Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Rekorde bei Steam: Die 10 Spiele mit den höchsten Spielerzahlen

Platz 4: Terraria

Terraria - Test-Video PLUS-Archiv 5:54 Terraria - Test-Video

  • Höchste Spielerzahl: 486.918
  • Genre: Adventure
  • Entwickler: Re-Logic

Wann war der Hochpunkt?

Gäbe es Minecraft auf Steam, dann fände es sicherlich auch in dieser Liste statt. Denn immerhin schafft es mit Terraria bereits sein kleiner Bruder auf Platz 4. Dafür hat das Indie-Spiel aber ziemlich lange gebraucht, denn eigentlich erschien Terraria bereits 2011. Allerdings wurde das Spiel mit der Zeit immer weiter verbessert und die finale Version feierte erst am 16. Mai 2020 seinen Release. Genau in diesem Monat knackte das Adventure dann auch seinen Spieler-Rekord und belegt seit dem mit 486.918 Spielern Platz 4 in der Liste, der meistgespielten Steam-Spiele.

Wie sieht es jetzt aus?

Auch ohne diesen besonderen Release erfreut sich Terraria dauerhaft großer Beliebtheit. Auf Steam rangieren die täglichen Spielerzahlen im monatlichen Durchschnitt zwischen 25.000 und 20.000 gleichzeitigen Spielern.

Platz 3: Dota 2

Dota 2 - Test-Video zum MOBA-Spiel 7:22 Dota 2 - Test-Video zum MOBA-Spiel

  • Höchste Spielerzahl: 1.291.328
  • Genre: Strategie
  • Entwickler: Valve

Wann war der Hochpunkt?

Willkommen auf dem Treppchen. Die Top drei der Steam-Spiele mit den meisten gleichzeitigen Spielerzahlen sind eine Klasse für sich. Das zeigt sich schon am dritten Platz, der von Valves höchstselbst belegt wird. Hier findet sich nämlich Dota 2.

Das Moba ist das erste Spiel in dieser List, das die Millionenmarke knacken konnte. Und das kommt auch nicht ohne Grund, denn immerhin handelt es sich um den Nachfolger der WarCraft-3-Mod Defense of the Ancients, die mal eben ein neues Genre begründet hat. Lange Zeit lag Dota 2 in der Kategorie Spielerzahlen auf Steam auch vorne und erreichte seinen momentanen Höhepunkt von überragenden 1.291.328 Spielern im März 2016, kurz nachdem das große Frühjahrsputz-Update erschienen ist.

Wie sieht es jetzt aus?

Keine Frage, so eine Spielerzahl entsteht nicht zufällig. Dota 2 wird einfach täglich viel zu oft gespielt. Der monatliche Durchschnitt knackt regelmäßig die Top-Werte, aller anderen Spieler in dieser Liste auf niedrigeren Plätzen. Bewegt sich also damit meistens zwischen 500.000 und 400.000 Spielern.

Platz 2: Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Test-Video zur neuen Version des Taktik-Shooters 7:33 Counter-Strike: Global Offensive - Test-Video zur neuen Version des Taktik-Shooters

  • Höchste Spielerzahl: 1.305.027
  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: Valve, Hidden Path Entertainment

Wann war der Hochpunkt?

Nach Dota kommt auf Platz 2 direkt der nächste Titel, an dem Valve selbst beteiligt ist. Counter-Strike: Global Offensive schnappt sich den zweiten Platz. Der fast schon legendäre Shooter rangierte sehr, sehr lange direkt hinter Dota 2, konnte dann aber erst vor kurzem doch noch an dem Moba vorbeiziehen. So ganz kann sich aber gar nicht abschätzen lassen, woher dieser weitere Spielerzuwachs kam.

Schon seit Februar 2020 wurden immer mehr CS:GO-Spieler verzeichnet. Seinen bis heute gültigen Höhepunkt von 1.305.027 erreichte der Shooter dann in der Woche vom 30. März 2020. Die Vermutung besteht, dass die gesteigerten Spielerzahlen mit den Quarantäne-Maßnahmen während der Corona-Pandemie zusammenhängen.

Wie sieht es jetzt aus?

Den täglichen Stand von Anfang 2020 erreicht CS:GO heute nicht mehr, bleibt in Sachen Spielerzahlen aber ein Gigant. Seit Februar 2020 kam CS:GO in der Regel immer auf mindestens 600.000 gleichzeitige Spieler pro Tag.

1. Playerunknown's Battlegrounds

Playerunknown's Battlegrounds - Fazit-Video: Der neue Battle-Royale-Hit 9:09 Playerunknown's Battlegrounds - Fazit-Video: Der neue Battle-Royale-Hit

  • Höchste Spielerzahl: 3.236.027
  • Genre: Multiplayer-Shooter
  • Entwickler: PUBG Corporation

Wann war der Hochpunkt?

Winner, winner, chicke... ach ihr wisst doch wie es geht. Playerunknown's Battlegrounds ist der unangefochtene König was gleichzeitige Spielerzahlen auf Steam angeht. Im Kern handelt es sich um einen Multiplayer-Shooter, dessen Spielprinzip mittlerweile aber gemeinhin eher als Battle Royale bezeichnet wird.

Wie Dota liegen die Wurzeln des Kult-Spiels in einer Mod für ARMA 3, die von dem Entwickler Brendan Green (auch bekannt als Playerunknown) zusammengebastelt wurde und der damit das Battle-Royale als eigenes Genre zwar nicht erfunden, aber zumindest massentauglich gemacht hat.

Schon in seiner Early-Access-Phase ab März 2017 wies das Spiel immer größer werdende Spielerzahlen auf und sorgte damit praktisch im Alleingang dafür, dass Spiele wie Fortnite oder Apex Legends überhaupt entstanden und selbst alteingesessene Genre-Größen wie Battlefield oder Call of Duty auf den Battle-Royale-Zug aufspringen wollten. Seine kolossale Bestmarke liegt derweil bei unglaublichen 3.236.027 Spielern, die mit dem finalen Release im Januar 2018 erreicht werden konnte.

Wie sieht es jetzt aus?

Auch wenn PUBG einmalig eine nahezu uneinholbare Zahl an gleichzeitigen Spielern aufweisen konnte, wird das Battel Royale täglich aber deutlich weniger gezockt als seine beiden Konkurrenten in den Top 3. »Nur« etwa 230.000 Spieler zocken am Tag noch in das Spiel rein. Die Tendenz ist zudem weiter fallend. An seiner Bestmarke in Millionenhöhe wird so schnell aber kein anderes Spiel rütteln können.

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (144)

Kommentare(144)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.