Satisfactory: Endlich ist der offizielle Release-Termin bekannt – und der ist bisher für die Toilettenspülung

Nach fünf Jahren im Early Access soll Satisfactory im September 2024 endlich vollständig erscheinen. Das Update trägt den eigentümlichen Namen Toilet Rush.

Obwohl sich Satisfactory noch im Early Access befindet, haben zahlreiche Spieler bereits hunderte Stunden in dem Spiel verbracht. Obwohl sich Satisfactory noch im Early Access befindet, haben zahlreiche Spieler bereits hunderte Stunden in dem Spiel verbracht.

Wie Coffee Stain Studios bekannt gegeben hat, wird der Aufbau-Hit Satisfactory nach 5 Jahren endlich seinen vollwertigen Release feiern. Und lange warten müsst ihr auch nicht mehr - bereits im September 2024 soll es so weit sein.

Doch das war es noch nicht mit Neuigkeiten aus dem kurzen Video. Es wurde auch eine atemberaubende, fast schon revolutionäre neue Funktion angekündigt. Na ja, zumindest ist sie das in der echten Welt gewesen. Aber seht selbst.

Toilettenspülung 1.0

Wann erscheint Version 1.0?: Wie der Trailer verrät, erscheint Version 1.0 von Satisfactory am 10. September 2024. Und weil es so ein besonderer Moment für die Community ist, bekommt das Update auch einen ganz besonderen Namen: Toilet Flush.

Ein nettes Feature (?): Der Name Toilet Flush kommt nicht von ungefähr. Denn als großes neues Feature wurden funktionierende Toilettenspülungen angekündigt. Ihr habt richtig gehört! Jetzt könnt ihr eure wunderschönen Porzellanschüsseln nicht nur voller Ehrfurcht begutachten, sondern sie endlich auch benutzen:

Satisfactory: Der finale Release nach fünf Jahren Early Access ist für den Popo Video starten 0:59 Satisfactory: Der finale Release nach fünf Jahren Early Access ist für den Popo

Welche weiteren Neuerungen gibt es?

Doch Spaß beiseite. Mit Toilet Flush hat sich Coffee Stain selbstverständlich einen kleinen Spaß erlaubt. Und das dürfen sie auch, schließlich ist das Aufbauspiel schon im Early Access mehr als herausragend. Zum Glück wird Version 1.0 noch deutlich mehr neue Inhalte zu bieten haben, als der Trailer verrät. Nicht, dass etwas gegen eine solide Klospülung einzuwenden wäre.

Neben einigen Anpassungen und Fehlerbehebungen könnt ihr euch bei Version 1.0 vor allem auf eine Story freuen. Mit dieser soll eine Möglichkeit geben, das Spiel zu Ende zu spielen. Die Entwickler empfehlen, ein neues Savegame anzufangen, um die Geschichte richtig zu erleben.

Darüber hinaus gibt es Balance-Änderungen, die die Fundorte wichtiger Ressourcen und die Herstellung von (Super-)Computern betreffen. Indem die Abhängigkeit dieser schwierig zu produzierenden reduziert wurde, sind bestimmte Gebäude leichter zu bauen, wodurch Spieler früher als bisher Zugriff auf geothermale Energie haben werden.

Preiserhöhung: Nicht nur der Inhalt ändert sich, auch der Kaufpreis wird angepasst. Statt der bisherigen 30 Euro soll der Betrag in den nächsten Monaten auf 40 Euro steigen. Begründet wird das mit den acht umfangreichen und vollständig kostenlosen Inhalts-Updates, die ihr seit dem Early-Access-Start 2019 erhalten habt.

Im Steam-Sale könnt ihr Satisfactory aktuell für gerade mal 15 Euro abstauben. Wenn ihr euch das »3D-Factorio« also noch zulegen wollt, ist jetzt der beste Moment dafür.

Wenn ihr nicht bis zum September 2024 warten könnt oder auf der Suche nach einer Alternative für Satisfactory seid, empfehlen wir euch, in der Box oben vorbeizuschauen. Dort findet ihr unter anderem unseren ausführlichen Test zum Aufbauspiel Techtonica. Außerdem erfahrt ihr dort, warum ihr Satisfactory ohne Probleme hunderte Stunden spielen könnt, ohne dass ein Ende in Sicht ist.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.