So fandet ihr das Ende von Game of Thrones - Das Fazit der GameStar-Community

Game of Thrones Staffel 8 ist vorbei und das Ende ist sehr umstritten. In einer Umfrage haben wir eure Meinung und Kommentare zu dem Ausgang von GoT abgebildet.

von Marylin Marx,
03.06.2019 15:15 Uhr

Die Meinungen über das Staffelfinale und Ende der Serie sind geteilt.Die Meinungen über das Staffelfinale und Ende der Serie sind geteilt.

Über 19.3 Millionen Zuschauer verfolgten laut HBO allein in den USA gebannt das Finale von Game of Thrones vor dem Bildschirm. Danach häuften sich allerlei Meinungen in den sozialen Medien, die ganz und gar nicht mit dem Ende und der achten Staffel zufrieden waren. Diese Unzufriedenheit ging sogar so weit, dass zahlreiche Fans eine Petition unterstützten, die ein Remake der achten und letzten Staffel fordert.

Immer wieder finden sich aber auch positive Kommentare zu dem umstrittenen Ende zu Game of Thrones, weswegen wir in unserer wöchentlichen Umfrage von euch wissen wollten, wie zufrieden ihr mit dem Ende der TV-Serie seid.

Unsere Reviews zu allen Episoden von Game of Thrones Staffel 8
Folge 1: Das Ende beginnt in Winterfell
Folge 2: Die Ritter der Sieben Königslande spielen auf Zeit
Folge 3: Freud & Leid, Liebe & Hass bei der Schlacht auf Winterfell
Folge 4: Die letzten Starks kehren zu alter Stärke zurück
Folge 5: Die Glocken läuten ein umstrittenes Finale ein
Folge 6: Enttäuscht das Ende des Spiels um den Eisernen Thron

Insgesamt haben 13.372 Leser teilgenommen. Stand: 31.05 15:30Insgesamt haben 13.372 Leser teilgenommen. Stand: 31.05 15:30

Das Ergebnis erscheint positiver, als vermutlich angenommen. Fast ein Viertel aller Umfrageteilnehmer war mit dem Ende von Game of Thrones zufrieden, wenn auch nicht sehr zufrieden. Was genau sie am Staffelfinale und dem Abschluss der Serie gut fanden, lest ihr im Folgenden.

GameStar-Podcast: Warum lieben alle Game of Thrones (Plus)

Spoiler-Warnung!
In dem folgenden Artikel gehen wir auf die Geschehnisse der achten und letzten Staffel Game of Thrones genauso wie vorherige Seriengeschehnisse sowie Theorien aus den Büchern ein. Falls ihr die Season also noch nicht gesehen habt oder allgemein nicht gespoilert werden wollt, dann solltet ihr diesen Artikel nun wieder schließen.

Das war gut: Neue Geschichten, starke Dialoge

Leser VikingBK1981 findet das Ende der Serie durchaus gelungen, auch wenn die Staffel selbst viel zu kurz war. Er legt viel Wert auf Raum für weitere Geschichten, die zum Beispiel in Form eines Spin-Offs passieren können:

"Ich finde das Ende schließlich doch gelungen. Das, was ich der letzten Staffel vorwerfen kann ist, dass sie zu kurz war. Aber ich finde das Ende ist versöhnlich und bietet trotzdem noch Platz für neue Geschichten."

Auch Painnochio kann sich mit dem Ende von Game of Thrones anfreunden und hebt besonders die Gespräche mit Tyrion hervor:

"Ich fand es ziemlich gut. Das Ende hat mir den Frieden mit GoT ermöglicht. Vor allem die Gespräche in denen Tyrion vorkam waren wieder sehr stark. Ich werde GoT und dessen Charaktere vermissen. Für mich ist Game of Thrones die beste Serie, die ich je gesehen habe - auch wenn sie gegen Ende etwas schwächer ist, hat sie immer noch ein hohes Niveau."

Die besten Reaktionen zum großen Finale der Serie

GameStar-User Zeratem geht sogar soweit, dass er von einem perfekten Ende spricht und jede Entscheidung nachvollziehen kann, weil sie für ihn eine logische Konsequenz der Charakterentwicklung darstellt.

"Ich fand das Ende im Prinzip perfekt.
Es war lange abzusehen, dass Daenerys verrückt und herrschsüchtig wird. Sie hat vorher schon ständig Leute getötet, die sich eigentlich ergeben hatten - was ein No-Go ist.
Dass Bran König wird, war nur die logische Konsequenz. Erstens durchbricht man so die Fehden zwischen den Häusern und außerdem war Bran derjenige, der alles die ganze Zeit über gelenkt hat. Im Prinzip wurde er dadurch der wichtigste Charakter der Serie. Das finde ich einen interessanten Move, da er die ganze Zeit kaum zu sehen war und man nicht so recht wusste, was er da eigentlich macht."

Das meistdiskutierte Finale der Fernsehgeschichte - Unsere Analyse der 8. Staffel von Game of Thrones 25:52 Das meistdiskutierte Finale der Fernsehgeschichte - Unsere Analyse der 8. Staffel von Game of Thrones

Das hat euch gestört: Story-Sprint mit Logik-Löchern

Über die Hälfte aller Umfrageteilnehmer war mit dem Ende der Fantasy-Serie nicht zufrieden. Das konnten wir auch in den Kommentaren unter unserem Folgen-Recap nachlesen. So stört Leser Sarkoth sich an Aryas Geschichte, die in seinen Augen nicht zu Ende erzählt wird:

"Ich vermisse ja bei dem ganzen Ende am meisten, dass der Arya-Faceless-Men-Subplot einfach komplett über Bord geworfen wurde, nachdem ihm fast zwei ganze Staffeln gewidmet wurden. Ich hätte mindestens mit einem kurzen Wiedersehen mit Jaqen Hghar gerechnet."

Nicht nur unerzählte Geschichten, auch Logik-Lücken machen den Fans der Serie zu schaffen. Taresk fragt sich beispielsweise, was eigentlich mit den Dothraki passiert und warum sie nicht nach dem Tod ihrer Königin etwas unternehmen?

"Ich bin mit der finalen Folge nicht wirklich zufrieden, weil auch diese aus meiner Sicht unlogisch ist. Aber dies zog sich wie ein Faden durch die letzte Staffel. Nehmen wir als Beispiel die Dothraki: Wo kommen die für den Angriff auf die Stadt eigentlich her, nachdem sie doch beim ersten Angriff auf die Untoten in wenigen Sekunden starben?
Da kommt also jemand und tötet deren Königin. Und dann passiert da genau gar nichts? Dieses kriegerische Volk geht dann einfach nach Hause?"

Emilia Clarke verteidigt die Entwicklung von Daenerys Targaryen

Frostfeuer fragt sich, warum es eine ganze Serie voller Intrigen gibt, wenn am Ende das Spiel der Könige in Minuten ausgespielt wird:

"Wie realistisch ist das? 8 Staffeln lang intrigieren, morden und hassen sich alle Lords und Ladies gegenseitig bis aufs Blut und am Ende einigt man sich innerhalb von 3 Minuten auf einen gemeinsamen Herrscher...
Was für ein konstruiertes, inkonsistentes, völlig GoT-untypisches Hollywood-Happy End... und dann noch der Drache, der den Thron einschmilzt. Drogon der Philosoph, der weiser ist als alle Menschen..."

Jetzt stellt sich vor allem die Frage, wie die Bücher von George R. R. Martins enden werden und was HBO aus den angekündigten Spin-Offs der Serie machen wird. Was glaubt ihr? Wie wird das Ende in den Büchern aussehen?

George R.R. Martins Bücher werden anders enden als die TV-Serie


Kommentare(78)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen