Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Season 4 krempelt PUBG um: Das Map-Update für Erangel ist längst nicht alles

Bluehole präsentiert ein neues Erangel und zahlreiche weitere Veränderungen zum Start von Season 4 in Playerunknown's Battlegrounds.

von Christian Just,
19.07.2019 14:00 Uhr

Update 4.1 für PUBG hat neben einer komplett überarbeiteten Erangel-Map noch mehr zu bieten. Update 4.1 für PUBG hat neben einer komplett überarbeiteten Erangel-Map noch mehr zu bieten.

PUBG bekommt zum Start von Season 4 mit Patch 4.1 ein großes Update, das derzeit schon auf den Testservern spielbar ist. Wer die Änderungen also ausprobieren möchte, kann sich den Testserver-Client über Steam herunterladen und sofort losspielen. Was alles enthalten ist, fassen wir im Folgenden kompakt für euch zusammen.

Wann kommt das Update auf die Live-Server? Die vierte Season von PUBG startet am 24. Juli. Bereits am 21. Juli wird der Patch 4.1 aufgespielt.

Wie groß ist der Patch? Update 4.1 ist rund 9,9 GB groß.

Neue »alte« Map Erangel

Die Änderungen an der beliebten Erangel-Karte wurden bereits im Vorfeld in einem Video präsentiert. Die Entwickler wollen dieser ersten Map jetzt etwas Liebe zukommen lassen, nachdem sie mit den drei anderen Karten neue Erfahrung gesammelt haben.

Die Änderungen können sich wirklich sehen lassen. In der folgenden Galerie findet ihr Vergleichsbilder, die die Unterschiede an den wichtigsten Hotspots auf Erangel demonstrieren:

PUBG - Die beliebte Map Erangel nach der Überarbeitung ansehen

Das ist noch nicht alles zu Erangel. Habt ihr euch mal gefragt, warum dort eigentlich so viele Leute ums Überleben kämpfen? Nun, die Entwickler spinnen eine Geschichte um Playerunknown's Battlegrounds herum und beginnen die Erzählung mit diesem düsteren Trailer:

PUBG bekommt im Cinematic Trailer zu Season 4 eine ziemlich düstere Story 2:06 PUBG bekommt im Cinematic Trailer zu Season 4 eine ziemlich düstere Story

Neue Season 4 »Aftermath« mit Koop-Features

Passend zum Trailer geht es mit dem Saison-Thema Aftermath (Nachwirkungen) auch um »die Vergangenheit und die Gegenwart« der beschaulichen Insel Erangel.

Außerdem kommt ein neues Koop-Fortschrittssystem ins Spiel, das euch besondere Partner-Aufgaben stellt und für den Abschluss mit Belohnungen versorgt.

Alle Maps von PUBG sollen nun in etwa gleich viele Season-Pass-Punkte, die sogenannten Überlebenspunkte, ausschütten. Zum Start der neuen Saison am 24. Juli werden eure Punkte zurückgesetzt - allerdings fließt eure Zahl in die Berechnung der Start-Punkte in Season 4 ein.

Umfangreiches Balancing

Viele Waffen in PUBG wurden einer neuen Bewertung unterzogen und weiter ausbalanciert. Beispielsweise erhalten Schrotflinten und das Kar98K-Scharfschützengewehr Schadens-Buffs, zudem wurde der effektive Schaden von Maschinenpistolen bei größeren Distanzen erhöht.

Nerfs hingegen kassierten andere Waffen: Unter den Sturmgewehren wurde der Schadens-Output von M416, G36K, QBZ, SCAR-L, AKM, Groza und AUG leicht reduziert.

Erstmals wurden auch die Fahrzeuge ausbalanciert, vornehmlich bei Geschwindigkeit und Trefferpunkten. Hinzu kommen massig Detailverbesserungen beim Spielkomfort.

Kleinere Änderungen wie Reduzierung der Chance auf die Nachtversion der Schneekarte Vikendi komplettieren PUBG-Patch 4.1. Außerdem gibt es nun passend zum PUBG Nations Cup, ein E-Sport-Turnier in Seoul vom 9. bis 11. August, thematische Dekorationen auf den Maps und neue Skins in den Lootkisten.

Alle Einzelheiten von Update 4.1 für Playerunknown's Battlegrounds findet ihr in den Patch Notes auf Seite 2.

So sieht die Original-Map von PUBG nach dem Rework aus 0:28 So sieht die Original-Map von PUBG nach dem Rework aus

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen