Red Dead Online setzt für das nächste Update wieder auf mehr Action

Wem die Naturkundler-Rolle zu entspannt war, darf sich auf das nächste Update für Red Dead Online freuen: Darin setzt Rockstar wieder auf mehr Action - wie uns der Entwickler verrät.

von Vali Aschenbrenner,
31.10.2020 08:30 Uhr

Im Interview mit GameStar teaserte Rockstar Games an, was aktuell für die Zukunft von Red Dead Online geplant ist. Im Interview mit GameStar teaserte Rockstar Games an, was aktuell für die Zukunft von Red Dead Online geplant ist.

Wie geht es mit Red Dead Online nach dem Naturkundler weiter? Im Interview hat uns Rockstar Games einen Ausblick auf das nächste Update gegeben und verraten: Wem die letzte Rolle zu entschleunigt und gemächlich war, der darf sich demnächst wieder auf mehr Action und Schießereien in bester Wild-West-Manier freuen.

Die Zukunft von Red Dead Online wird actionlastiger

Dass Red Dead Online mit seinem nächsten Update wieder mehr auf Action setzt, verriet uns Design Director Scott Butchard von Rockstar Games im Interview. Für die Zukunft des Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 stellte er uns die folgende Marschrichtung in Aussicht:

"[...] Die Spieler werden nicht zu lange auf ein eher actionorientiertes Update warten müssen. Im kommenden Patch werden wir eine existierende Rolle weiter ausbauen, was für reichlich actiongeladene Schießereien sorgen wird."

Welche Rolle damit genau gemeint ist, verrät Butchard nicht. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass in absehbarer Zeit der Beruf des Kopfgeldjägers ausgebaut werden könnte. Immerhin handelt es sich dabei um die Rolle, die sich neben Sammler, Jäger, Schwarzbrenner und Naturkundler am ehesten dafür anbieten würde.

Wie wäre es mit einer neuen Rolle als Bankräuber? GTA-ähnliche Heist-Missionen würden unserer Meinung nach auch gut zu Red Dead Online passen. Wie wäre es mit einer neuen Rolle als Bankräuber? GTA-ähnliche Heist-Missionen würden unserer Meinung nach auch gut zu Red Dead Online passen.

Keine Rolle soll zu kurz kommen

Auch die anderen Berufe von Red Dead Online sollen nicht vernachlässigt werden: So vertieft Butchard weiter, dass die verschiedenen Rollen des Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 aus gutem Grund jeweils andere Interessensgebiete abdecken, um so die unterschiedlichen Vorlieben der Spieler abzudecken.

Und wer zum Beispiel gerade den Sammler oder Naturkundler bevorzugt, weil bei diesen Berufen vor allem die Erkundung der Spielwelt im Vordergrund steht, soll auch in Zukunft nicht zu kurz kommen. Als besonders wichtig beschreibt Butchard dabei das Feedback der Community, das für den kommenden Content von Red Dead Online unabdinglich ist:

"Wir haben schon eine Reihe verschiedener Rollen, die sich jeweils auf bestimmte Aspekte der Welt konzentrieren wie die Kopfgeldjagd, den Handel, die Entdeckung und die Natur, und jede davon hat ihren eigenen Reiz und bietet entsprechende Spielmöglichkeiten. Die Zukunft von Red Dead Online wird sich um den weiteren Ausbau dieser Rollen mit sinnvollen Spielmöglichkeiten drehen und eventuell um die Einführung weiterer Berufe.

Ihr könnt euch definitiv auf neue Schießereien und mehr von dem freuen, was den Wilden Westen ausmacht. Darüber hinaus gibt es noch viel Potenzial, da wir den Spielern ermöglichen, sich noch mehr in bestehende Rollen zu vertiefen. Wir haben eine Vorstellung von der allgemeinen Ausrichtung des Spiels und das Feedback aus der Community wird uns auch in Zukunft sehr dabei helfen, Entscheidungen zu treffen."

Falls ihr euch für die mittlerweile fünf unterschiedlichen Berufe von Red Dead Online - den Kopfgeldjäger, Sammler, Händler, Schwarzbrenner und Naturkundler - interessiert, liefern wir euch in der folgenden Übersicht die wichtigsten Infos:

Red Dead Online - Berufe-Guide: Die wichtigsten Infos   46     2

Mehr zum Thema

Red Dead Online - Berufe-Guide: Die wichtigsten Infos

Wieso sich Rockstar für den Naturkundler entschied

Mit dem Naturkundler-Update ist nicht unbedingt jeder Spieler warm geworden: Bei der Auftragsarbeit für die beiden NPCs Harriet und Gus ging es wesentlich weniger action-lastig zugange, als zum Beispiel noch bei den Kopfgeldjäger- oder Schwarzbrenner-Rollen.

Immerhin drehte sich beim Naturkundler fast alles um das Studieren (oder Erlegen) der Fauna von Red Dead Online, im Zuge derer man eher vorsichtig und bedacht durch die Wildnis schlich. Alternativ konnte man natürlich auch wie ein aufgescheuchtes Huhn durch das Unterholz rennen und mit dem Betäubungsgewehr wild in alle Richtungen feuern - auf Dauer ist diese Taktik jedoch nicht die effizienteste.

Damit war nicht jeder Fan mit dem Naturkundler allzu glücklich: Klar, es gab die ein oder andere Schießerei mit Wilderern, ansonsten stellte eigentlich die Suche nach den seltenen legendären Tieren die größte und definitiv hektischste Herausforderung dar.

Beim Naturkundler von Red Dead Online geht es in erster Linie um den Schutz der verschiedenen Tierarten. Allerdings steht euch ebenfalls offen, eure Schützlinge für einen schicken Mantel zu erlegen. Beim Naturkundler von Red Dead Online geht es in erster Linie um den Schutz der verschiedenen Tierarten. Allerdings steht euch ebenfalls offen, eure Schützlinge für einen schicken Mantel zu erlegen.

Was der konkrete Hintergrund der Entscheidung für den Naturkundler als neue Rolle war, die im August 2020 Red Dead Online hinzugefügt wurde, erklärt Design Director Katie Pica:

"Wir haben einen umfangreichen Katalog an Inhalten, sowohl mit Ideen, die wir bereits für zukünftige Updates festgelegt haben, als auch mit einer ganzen Reihe an Optionen, die wir immer weiter verfeinern, bis wir sie ebenfalls umsetzen können. Wir wussten von Anfang an, dass wir mit dem Naturkundler das Erlebnis der Jagd auf legendäre Tiere aus dem Singleplayer-Modus aufgreifen und transportieren wollten und dass es Wege gibt, dieses Erlebnis für eine Online-Welt mit mehreren Spielern zu erweitern und zu vertiefen. "

Auf die Idee, mit dem Naturkundler die Jagd nach legendären Tieren im Singleplayer von Red Dead Redemption 2 in Red Dead Online zu übertragen, geht auch Design Director Scott Butchard weiter ein:

"[...] Insbesondere die Jagd auf legendäre Tiere war ein Element [des Singleplayers], das uns immer gut gefallen hat. Wir hatten das Gefühl, dass wir diesen Aspekt erweitern und zu einer vollwertigen Rolle ausbauen konnten, zu etwas, das auf eigenen Füßen stehen und der Welt eine neue Dimension verleihen kann, die reich an Inhalten ist. Die neue Erweiterung soll dazu beitragen, die lebendige, atmende Welt von Red Dead Online zu einem Ort zu machen, an dem man sich verlieren kann."

Mit den verschiedenen Rollen für Red Dead Online soll für jeden etwas dabei sei - früher oder später sollte aber ohnehin jeder Spieler jeden Beruf angenommen haben. Mit den verschiedenen Rollen für Red Dead Online soll für jeden etwas dabei sei - früher oder später sollte aber ohnehin jeder Spieler jeden Beruf angenommen haben.


Vali Aschenbrenner:
Die Rollenvielfalt von Red Dead Online ist wichtig und richtig - damit sollte im Multiplayer von Red Dead Redemption 2 für jeden Spielertyp etwas dabei sein. Da im Endeffekt aber sowieso jeder Spieler früher oder später alle Rollen annimmt, bietet Red Dead Online so auch mehr spielerische Abwechslung auf lange Sicht.

Und auch wenn ich die Kritik an der verhältnismäßig gemächlichen Gangart des Naturkundlers nachvollziehen kann, hat diese Rolle durchaus ihren Reiz: Gerade im Koop mit mehreren Mitspielern entfaltet der Naturkundler seinen vollen Spielspaß. Sich im Voice-Chat abzusprechen, wer ein Tier fotografiert und wer es betäubt, um Gewebeproben zu entnehmen, bringt eine kleine, aber feine taktische Komponente ins Spiel. Gerade bei den legendären Tierarten wird die Abstimmung unabdinglich, kommen diese Exoten doch besonders flink oder zäh daher.

Ebenso hat mir das entspanntere Tempo des Naturkundlers zugesagt, machte die doch auch einen großen Reiz des Singleplayers für mich aus. Umso mehr konnte ich dadurch die detaillierte Spielwelt oder die facettenreiche Flora und Fauna bestaunen.

Wenn der Naturkundler also in den letzten Monaten zu meinem Seelenheil beigetragen hat (sofern ich nicht selbst zum Wilderer verkommen musste, aber hey: Gus' Mäntel sind nun mal ziemlich schick), bin ich jetzt einem actionreicheren Update definitiv nicht abgeneigt. Gebt gerne dem Kopfgeldjäger mehr zu tun, Rockstar - oder liefert gleich eine komplett neue Rolle!

Warum nicht zum Beispiel nach einem Räuber-und-Gendarm-Prinzip? Banken, Rinderzüchter und Ölraffinerien gibt es in Red Dead Online ja zur Genüge, sodass sie den Dreh- und Angelpunkt neuer Rollen ausmachen könnten. So oder so: Die Spieler lecken sich die Finger nach neuem Content.

Bugfixes & Detail-Verbesserungen bleiben wichtig

Das Naturkundler-Update erweiterte Red Dead Online nicht nur um einen neuen Beruf und die beiden NPCs Harriet und Gus. So gab es beispielsweise viele kleine Komfortanpassungen, die unter anderem aufgrund des Feedbacks der Spieler umgesetzt wurden.

Zum Beispiel gibt es seitdem die Option, verwundeten Tieren einen Gnadenschuss zu verpassen, während sich Moonshine-Rezepte beim Schwarzbrennen anpinnen lassen, um die benötigten Zutaten im Blick zu behalten. Einen Überblick bekommt ihr hier:

Red Dead Online: Verbesserungen des letzte Updates   37     1

Mehr zum Thema

Red Dead Online: Verbesserungen des letzte Updates

Damit ist es laut Director of Design Production Tarek Hamad noch nicht getan: In Zukunft soll es für Red Dead Online zusätzliche Komfortverbesserungen sowie Bugfixes geben, die weiterhin auf dem Feedback der Community aufbauen.

Eine wichtigen Aspekt gilt es dabei aber zu beachten: Während Bugs und Glitches »so schnell wie möglich« behoben werden, finden die sogenannten Quality-of-Life-Features eher im Zuge von größeren Updates statt:

"Das Beheben von Bugs und Glitches ist für das Team von größter Wichtigkeit und im Rahmen der Betreuung unserer Community stellen wir sicher, dass Hotfixes so schnell wie möglich live gehen, falls Probleme auftreten. Quality-of-Life-Features und Fehlerbehebungen werden auf jeden Fall auch weiterhin Teil der stetigen Erweiterung der Welt und ihrer Inhalte sein."

Das letzte Update sorgte in Red Dead Online zwischenzeitlich für so viele Probleme, dass es zurückgezogen werden musste. Rockstar reagierte aber schnell und veröffentlichte kurz darauf eine überarbeitete Version. Das letzte Update sorgte in Red Dead Online zwischenzeitlich für so viele Probleme, dass es zurückgezogen werden musste. Rockstar reagierte aber schnell und veröffentlichte kurz darauf eine überarbeitete Version.

Was das nächste Update für Red Dead Online genau bereithält, inwiefern welche Rolle wie stark ausgebaut wird und an welchen Komfortverbesserungen Rockstar aktuell schraubt, ist derzeit nicht bekannt. Wir halten euch über die wichtigsten Neuerungen natürlich auf dem Laufenden, sobald wir mehr dazu erfahren.

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.