Project Cars 3 - Soll laut Entwickler »geistiger Nachfolger von Need for Speed: Shift« werden

Der neue Teil der Project-Cars-Reihe soll sich sich laut Chefentwickler Ian Bell mehr an Need for Speed: Shift orientieren und ein »fokussierteres« Spielerlebnis bieten.

von Fabiano Uslenghi,
02.01.2019 16:50 Uhr

Project 3 befindet sich gerade noch in der Entwicklung, deshalb seht ihr in diesem Bild erstmal nch einen Screenshot aus dem alten Project Cars 2.Project 3 befindet sich gerade noch in der Entwicklung, deshalb seht ihr in diesem Bild erstmal nch einen Screenshot aus dem alten Project Cars 2.

Bereits im Dezember 2018 gab Ian Bell, der Chef der Slightly Mad Studios, via Forenbeitrag bekannt, dass das Entwicklerstudio mit der Arbeit an Project Cars 3 begonnen hat. In einem neuen Beitrag im gtplanet-Forum hat er nun verraten, welche Änderungen die Fans der Reihe erwartet.

Demnach wollen sich die Entwickler ihrer Wurzeln besinnen und Project Cars 3 zu einem »geistigen Nachfolger« ihres Debutspiels Need for Speed: Shift machen. Dabei soll jedoch der Simulations-Aspekt trotzdem nicht ins Hintertreffen geraten. PC 3 soll also alles andere als ein reiner Arcade-Racer werden.

Bell führt weiter aus, dass die Slightly Mad Studios mit Project Cars 3 größeren Wert auf ein »fokussiertes« Spielerlebnis legen werden. So habe man aus den Fehlern des zweiten Teils gelernt und wolle sich diesmal nicht übernehmen. Das neue Project Cars soll etwas weniger Sandbox und dafür »mehr Spaß« bieten. Gleichzeitig versicherte Bell, dass der neue Fokus nicht auf kosten des umfangreichen Inhaltes gehen solle, für den die Reihe bekannt ist.

Need for Speed: Shift erschien 2009 und erweiterte den traditionsreichen Arcaderacer um einige Simulations-Elemente. Der Nachfolger Shift 2 sollte eigentlich den Grundstein für eine von Need for Speed losgelöste Reihe legen, doch ein dritter Teil wurde nie veröffentlicht.

Grund dafür waren Uneinigkeiten zwischen den Entwicklern von den Slightly Mad Studios und dem Publisher Electronic Arts. Ian Bell selbst erhob vor einem Jahr schwere Vorwürfe gegen EA: Der Publisher habe das Projekt ohne Vorwarnung eingestampft und das Studio beinahe in den Ruin getrieben.

Project Cars 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen