GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 4: RIFT - Tipps und Tricks für Einsteiger

Das PvP-System: Grundlegendes

PvP-Questgeber erkennen Sie an den roten Symbolen. Vorsicht: In der Mini-Karte sind sie weißlich dargestellt. PvP-Questgeber erkennen Sie an den roten Symbolen. Vorsicht: In der Mini-Karte sind sie weißlich dargestellt.

Der Unterschied zwischen PvP- und PvE-Servern ist denkbar einfach: Auf PvP-Servern werden Sie automatisch als PvP markiert, sobald Sie die Anfangszone verlassen. Will heißen: Die gegnerische Fraktion darf Sie hemmungslos vermöbeln -- und umgekehrt. Auf PvE-Servern hingegen sind Sie so lange unantastbar, bis Sie sich selbst als PvP markieren.

In beiden Varianten gleich: Die Kriegsfronten. Dabei handelt es sich um PvP-Instanzen, die Sie von überall auf der Welt betreten können (standardmäßig über die Taste K). Mit Erreichen der Stufe 10 haben Sie Zugang zur ersten PvP-Instanz, dem Schwarzen Garten. Anschließend kommt alle zehn Stufen eine neue Instanz hinzu.

Bevor Sie sich ins Getümmel stürzen, holen Sie sich unbedingt die PvP-Quests in Ihrer Haupstadt ab. Im Gegensatz zu normalen Quests sind die entsprechenden NPCs mit roten Ringen gekennzeichnet. Zu jeder PvP-Instanz gibt es einen ganzen Schwung an Quests, die Sie beim fröhlichen Gemetzel quasi automatisch erfüllen -- und deren Belohnungen im jeweiligen Levelbereich sehr nützlich sind.

Die richtige Taktik

Der Schwarze Garten ist eine Capture-the-Flag-Instanz. Der Hauer von Regulos -- die Flagge -- erscheint einige Sekunden nach Start genau in der Mitte der Karte. Zu Beginn ist es entscheidend, diesen Punkt so schnell wie möglich -- und mit so vielen Spielern wie möglich -- zu erreichen. Zwar erhalten Sie für das Töten eines Gegners Punkte, aber die sind im Vergleich marginal. Gewinnen können Sie nur, indem Ihr Team den Hauer besitzt und hält.

Im Kriegsfronten-Menü können Sie PvP-Instanzen betreten. Verlassen Sie sich allerdings nicht auf die angegebene Wartezeit. Im Kriegsfronten-Menü können Sie PvP-Instanzen betreten. Verlassen Sie sich allerdings nicht auf die angegebene Wartezeit.

Das wird dadurch erschwert, dass der Hauer seinem Träger Schaden zufügt -- und zwar immer mehr, je länger er ihn hält. Der effektivste Weg zum Sieg besteht darin, dass sich das komplette Team um den Hauer-Träger versammelt. Am besten tun Sie das an einem der Bäume in der Mitte der Karte. Heiler konzentrieren Ihre Anstrengungen ausschließlich auf den Träger, der Rest wehrt Gegenangriffe ab.

Anfängerfehler vermeiden

Viele Neulinge greifen blind alles an, was eine andere Farbe hat. Tun sie das nicht! Hat Ihr Team den Hauer, dann beschützen Sie ausschließlich den Träger. Hat das andere Team den Hauer, dann konzentrieren Sie sich auf den gegnerischen Träger (alternativ auf die gegnerischen Heiler).

Hilfreiche Einstellungen: Schalten Sie unbedingt die genauen Zahlenwerte in den Statusleisten ein. Hilfreiche Einstellungen: Schalten Sie unbedingt die genauen Zahlenwerte in den Statusleisten ein.

Ein ebenfalls typischer Anfängerfehler: Mit dem Hauer in der Hand so weit wie möglich davonrennen. Klingt schlau, ist es aber nicht. Je weiter der Hauer von seinem ursprünglichen Standort entfernt wird, desto weniger Punkte erhält Ihr Team. Es kann durchaus passieren, dass Team A in 30 Sekunden dreimal so viele Punkte sammelt wie Team B in drei Minuten -- bloß weil es den Hauer in zentraler Position verteidigt.

Erschwert wird das Ganze dadurch, dass Ihnen das Spiel nicht sagt, welche Klasse bzw. Rolle ihr anvisiertes Ziel eigentlich hat. Wie also einen Heiler erkennen, besonders im dichtesten Kampfgetümmel?

In der Praxis hilft ein Blick auf das Portrait bzw. die Farbe des Mana-Balkens des Ziels. Lila bedeutet Schurke, gelb bedeutet Krieger und blau heißt entweder Magier oder Kleriker. Zumindest eine kleine Hilfe.

4 von 4


zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.