Rimworld veröffentlicht DLC mit Psychokräften, Mech-Basen & Adel

Über ein Jahr nach Release erhält Rimworld mit dem Royalty-DLC eine erste kostenpflichtige Erweiterung, die sich um den Adel dreht.

von Mathias Dietrich,
24.02.2020 11:45 Uhr

Der Trailer zu Rimworld Royalty stellt euch die Features des DLC vor 0:57 Der Trailer zu Rimworld Royalty stellt euch die Features des DLC vor

Ein kürzlich veröffentlichtes Überrraschungs-Update für Rimworld deutete bereits an, dass das Survival-Aufbauspiel DLCs bekommen wird. Die erste Erweiterung wurde am 24. Februar 2020 zusammen mit Version 1.1 ganz spontan veröffentlicht.

Im Royalty-DLC bekommen eure Kolonisten Psychokräfte, nehmen es mit Mechanoid-Basen auf und können zudem zum Adel erhoben werden. Einen ersten Überblick könnt ihr euch mit dem eingangs eingebetteten Video verschaffen.

Das steckt im Royalty-DLC

  • Das Imperium: Eine neue Fraktion, der ihr euch anschließen oder gegen die ihr rebellieren könnt.
  • Adelstitel: Eure Kolonisten können verschiedene Adelstitel wie Ritter oder Graf vom Imperium erhalten. Dann dürfen sie spezielle Waffen und gar Psycho-Kräfte einsetzen, werden aber auch extrem eitel. Statt einfachen Barracken geben sie sich mir nichts anderem mehr zufrieden als einem Thronsaal, luxoriösen Schlafzimmern und königlicher Kleidung.
  • Psychokräfte: Das Imperium gibt Adeligen das Recht, einen Psychoverstärker zu verwenden. Mit denen werden sie fast zu Göttern und können so zum Beispiel Feinde kontrollieren, Kolonisten teleportieren oder für ein wortwörtliches Massenerbrechen sorgen.
  • Mechanoiden-Basen: Die Mechanoiden, denen ihr bereits im Hauptprogramm begegnen könnt, bauen jetzt vollständige Basen mit Fabriken und Geschütztürmen. Diese werden jedoch erst aktiv, wenn ihr sie angreift.
  • Quests: Das Questsystem wurde um neue Aufgaben erweitert. So müsst ihr zum Beispiel unerforschte Ruinen erkunden, bestimmte Gebäude bauen oder Feinde angreifen. Wer sie erfolgreicht abschließt, kann beim Imperium im Rang aufsteigen.
  • Neues Spielziel: Bisher musstet ihr ein Raumschiff bauen oder finden, um von der namensgebenden Rimworld zu entkommen. Mit dem DLC habt ihr alternativ die Möglichkeit, in den Adelsrängen aufsteigen, und die Welt als königlicher Gast zu verlassen.

Die Erweiterung kostet etwa 17 Euro. Rabatte oder ähnliches soll es nicht geben. Der Entwickler Tynan Sylvester erklärte bereits in der Vergangenheit, dass er eine strikte »No-Sale«-Einstellung verfolgt. Entsprechend wird auch das Hauptprogramm nicht billiger.

Alte Mods sind inkompatibel

Die Veröffentlichung von Version 1.1 bedeutet auch, dass alte Mods ab sofort inkompatibel sind. Wer lieber bei seinen Mods bleiben will, statt die neuen offiziellen Inhalte zu nutzen, kann das Spiel auf Version 1.0 downgraden.

Öffnet dafür einfach die Eigenschaften von Rimworld bei Steam, geht auf den Reiter Betas und wählt im Dropdown-Menü Version 1.0 aus. Alle Mods, die bereits für 1.1 upgedatet wurden, sind auch mit der alten Version kompatibel.

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen