Spieleransturm auf Among Us: Indie-Hit überholt sogar GTA Online bei Steam

Die Spielerzahlen sind enorm: Der Indie-Hit Among Us zählt aktuell mehr Nutzer als große Dauerbrenner wie GTA Online.

von Dennis Zirkler,
10.09.2020 12:39 Uhr

Among Us überholt auf Steam GTA Online und andere große Titel. Among Us überholt auf Steam GTA Online und andere große Titel.

Die Popularität des Party-Spiels Among Us wächst weiter: Nachdem es durch Twitch überraschend zu einem riesigen Erfolg wurde und sich zuletzt mehrfach in den Steam-Verkaufscharts platzieren konnte, veröffentlichten die Entwickler von Innersloth nun Spielerzahlen, von denen selbst Spiele großer Hersteller oft nur träumen können.

Steam Charts: Der nächste Hit nach Fall Guys   13     0

Mehr zum Thema

Steam Charts: Der nächste Hit nach Fall Guys

.

1,5 Millionen Spieler gleichzeitig

Auf Twitch gehört Among Us nun schon seit Wochen zu den meistgeschauten Titeln: Laut Twitchtracker hat das Spiel im September durchschnittlich über 150.000 Zuschauer und somit deutlich mehr als Fortnite, CoD: Warzone oder Fall Guys - nur der Dauerbrenner League of Legends ist noch beliebter.

Nun veröffentlichten die Macher neue Spielerzahlen: Laut Innersloth sollen sich am vergangenen Wochenende bis zu 1,5 Millionen Spieler gleichzeitig auf die Jagd nach dem Verräter gemacht haben:

Link zum Twitter-Inhalt

Der größte Anteil dieser Spieler dürfte jedoch auf dem Smartphone spielen: Auf Steam konnte Among Us kürzlich zwar auch seinen eigenen Spielerrekord knacken, war mit etwas mehr als 200.000 Spielern aber dennoch weit von den genannten Zahlen entfernt.

Dennoch sprechen die Spielerzahlen für einen klaren Erfolg: Aktuell kommt Among Us laut SteamDB regelmäßig auf mehr gleichzeitige Steam-Spieler als die ganz großen Dauerbrenner GTA Online, Rainbow Six: Siege, Destiny 2 oder Warframe.

Der Grund, warum so viele Leute auf dem Handy spielen, dürfte der Preis sein: Während Among Us bei Steam aktuell 4 Euro kostet, ist das Spiel für Mobile-Nutzer kostenlos. Nur wer hier die Werbeeinblendungen nach einer Partie deaktivieren will, muss einmalig dafür 3 Euro zahlen. Die Steam-Version enthält natürlich keine Werbung. Dazu bekommen PC-Spieler kostenlos alle Ingame-Hüte, die auf dem Smartphone jeweils einen Euro kosten.

Darum geht's in Among Us

Wer das Party-Spiel Werwolf kennt, weiß, worum es ungefähr bei Among Us geht: In jeder Partie finden sich bis zu 10 Spieler, die gemeinsam verschiedene Aufgaben erledigen, um die Systeme einer Raumstation zu reparieren - allerdings versteckt sich unter ihnen mindestens ein Mörder.

Während sich die Crewmitglieder also darum kümmern, verschiedene Minispiele zu absolvieren, um so ihrem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen, kann der Maulwurf alle 30 Sekunden ein unwissendes Opfer heimtückisch um die Ecke bringen.

Sobald eine Leiche entdeckt wird, beginnt die Beratungsphase, in der über den möglichen Täter diskutiert und einer der verbleibenden Spieler rausgewählt werden kann.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.