Spiele-Highlight 2017 - Wieder zuhause!

Das zweite Addon hat Petra wieder daran erinnert, warum Guild Wars 2 noch immer ihr liebstes aktuelles MMO ist.

von Petra Schmitz,
24.12.2017 08:00 Uhr

Es ist alles ganz, ganz schlimm: Wenn ich morgens rechtzeitig aus dem Bett komme, dann schmeiß ich vor der Reise ins Büro noch schnell den Rechner an, um zumindest einen ersten Teil der täglichen Quests in Guild Wars 2 zu erledigen. Und Schuld daran ist? Path of Fire!

Path of Fire im Test

Dass ich das Addon spielen würde, war klar, dass es mich aber wieder so für Guild Wars 2 gewinnen würde? Das hätte ich nun nicht gedacht. Es hat mich sogar so zurückgewonnen, dass ich mir inzwischen endlich meine erste legendäre Waffe (Frostfang, Baby!) geleistet habe. Und aktuell auf meine zweite (Heuler. Oder Rodgort. Kann mich nicht entscheiden.) hinarbeite.

Die Autorin
Petra ist den MMOs spätestens mit Dark Age of Camelot verfallen und hat bereits viele Genrevertreter gespielt. Lang und intensiv natürlich auch die ersten Guild-Wars-Teile.

Petra kann jeden verstehen, der sich nach Prophecies, Factions und Nightfall zurücksehnt, findet's aber doof, Guild Wars 2 kategorisch abzulehnen, nur weil es anders als die alten Spiele ist.

Wer mit Heart of Thorns so ein bisschen den Glauben an ArenaNet und - wie ich - im Dschungel dauernd die Orientierung verloren hat, wird sich in Path of Fire gleich wieder wie zuhause fühlen. Und die neuen Reittiere sind eine so große Bereicherung für das gesamte Spiel, dass ich mich frage, wie ich jemals ohne auskommen konnte. Wer einmal mit seinem Greif vom Leuchtturm in Löwenstein aus über die gesamte Stadt geflogen ist, der weiß genau, was ich meine.

Guild Wars 2: Path of Fire - Test-Video: Zurück zu den Wurzeln 8:37 Guild Wars 2: Path of Fire - Test-Video: Zurück zu den Wurzeln

GameStar Jahresrückblicke 2017

Rückblick der Redaktion

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir haben unsere Redakteure gefragt, was ihre Highlights, Enttäuschungen oder Geheimtipps des Jahres 2017 waren. Die Texte der Kollegen findet ihr hier:

24. Dezember 2017 - Highlight: Petra Schmitz: Endlich wieder zuhause!
25. Dezember 2017 - Enttäuschung: Maurice Weber: So ein Release darf nicht sein!
26. Dezember 2017 - Enttäuschung: Dimitry Halley: "Ich lag so falsch..."
27. Dezember 2017 - Highlight: Michael Herold: Die Jagd nach dem Chicken Dinner
28. Dezember 2017 - Enttäuschung: Jochen Redinger: Was bleibt, ist der Hammer
29. Dezember 2017 - Highlight: Michael Graf: Das beste Spiel von 2017 ist von 2016
30. Dezember 2017 - Podcast-Rückblick: So war das erste Jahr im GameStar-Podcast
30. Dezember 2017 - Highlight: Markus Schwerdtel: Ich fühle mich gedrückt
31. Dezember 2017 - Geheimtipp: Robin Rüther: Und plötzlich liebe ich Käfer
01. Januar 2018 - Highlight: Heiko Klinge: Wie ich aus Versehen zum Massenmörder wurde
02. Januar 2018 - Geheimtipp: Johannes Rohe: Wie heißt dieses Spiel???
03. Januar 2018 - Highlight: Philipp Elsner: Zurück zum Singleplayer
04. Januar 2018 - Geheimtipp: Sandro Odak: Endlich was für den Bürokraten in mir

Noch mehr Rückblicke mit GameStar Plus
Prinz Harry verlobt sich mit einer bürgerlichen Amerikanerin, die Kelly-Family füllt wieder ganze Stadien, und Boris Becker ist irgendwie vielleicht ziemlich pleite – für die Boulevardblätter war 2017 ein super Jahrgang. Und für uns Spieler? Werfen wir doch einen Blick in die Lootbox.
GameStar Plus Jahresrückblick 2017: Das Jahr der Lootbox (30. Dezember 2017)


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen