PUBG - Event-Modus: Squads für acht Spieler auf dem Test-Server

Playerunknown's Battlegrounds wagt Experimente: Im neuen Event-Mode erwarten uns künftig regelmäßig wechselnde und spezielle Spielmodi. Los geht's auf den Test-Servern mit Partien mit 8-Spieler-Squads.

von Michael Herold,
22.03.2018 10:33 Uhr

In PUBG könnt ihr künftig auch zu acht auf die Jagd nach Chicken Dinnern gehen.In PUBG könnt ihr künftig auch zu acht auf die Jagd nach Chicken Dinnern gehen.

Das Duell zwischen Playerunknown's Battlegrounds und Fortnite: Battle Royale wird immer spannender: Nachdem in Fortnite vor Kurzem ein neuer Modus mit 20-Spieler-Teams getestet wurde, zieht PUBG jetzt nach und führt einen neuen Event Mode ein.

Darin versprechen die Entwickler uns experimentelle Spezial-Spielmodi inklusive Sonderregeln, wie man sie momentan nur in den Custom Games findet. Los geht es diese Woche mit einem Modus für 8-Spieler-Squads, den ihr ab sofort auf den Test-Servern von PUBG ausprobieren könnt. Um die Sache noch spannender zu machen, und damit auch jeder im Team eine Waffe erhält, sind zudem die Drop-Wahrscheinlichkeiten aller Gewehre verdoppelt.

Welche Experimente wird PUBG wagen?

Vorerst funktioniert der Event Mode allerdings nur in der Third-Person-Perspektive und auf der Karte Erangel, da die Entwickler noch am Matchmaking schrauben müssen. Sobald der Modus stabil läuft, soll er auch auf die Live-Server aufgespielt werden. Unklar ist dagegen noch, was für Experimente die PUBG Corporation damit wagen wird.

Theoretisch bietet der Event Modus nämlich haufenweise Möglichkeiten für Spielmodi: In den Custom Games lassen sich etwa die Teamgröße (aktuell maximal 10 Spieler pro Squad), die Spielerzahl, die Geschwindigkeit der blauen Todeszone, die Waffenauswahl und viele weitere Optionen für eine Partie festlegen.

Außerdem ist darin der Zombie-Modus verfügbar, bei dem 5 Spieler gegen 95 Zombies antreten, die Untoten dürfen allerdings keine Waffen oder Ausrüstung aufheben. All das erwartet uns hoffentlich in Zukunft auch im Event Mode.

Zuletzt erwähnen die Entwickler noch die Flaregun, die momentan nur in Custom Games nutzbar ist, demnächst aber auch ihren Weg in die normalen Spielmodi finden wird. Mit der Leuchtpistole könnt ihr manuell einen AirDrop anfordern und euch so starke Waffen liefern lassen. Allerdings verratet ihr mit dem grell leuchtenden Signal auch allen Gegner eure Position.

Quelle: Steam

Playerunknown's Battlegrounds - Video: Eine Runde im First-Person-Modus 16:27 Playerunknown's Battlegrounds - Video: Eine Runde im First-Person-Modus


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen