauer. Dabei gilt: Je stärker die Attacke, umso mehr Ausdauer braucht sie. Ist ein Temtem zu erschöpft, fängt es an sich beim Ausführen der Attacke selbst zu verletzen. Am Ende jeder Runde erholt sich euer Begleiter aber ein wenig.

Halten: Mana alá Hearthstone

Die zweite Mechanik nennt sich »Halten« und funktioniert nicht unähnlich wie Mana in Hearthstone. In Blizzards Sammelkarten-Spiel bekommt ihr jede Runde einen Manapunkt mehr, um mächtigere Karten ausspielen zu können. In Temtem wiederum können eure Monster besonders mächtige Attacken erst nutzen, wenn sie bereits eine bestimmte Anzahl an Runden im Kampf aktiv waren.

Die Halte-Werte jeder Attacke sind unabhängig voneinander und ihr Einsatz setzt nur den gewählten Angriff selbst zurück. Wenn ihr Beispielsweise »Head Charge« benutzt, könnt ihr direkt danach eine weitere Attacke mit Halte-Vorraussetzung wie z.B. »Martial Strike« einsetzen. Vorrausgesetzt natürlich, dass euer Temtem schon lange genug im Kampf war.

Synergien mit anderen Temtem

Temtem, wie auch ihre Attacken, haben einen Typen. In Temtem tragt ihr zudem immer Doppelkämpfe mit zwei Temtem gleichzeitig auf dem Feld aus. Das erlaubt Synergien zwischen den einzelnen Monstern und Attacken. Genauer gesagt werden einige Attacken besser, wenn das zweite Temtem einen bestimmten Typen hat. Im Blogpost nennt der Entwickler zwei Beispiele, um dieses Feature vorzustellen:

Temtem-Kämpfe werden 2-gegen-2 ausgetragen. Das ermöglicht Synergien.Temtem-Kämpfe werden 2-gegen-2 ausgetragen. Das ermöglicht Synergien.

Der Angriff »Verlangsamung« hat den Angriffstyp »Mental« und reduziert die Geschwindigkeit des Gegners um eine Stufe. Ist euer Team-Kollege nun ebenfalls vom Typ »Mental«, schläfert die Attacke euren Kontrahenten zusätzlich zur Verlangsamung ein. »Aqua Stone« hingegen hat eine Stärke von 80. Ist euer zweites Temtem vom Typen Erde, erhöht sich die Stärke von 80 auf 104.

Durch Synergien können eure Angriffe also einfach etwas stärker werden, oder gleich komplett zusätzliche Effekte bekommen. Das ist von Attacke zu Attacke unterschiedlich.

Paralyse, Verbrennen und andere Statuseffekt

In Pokémon konnten einige Attacken als Nebeneffekt einen Statuseffekt auf den Gegner wirken. Das passierte, ihr ahnt es bereits, zufällig. In Temtem wird es diese Effekte ebenfalls geben. Statt nur einem kann jedes Temtem zudem zwei Stati gleichzeitig haben. Bekommt es mehr ab, verschwindet der älteste.

Jeder einzelne Effekt ist eine bestimmte Anzahl an Runden aktiv. Diese Anzahl ist nicht abhängig vom Effekt, sondern von der Attacke, die ihn verursachte. Eine Attacke kann euer Monster beispielsweise zwei Runden lang vergiften, eine andere hingegen ganze vier. Insgesamt plant das Studio 14 unterschiedliche Effekte. Einige sollen zudem positive Auswirkungen haben.

Was genau ist Temtem und wann kann man das testen?

Wer den blauen Kasten zu Beginn dieser News nicht klickte, für den erklären wir das Spiel hier noch einmal kurz. Temtem ist ein Pokémon-Klon von Crema Games, die unter anderem Immortal Redneck entwickelten. Man will die Stärken von Pokémon beibehalten aber um lange geforderte Features der Fans ergänzen. deswegen wird es auch ein MMO: Ihr könnt jederzeit andere Spieler in der Welt sehen und mit ihnen interagieren.

Fabelwesen in Spielen - Woher kommen Feen, Dämonen und andere Kreaturen? (Plus)

Es soll für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen und auch Features wie Crosssave und Crossplay ermöglichen. Allerdings laufen hier noch die Verhandlungen mit den Konsolenherstellern und wie genau man die Umsetzung realisieren kann ist noch nicht geklärt. Um Cheatern vorzubeugen braucht ihr zum spielen übrigens unbedingt eine Onlineverbindung: Offline könnt ihr Temtem nicht spielen.

Die Alpha soll bereits im November starten. Teilnehmen können alle Spieler, die während ein entsprechendes Tier während der Kickstarter-Kampagne oder in der Zeit danach kauften. Alle anderen können das Spiel bereits vorbestellen, aber erst zum offiziellen Release anfangen zu spielen.

Angst um die Monetarisierung?: Studio-Chef von Temem spricht über Mikrotransaktionen, Couch-Koop und mehr

Temtem - Screenshots ansehen


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen