Beta-Anmeldungen für Rainbow Six: Quarantine sind jetzt möglich

Wer sich auf der offiziellen Webseite von Rainbow Six Quarantine anmeldet, soll eine Chance erhalten, den PvE-Shooter vor Release spielen zu können.

von Mathias Dietrich,
20.06.2019 12:06 Uhr

Rainbow Six Quarantine soll schon nächstes Jahr erscheinen. Bisher hielt sich Ubisoft mit Informationen zurück.Rainbow Six Quarantine soll schon nächstes Jahr erscheinen. Bisher hielt sich Ubisoft mit Informationen zurück.

Ihr könnt euch jetzt auf der offiziellen Webseite von Rainbow Six Quarantine anmelden und habt so die Chance, den kooperativen Zombie-Shooter bereits vor dem Release nächstes Jahr zu spielen. Bisher gibt Ubisoft noch nicht an, wenn die Beta-Phase starten wird.

So funktioniert's:

  • Geht auf Ubisofts Webseite zu Rainbow Six Quarantine
  • Wählt eure gewünschte Plattform (PC, PS4 oder Xbox One) aus
  • Klickt auf den Button »Jetzt registrieren«
  • Erstellt nun einen Account bei UPlay oder loggt euch mit eurem existierenden ein

Darum geht es in Rainbow Six Quarantine

Im kommenden Rainbow-Six-Shooter wird sich alles um kooperative PvE-Gefechte mit bis zu drei Spielern drehen. Der neueste Teil der Taktik-Reihe soll auf dem Outbreak-Event für Rainbow Six: Siege aufbauen. Das spielte sich einem Left 4 Dead nicht ganz unähnlich. Inwieweit der Entwickler hier noch einmal Anpassungen vornimmt hat er bisher noch nicht öffentlich bekannt gegeben.

So spielt sich Outbreak: Ihr wählt einen der Operatoren aus Team Rainbow aus und müsst dann Missionsziele erfüllen. Hierbei kommen auch die besonderen Mechaniken aus dem PvP-Spiel zum tragen: Ihr könnt Wände verbarrikadieren und müsst die speziellen Gadgets der Charaktere geschickt einsetzen.

Rainbow Six: Siege - So haltet ihr die Zombies in Outbreak auf Trab 3:39 Rainbow Six: Siege - So haltet ihr die Zombies in Outbreak auf Trab

Tachanka bringt zum Beispiel ein stationäres Maschinengewehr mit und Lion kann Feinde einfach durch Wände hindurch markieren. Ying wiederum kann mit ihren besonderen Blendgranaten gleich ganze Räume voller Zombies betäuben, wodurch die ein einfaches Ziel abgeben.

Auch die Gegner haben Spezialisten: Es gibt besondere Infizierte, wie zum Beispiel den Smasher oder den Sprenger. Ersterer kann euch schon einmal durch das halbe Level werfen und angreifen könnt ihr ihn nur an seiner Schwachstelle am Rücken. Sprenger hingegen tragen Explosivstoffe, mit denen sie auch verstärkte Wände niederreißen können.

Welche Operatoren gibt es in Quarantine?

Im auf der E3 2019 präsentierten Gameplay-Trailer konnten wir nur zwei Gesichter aus Rainbow Six: Siege sehen: Ela und Vigil. Dadurch gehen wir davon aus, diese auch im Spiel zu treffen. In Outbreak hingegen gab es Rekrut, Lion, Finka, Smoke, Ying, Buck, Kapkan, Ash, Doc, Tachanka und Glaz.

Kommen einfach alle Operatoren aus Siege? Wir gehen nicht davon aus, dass ihr einfach sämtliche Charaktere aus dem PvP-Spiel nutzen könnt. Zumindest anfangs nicht. Denn viele von ihnen wird Ubisoft für die Quarantine-Gefechte anpassen müssen. Immerhin sind manche von deren Fähigkeiten nicht sonderlich effektiv gegen Untote.

Nokk macht sich so beispielsweise vor Kameras unsichtbar. Doch Zombies dürften eher weniger Wert auf Überwachung legen. Auch Vigil, den wir ja bereits sahen und der sich vor Dronen unsichtbar macht, wird in Quarantine höchstwahrscheinlich eine neue Fähigkeit haben.

Rainbow Six Quarantine soll im zweiten Quartal 2020 erscheinen. Auf die Entwicklung von Rainbow Six: Siege soll das keinen Einfluss haben. Die Arbeiten am PvP-Shooter gehen ungehindert werden. Der soll schon in naher Zukunft ein neues Event bekommen, indem ihr eine Cowboy-Variante von Secure Area spielt.

Plus-Report: Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination

Rainbow Six Quarantine - Cinematic-Trailer zum Koop-Taktik-Shooter 1:31 Rainbow Six Quarantine - Cinematic-Trailer zum Koop-Taktik-Shooter


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen