Epic kauft den Entwickler von Rocket League - Zukunft des Spiels bei Steam ungewiss

Wird Rocket League Epic-exklusiv? Nach dem Kauf von Entwickler Psyonix deutet vieles darauf hin. Offiziell ist aber noch nichts.

von Mathias Dietrich,
02.05.2019 09:59 Uhr

Der Entwickler von Rocket League gehört in Zukunft zu Epic Games. Die Ankündigung lässt vermuten, dass das Sportspiel von Steam verschwinden wird.Der Entwickler von Rocket League gehört in Zukunft zu Epic Games. Die Ankündigung lässt vermuten, dass das Sportspiel von Steam verschwinden wird.

Epic hat Psyonix erworben. Das Studio ist vor allem für Rocket League bekannt. Noch 2019 soll die Mischung aus Renn- und Fußballspiel im Epic Games Store erscheinen. Weder der Fortnite-Entwickler noch das Team rund um das Sportspiel machen bisher eindeutigen Ansagen dazu, ob der Titel jetzt bei Steam verschwinden wird. Die bisherige Wortwahl schließt es allerdings nicht aus und deutet auch darauf hin.

Alles was wir zu Epics Kauf von Psyonix wissen

Ist das ein weiterer Exklusivdeal? Im Gegensatz zu anderen von Epic Games abgeschlossenen Verträgen handelt es sich hier nicht um eine Exklusivitätsvereinbarung. Epic hat die Firma als solche aufgekauft. Psyonix ist damit zukünftig ein Teil von Epic Games. Der Kauf soll bis Anfang Juni finalisiert werden.

Bleibt Rocket League auf Steam? Epic selbst erklärt gegenüber der Website Variety, dass Rocket League bis Ende 2019 im Epic Games Store erscheinen wird. Bis dahin werdet ihr es auch weiterhin bei Steam kaufen können. Danach können Steamkäufer es weiterhin über Valves Plattform spielen und werden auch Support erhalten. The Verge gegenüber hingegen sagte der Fortnite-Entwickler, dass man noch keine Pläne bekanntgegeben habe, den Verkauf auf Steam einzustellen.

Trotz aller Hindernisse - Video-Special: Wie konnte Rocket League so erfolgreich werden? 4:33 Trotz aller Hindernisse - Video-Special: Wie konnte Rocket League so erfolgreich werden?

Zukünftige Updates und DLCs auf Steam sind garantiert. Epic erklärte konkret, dass sämtliche Updates und auch zukünftige DLCs für »alle existierenden Besitzer« auch über Valves Vertriebsplattform verfügbar sein werden.

Exklusivität nicht offiziell bestätigt. Epics Wortwahl scheint also darauf hinzudeuten, dass der interessante Genre-Mix ein weiterer Epic-Exklusivtitel wird. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht. Der offizielle Blog von Rocket League behauptet derweil, dass »Rocket League auf Steam ist und verfügbar bleibt«. Direkt darauf spricht das Team auch hier jedoch nur über die bereits existierenden Kunden.

Was bedeutet das für die Zukunft von Rocket League?

Psyonix zufolge wird sich für das Spiel selbst nichts ändern. Nach wie vor soll es regelmäßige Updates und neue Features geben. Weiter wird auch das bekannte Gameplay erhalten bleiben. Dank des Exklusivdeals sieht sich der Entwickler jedoch in einer besseren Position, das Spiel weiterzuentwickeln. Auch beim Entwicklerteam soll sich nichts ändern.

Seit dem Launch des Epic Stores Ende 2018 machte dieser häufig Schlagzeilen über neue Exklusivvereinbarungen. Die stoßen unter vielen Spielern auf Kritik. Die Gründe für die Abneigung der Kunden gegenüber des Stores erklärten wir bereits in einem früheren Artikel. Auch die Aussagen von Epics CEO Tim Sweeney auf Twitter zum Store werden von vielen Nutzern sehr negativ aufgenommen.

Plus-Report: Phänomen Rocket League - Volltreffer ins Sommerloch

Rocket League - Screenshots ansehen

Keine Kommentarfunktion?

Da Meldungen zum Epic Store mit hoher Emotionalität verbunden sind, sich viele Diskussionen wiederholen und der Moderationsaufwand entsprechend hoch ist, haben wir uns entschieden, die Kommentare in einem Sammelthread im Forum zu bündeln. Dort könnt ihr gemeinsam diskutieren. Den Thread findet ihr hier:

Sammelthread zum Epic Store

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen