Star Citizen Alpha 3.14 schickt euch in eine Wolkenstadt

Was steckt im kommenden Update 3.14 für Star Citizen? Eine Menge! Zum Beispiel die neue Landezone Orison im Orbit des Gasriesen Crusader.

von Christian Just,
25.06.2021 18:11 Uhr

Star Citizen stellt die neue Alpha 3.14 im Video ausführlich vor und zeigt die Wolkenstadt Orison. Star Citizen stellt die neue Alpha 3.14 im Video ausführlich vor und zeigt die Wolkenstadt Orison.

Der Release von Alpha 3.14 für Star Citizen scheint kurz bevorzustehen. Entwickler Cloud Imperium Games gewährt einen umfassenden Blick auf die Neuerungen des »bald« erscheinenden Updates. Enthalten ist unter anderem die Wolkenstadt Orison, die im Orbit des Gasriesen Crusader schwebt.

Hinzu kommen Verbesserungen der Weltraumkämpfe, die Option, sich den Sicherheitskräften zu ergeben sowie planetare volumetrische Wolken in einer frühen Version. Das Video voller hübscher Aussichten seht ihr hier:

Star Citizen: Video zu Alpha 3.14 zeigt die neuen Features 13:27 Star Citizen: Video zu Alpha 3.14 zeigt die neuen Features

Was steckt genau in Alpha 3.14?

Die neuen Funktionen von Star Citizen Alpha 3.14 fassen wir hier für euch zusammen.

Neue Landezone Orison: Die verträumte und doch futuristische Wolkenstadt Orison ist der zentrale Knotenpunkt des Planeten Crusader. Nahe des Gasriesen schwebt dieses Netzwerk aus verbundenen Plattformen im Orbit und wird mit Schubdüsen an Ort und Stelle gehalten. Der Stil von Orison orientiert sich an den USA der 1950er Jahre.

Neues Schiff: Die Transportschiff-Version der RSI Constellation heißt Taurus und findet mit Alpha 3.14 ihren Weg in Star Citizen. Wie der Kahn aussieht, könnt ihr hier begutachten:

Star Citizen bekommt mit der RSI Constellation Taurus ein neues Transportraumschiff. Star Citizen bekommt mit der RSI Constellation Taurus ein neues Transportraumschiff.

Neue Cloud Tech: Die neue Technik für volumetrische Wolken auf den Planeten soll einen realistischeren Look, wechselnde Sichtverhältnisse und nicht zuletzt Atmosphäre erzeugen. Die Sonnenuntergänge sehen im Video schon mal ziemlich beeindruckend aus.

Raumschiff- und Fahrzeugsteuerung: Neue Funktionen sollen das Flugerlebnis in Star Citizen verbessern. Dazu gehört Power Management v2, das das bisherige System neu ausbalanciert. Hinzu kommen die Kondensatoren, mit denen Spieler ab Alpha 3.14 von Star Citizen die Menge an Energie, die in die Schiffssysteme wie Waffen, Triebwerke und Schilde fließt, selbst regulieren und verwalten können.

Neues »Canvas Slice HUD«: Die neue Benutzeroberfläche in Raumschiffen soll die Sichtfläche maximieren und Piloten mehr Übersicht bieten. Außerdem erleichtert das neue System es den Entwicklern in Zukunft, herstellerspezifische HUDs einzubauen.

Neuer Modus für Raketen und Torpedos: Ein dedizierter Flugmodus für Lenkflugkörper soll dem Spieler mehr Kontrolle geben, selbst spezifische Raketen auszuwählen und abzufeuern. Zudem machen die Waffen nun vom Intelligent Flight Control System (IFCS) Gebrauch, was die Kontrolle und Leistungsfähigkeit erhöhen soll.

Scans, Pings und Radar: Star Citizen will Erkundung und Entdeckung verbessern und die Aufklärung der Umgebung spannender gestalten. Über den Radar behalten die Spieler einen Überblick ihres näheren Umfelds, während Scans Informationen über spezifische Ziele liefern. Der Ping dagegen deckt zusätzliche Ziele in der Umgebung auf.

Surrender-Option: Spieler können sich durch das Law System v2 bald Sicherheitskräften ergeben, um der Zerstörung des Raumschiffs und dem Tod des Charakters zu entgehen. Dafür stoppt man das Schiff und fährt die Systeme herunter, wenn es befohlen wird. Dann geht es ab in den Knast.

X-Wing in Star Citizen? Dieses Raumschiff kommt uns bekannt vor   0     4

Mehr zum Thema

X-Wing in Star Citizen? Dieses Raumschiff kommt uns bekannt vor

Kürzlich fühlten wir uns von einem neuen Schiff stark an Star Wars erinnert. Im oben verlinkten Artikel stellen wir euch den X-Wing-ähnlichen Jäger RSI Scorpius vor.

Keine Kommentare?
Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in das aufgrund der Technik für uns einfacher zu moderierende Forum zu verlegen. Den Thread findet ihr hier:

Link zum Faden