Star Citizen macht klar, dass es manche verkauften Schiffe noch gar nicht gibt

Nach Kritik durch eine britische Werbeaufsicht gibt’s jetzt einen ausführlichen Warnhinweis im Pledge Shop des Weltraumspiels.

von Stephanie Schlottag,
09.09.2021 11:05 Uhr

Star Citizen macht ab sofort deutlich, dass manche verkauften Schiffe bisher noch gar nicht existieren. Es handele sich vielmehr um Konzepte, die mit Echtgeld bezahlt werden, um die weitere Entwicklung des Weltraumspiels zu finanzieren. Grund für die Änderung ist eine Beschwerde der britischen Werbeaufsicht Advertising Standards Authority (ASA).

Was war der Grund für die Kritik?

Konkret störte sich die ASA an einer Werbeanzeige im Newsletter, in der die »letzte Chance, sich das Schiff Gatac Railen zu sichern« beworben wurde. Fans wie Reddit-User Matzy hatten sich darüber beschwert - mit Erfolg. In den Augen der Behörde wurde nicht klar genug gemacht, dass dieses Schiff noch gar nicht im Spiel existiert - es handelt sich nur um ein Konzept. Ein entsprechender Hinweis fehlte und wird nun im Pledge Shop nachgeliefert.

An diesem Schiff entzündete sich die Debatte um Concept Ships in Star Citizen: die Gatac Railen. An diesem Schiff entzündete sich die Debatte um Concept Ships in Star Citizen: die Gatac Railen.

Ganz unten auf der Seite zur Gatac Railen steht jetzt:

"Disclaimer: Die Gatac Railen wird zum ersten Mal als limitiertes Vehikel-Konzept angeboten. Das bedeutet, das Fahrzeug ist in Entwicklung, aber noch nicht bereit, in eurem Hangar ausgestellt oder in Star Citizen geflogen zu werden. Es wird in einem späteren Patch zum spielbaren Inhalt.

(…) Wenn ihr uns mit dem Kauf einer Railen unterstützt, bekommt ihr ein Ersatzvehikel in Star Citizen, für die Zeit, bis die Railen im Spiel verfügbar ist. Dieses Ersatzvehikel wird ein derzeit spielbares Schiff von ähnlicher Größe und Funktion wie die Railen sein.

Wir bieten Pledge-Schiffe an, um die Entwicklung von Star Citizen zu finanzieren. Die Einnahmen, die wir durch solche Fahrzeuge erzielen, ermöglichen uns, mehr Features in die Welt von Star Citizen einzubauen. Diese Vehikel werden für In-Game-Credits verfügbar sein und / oder anderweitig im Spiel verdienbar werden. Sie werden nicht benötigt, um das Spiel zu starten oder Erfolg darin zu haben."

Ein sehr ähnlicher Hinweis findet sich ab sofort auch bei anderen Schiffen, die zwar verkauft werden, aber noch nicht im Spiel enthalten sind.

Wir wollten von euch wissen, was Star Citizen 2021 liefern muss, damit ihr zufrieden seid - und wie GameStar zukünftig mit dem vieldiskutierten Thema umgehen soll. Eure Antworten waren ziemlich klar:

Star Citizen: Das muss 2021 passieren   122     10

Mehr zum Thema

Star Citizen: Das muss 2021 passieren

Was passiert sonst bei Star Citizen?

Nach zahlreichen Verschiebungen hat Star Citizen nach wie vor kein Release-Datum. Es befindet sich derzeit noch in der Alpha, die grafisch allerdings schon ziemlich gut aussieht:

Star Citizens neue Riesen-Raumschlacht sieht grandios aus PLUS 7:56 Star Citizens neue Riesen-Raumschlacht sieht grandios aus

Seit Update Alpha 3.14 ist in Star Citizen die Wolkenstadt Orison zugänglich, die ordentlich 50er-Jahre-Flair verströmt. Außerdem gibt's darin neue Wolkentechnologie, Radar, ein neues Transportraumschiff und mehr.

Keine Kommentare?
Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in das aufgrund der Technik für uns einfacher zu moderierende Forum zu verlegen. Den Thread findet ihr hier:

Zum Kommentar-Thread im Forum